Nails Nails Nails – Tipps zur Hand- und Nagelpflege von Catherine Nail Collection

WERBUNG

hallo meine Lieben,

am 28.10.2017 war ich zusammen mit meiner Freundin Susi auf dem „Bunte Beauty Days“ auf der Messe in Riem.

Natürlich kamen wir beautyinteressierten Mädels voll auf unsere Kosten. Es gab viel zu sehen und auch vieles auszuprobieren. Besonders hab ich mich gefreut, dass auch Catherine Nail Collection mit einem Stand vertreten war. Auf dem Foto seht ihr mich gerade mit Herrn Hofmann.

Zeitgleich fand in anderen Hallen die Messe BEAUTY FORUM MÜNCHEN (international führende Herbstmesse für Kosmetik in Deutschland) statt. Ich bin zwar Endverbraucher aber „rübengeschaut“ haben Susi und ich trotzdem. Ich bin ja gerne an Orten, an die ich nicht hingehöre.

Und ganz klar, sind wir auch auf der Messe zum Stand von Catherine Nail Collection marschiert. Gespräche mit den Mitarbeitern dieser Firma lohnen sich immer, denn ich bekam viele tolle Tipps und natürlich auch ein paar neue Produkte, die ich für euch gerne testen werde. Hier seht ihr mich gerade mit einer sehr kompetenten Mitarbeiterin von Catherine Nail Collection, die mir tolle Tipps verriet, die ich nun an euch weitergebe.

TIPP NR. 1

Glitzernagellack richtig auftragen

Ich denke, es gibt kaum eine Frau, die noch nie Glitzernagellack aufgetragen und dabei den Lack verflucht hat. Die Flüche werden allerspätestens beim Entfernen des Lacks ausgestoßen denn Glitzer ist ziemlich hartnäckig und tut nicht, was wir gerne hätten (etwa vergleichbar mit Ehegatten und Kindern).

Doch bevor wir ans Entfernen denken, wollen wir uns dem reibungslosem Auftragen widmen. Das ist gar nicht so einfach, denn der Glitzer verteilt sich nicht so gleichmäßig auf unseren Nägeln wie wir es uns wünschen wenn wir den Lack mit dem Pinsel auftragen.

Mit einem kleinen Kosmetikschwamm funktioniert das Auftragen einwandfrei. Einfach mit dem Pinsel den Lack auf das Schwämmchen streichen und den Lack dann mithilfe des Schwammens auf den Nagel tupfen.


Binnen kürzester Zeit habt ihr den Dreh zum richtig tupfen raus. Für ein dekoratives Finish dann noch einen schnell härtenden Überlack darüber und schon habt ihr die perfekten Fingernägel. Ich finde den Trick genial!

TIPP NR. 2 und 3

Glitzernagellack ohne Nervenzusammenbruch entfernen

Jetzt hält der Lack erstmal ein paar Tage und sieht super aus. Aber so toll er auch aussieht, so schwierig war es bisher, ihn wieder zu entfernen. Man braucht neben Nagellackentferner und mehreren Wattepads (die dann auch noch fusseln, ohne jedoch den Lack vollständig zu entfernen) auch Nerven wie Drahtseile. Mit der praktischen Remover Box Raspberry von Catherine Nail Collection ist Ablackieren kein Ding mehr.

Einfach den Finger in die runde Box stecken, hin- und herdrehen, rauf und runter fahren und schwups, lackiert sich der Nagel fast von selbst ab. Kleine Glitzerreste könnt ihr dann mühelos mit etwas Nagellack und Wattepad oder Kosmetiktuch entfernen. Achtung: Bei zu fester Bewegung des Nagels in der Box kann passieren, dass der Nagellackentferner überschwappt.

Übrigens: zusätzlich pflegt der Remover mit Vitamin E und B5. Er trocknet weder Nagelhaut noch Nägel aus und duftet außerdem nach Himbeeren.

Falls ihr nicht gleich losgelaufen und euch einen Remover besorgt habt, kommt hier noch ein Tipp, den mir vor ein paar Tagen eine Bekannte gegeben hat. Selbst hab ich es noch nicht ausprobiert, denn ich hab natürlich den Remover von Catherine Nail Collection zuhause. Versucht doch mal das Ablackieren mit einem Stück Filz (gibts in Bastelgeschäften zu kaufen). Einfach ein bisschen Nagellackentferner draufgeben und los gehts. Die kleinen Glitzerteilchen bleiben im Filz (der nicht fusselt wie die Wattepads) hängen.

TIPP NR. 4

Samtweiche Hände

Jetzt verrate ich euch, wie ihr samtweiche Hände bekommt. Alles was ihr dafür braucht, ist ein bisschen Zucker (nachdem wir ja nun alle „clean-eater“ sind benötigen wir zum Kochen sowieso keinen teuflischen Haushaltszucker mehr) und Hand Care Jojoba Balm von Catherine.

Einfach ca. die Hälfte eines Päckchens Portionszucker auf eure Handflächen streuen und darauf ein paar Tropfen des Jojoba Balms träufeln. Nun den Zucker mit dem Balm dolle in den Händen miteinander verreiben, so, also ob ihr euch damit fest die Hände waschen würdet. Es fühlt sich an wie ein Peeling für die Innen- und Außenflächen eurer Hände. Wenn ihr genug gepeelt habt, wascht euch die Hände mit warmen Wasser. Ihr werdet erstaunt sein, wie weich eure Hände nun sind.

Das war’s auch schon mit meinen Tipps. Wenn euch diese Tipps gefallen haben, dann teilt doch meinen Artikel damit auch andere davon profitieren können. Viel Spaß beim Ausprobieren und beim Stöbern auf  Catherine Mail Collection. Ein Blick lohnt sich.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findet ihr täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Fotos pinne ich zusätzlich seit neuestem auf Pinterest. Vielen Dank fürs Lesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10 Kommentare

  1. Hallo, wird ausprobiert 😘 und das mit dem Zucker muss ich mal wieder machen… kannte ich aber ich vergesse das immer. Denk immer mach ich dann 😂😂😘😘

    Gefällt mir

  2. Hallo Gabriele, ich bin mit dem Blog umgezogen von Blogspot zu WordPress. Herzlich willkommen zurück. Ich freu mich, dass du da bist. Ich war gestern bei dir drüben (lesen und Birkin gucken). Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  3. Liebe Esther, ich freu mich, dass du dir was aus dem Beitrag mitnehmen konntest. Ich schaue nachher gleich mal bei dir vorbei weil ich mich so freue, dass du mich hier auf dem Blog besuchen kommst. Liebe Grüße, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s