Gesichtsmasken im allgemeinen – Schaebens Gesichtsmasken im Besonderen

WERBUNG

Hallo meine Lieben,

es gibt einfach Tage, an denen man eigentlich keine Zeit hat und trotzdem eine extra-Pflege fürs Gesicht möchte. Schaebens Gesichtsmasken verwende ich seit vielen Jahren (auch schon in jungen Jahren obwohl ich es da gar nicht nötig hatte).

Auf dem Beautypress Infotag im September in München war Schaebens eine der ausstellenden Firmen. Klar, dass ich da mit Sara Sabri im Schlepptau ganz geschäftig zum Stand wieselte, die übrigens nachfolgende Fotos knipste. Es gibt einiges an neuen Produkten, zum Beispiel die Aktivkohle Peel Off Maske (eignet sich sehr um Elche, Ehegatten, Nachbarn und Kinder zu erschrecken).

Klar, dass ich diese Maske ausprobiert habe. Die dunkle und feste Textur lässt sich super auftragen und haftet gut an der Haut. Der Wirkstoff reinigt tiefenwirksam, klärt das Hautbild, entfernt Unreinheiten, verfeinert die Poren und reduziert den Fettgehalt der Haut um bis zu 68 %. Peel off Masken muss man mögen.

Neu und dunkel ist auch die Clean & Care Maske.

Mein Liebling unter den „Neuen“ nennt sich Winterzauber. Erstens gefällt mir die Farbe der Maske (die Elche haben weniger Angst und wahrscheinlich auch der Ehegatte, da ein rosa Gesicht immer freundlich wirkt). Diese Maske nährt und glättet strapazierte Haut. Selbst trockene Haut wird wieder seidig und glatt dank der natürlichen Öle von Walnuss, Mandel und Seabutter.

Das Sortiment von Schaebens ist groß ( https://www.schaebens.de ), die Preise erschwinglich und die Masken sind in vielen Geschäften erhältlich. Egal welche Maske ich mir ins Gesicht gepfeffert hab – toll waren alle. Schaebens Masken geben mir das Gefühl, meiner Haut etwas gutes zu tun. Einmal im Gesicht aufgetragen tropft und verrutscht nix so dass ich – die Haare zu einem Ninjazopf gebunden, mit (grüner, rosaroter, gelber oder schwarzer) Maske im Gesicht, staubsaugend durch die Wohnung laufe. Es ist mir auch mittlerweile egal, ob sich die Elche dabei kugeln vor lachen. Hauptsache ist, dass ich meiner Haut Gutes tue.

Damit das dann mit der Anwendung klappt, gibt jetzt noch ein bisschen Wissen mit Wiggerl bezüglich Gesichtsmasken:

Unser Gesicht ist – neben den Händen – täglich den unterschiedlichsten Einflüssen ausgesetzt. Ob Kälte, Hitze, Umweltverschmutzung, Stress, Make-up oder der Gang ins Solarium. All das hinterlässt Spuren auf unserer Haut. Gesichtsmasken versorgen unsere Haut mit pflegenden Wirkstoffen und sind gut für porentiefe Reinigung, beseitigen Pickel, Mitesser und Akne. Sie sorgen zudem für Entspannung, Frische und ein gesundes Hautbild.

Wichtig ist, dass ihr euer Gesicht (und die Hände) vor der Anwendung gründlich reinigt. Nur so können sich die Wirkstoffe der Maske richtig gut entfalten. Also, komplett abschminken mit Gesichtswasser und/oder Reinigungsmilch und anschließend nochmal gründlich mit warmen Wasser abwaschen. Gut ist auch ein sanftes Peeling, da es die Haut von Horn-Schüppchen, Schweiß, Schmutz und Make-up-Rückständen bereit.

Ich binde mir meine Haare vor der Anwendung zu einem Pferdeschwanz zusammen.

Die Maske vorsichtig mit den Fingern (Pinsel oder Spaten) verteilt auftragen. Mund- und Augenpartie wird ausgespart. Einwirkzeit  ist je nach Maske unterschiedlich. Ich lasse oft gerne etwas länger einwirken. Nach Ablauf der Einwirkest wird die Creme entweder mit warmen Wasser abgewaschen oder nur abgetupft. Das ist je nach Maske unterschiedlich.

Folgende Infos hab ich für euch ergoogelt:

  • Für trockene Haut: Nach der Gesichtsreinigung mit dem Auftragen der Maske warten. Wird die Gesichtsmaske sofort aufgetragen, kann durch die Verdunstung der positive Vorbereitungseffekt nachlassen. Das war mir komplett neu. Ich habe immer sofort die Maske aufgetragen.
  • Für gestresste Haut: Gesicht mit einer sanften Reinigungsmilch vorbereiten. Die Milch mit einem weichen Tuch abnehmen, damit kein mechanischer Stress die beruhigende Maskenwirkung schmälert. So kenne ich das auch von den tollen Anwendungen in Wellnesshotels. Deshalb klaue ich da auch regelmäßig diese weichen Waschlappen, die ich dann zuhause ungefähr 5 mal benutze ehe sie dann in den Tiefen meines Badschrankes verschwinden.
  • Peel-Off-Masken: Beim Auftragen die Augenbrauen und den Haaransatz aussparen. Eigentlich logisch denn nur so lässt sich die Make einfach und schmerzfrei entfernen.

Meine Lieben, ich denke, mit all den Infos seid ihr nun bestens gerüstet im Umgang mit Gesichtsmasken. Ich wünsche euch glatte und faltenfreie Haut.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch gibts täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

 

 

4 Kommentare

  1. Also, die Schaebens-Masken werde ich jetzt definitiv mal testen. Vielen Dank für den sehr informativen Bericht, liebe Michaela!
    Grüße an dich, und die Buben
    Corinna

    Gefällt mir

  2. Liebe Erny, ich freue mich, dass du hier auf’m Blog bist. Lt. Google gibt Schaebens zumindest in Österreich. Die verkaufen z.B. in DM-Märkten. Hast so einen in deiner Nähe? Wenn nicht, dann nehme ich dir nächstes Jahr im Frühjahr welche mit denn da komme ich nach Wien. Sobald ein Termin feststeht, geb ich dir Bescheid. Allerliebste Grüße, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s