Hyaluron Faltenunterspritzung – Teil II / Gespräch mit Frau Dr. Schuhmachers

WERBUNG

hallo meine Lieben,

und weiter gehts mit dem Thema Faltenunterspritzung. Ich hatte ja bereits am 12.11.2017 folgenden Artikel Hyaluron Faltenunterspritzung Teil I darüber auf’m Blog veröffentlicht und mir natürlich weiterhin Gedanken zum Thema gemacht denn es ist ein großes Thema. Nicht nur auf dem Blog wurde kommentiert. Es erreichten mich auch sehr viele Nachrichten hierzu auf Instagram, sowohl direkt  auf dem Account als auch per direct message (persönliche Nachricht). Ich danke euch allen sehr für die rege Beteiligung.

Die Zornesfalte quält mich nach wie vor bei dem Blick in den Spiegel und ich wollte es JETZT genau wissen. Nicht etwa, weil ich an Frau Hörnigs Antworten zum Thema zweifle aber ich wollte zusätzlich ein Gespräch mit dem Fachmann bzw. der Fachfrau.

Nach dem Interview mit Frau Hörnig von TEOXANE wurde mir selbstverständlich eine Hautärztin empfohlen, an die ich mich bei weiteren Fragen wenden darf. Ich bin eine Frau der Tat und schwupp, wenige Tage später saß ich auch schon in der chicen Praxis von  Frau Dr. Schuhmachers in der Rosenstraße 7 in München zum Beratungsgespräch bei einem Tässchen Cappucino.

Frau Dr. Schuhmachers ist Dermatologin. Ihr Medizinstudium hat sie in ihrer Heimat Österreich absolviert, die Facharztausbildung dann in München (Klinikum rechts der Isar). Schon früh begann sie sich für Ästhetik zu interessieren. Mittlerweile blickt sie auf eine 20 jährige Erfahrung in der ästhetischen Medizin zurück. Seit über 10 Jahren ist sie Referentin und Speakerin für Teoxane und Galderma (Botox). Seit 2010 arbeitet sie selbstständig in ihrer Praxis im Zentrum von München.

Frau Dr. Schuhmachers Erscheinung allein schon weckt den Wunsch, der Natur etwas nachzuhelfen oder aus ihr herauszukriegen, in welchen Jungbrunnen sie gefallen ist.

War ich bis dato noch der Meinung, dass lediglich die Zornesfalte allein meine jugendliche Ausstrahlung trübt, warf Frau Dr. Schuhmachers all meine Überzeugung mit den Worten „in Ihrem Gesicht sehe ich einiges, was es da zu machen gäbe“ über Bord. Folgende Regionen meines Gesichts bedürfen einer „Generalüberholung“:

Die Zornesfalte und die Stirn
Lachfalten
Nasolabialfalte
Müder Gesichtsausdruck (Mittelgesicht)
Die Hautstruktur (Lichtschäden)

Ich wollte nachfolgendes Bild gar nicht mehr auf den Blog stellen aber es ist ein zu gutes Beispiel um zu zeigen, was Frau Dr. Schuhmachers mit müdem Gesichtsausdruck meint. Es sind tatsächlich Schatten unter den Augen erkennbar, durch Lichtschäden ist die Haut fleckig, ich habe – ganz klar – Lachfalten und natürlich sieht man die (verdammte) Zornesfalte.

Natürlich fragt man sich ab einem gewissen Alter, ob man in den letzten Jahrzehnten genug gecremt hat. Hätte man die Spuren des Alters mit besseren Cremes stoppen können oder sind es die Gene, die manche Menschen schneller alt aussehen lassen? Ich lasse jetzt mal Dr. Schuhmachers zu Wort kommen über „Auffrischungen“ im Allgemeinen und die Verwendung von Botox und Hyaluron im Besonderen.

Ich habe Frau Dr. Schuhmachers während unseres Gesprächs folgende Fragen gestellt:

In kurzen Worten: wofür benutzt man Botox und wofür Hyaluron.

Botox blockiert an bestimmten Arealen, die für die Falten verantwortliche mimische Muskulatur. Dadurch kommt es zu einer (als sehr angenehm empfundenen) Entspannung der Stirn und der Augenpartie, Falten glätten sich allmählich.
Filler (hier Hyaluronsäurefiller) füllen Falten auf. Man kann mit verschiedenen Fillern sehr feine bis tiefe Falten behandeln.

Warum haben eigentlich so viele Menschen Angst vor Botox?

Das liegt meiner Meinung nach an der schlechten Presse, die Botox viele Jahre hatte. Man sah fürchterlich entstellte Gesichter (meist durch mehrere Operationen und viel zu viel Filler verursacht) und darunter stand ‚Botox’. Tatsächlich kann Botox niemals solche entstellenden Ergebnisse verursachen – es entspannt lediglich die Muskulatur. Heute wird es für viele Krankheiten mit großem Erfolg eingesetzt und ist ein unglaublich sicheres Medikament.

Zum zweiten schreckt viele Menschen der Wortteil – ‚toxin’ (Gift): tatsächlich ist die Dosierung in der ästhetischen Medizin derartig gering, dass man hier nicht von einem Gift sprechen kann. Wie wir alle wissen: die Dosis macht das Gift. In ausreichenden Mengen genossen, ist auch Kochsalz ein tödliches Gift, dennoch essen wir es täglich……

Wie bzw. wodurch entstehen diese verzerrten Horrorfratzen, wie man es oft bei Promis sieht?

Wie schon oben erwähnt, geht so was gar nicht mit Botox. Die entstellten Gesichter entstehen durch jahrelanges Zuviel an Operationen, massenhaft Fillern (z.B. in die Lippen) und radikalen Peelings etc.
Es handelt sich dabei um eine Sucht, die inzwischen einen Namen hat: Dysmorphophobie heisst sie. Die Betroffenen leiden an einer Wahrnehmungsstörung, die ihr Aussehen betrifft und konsultieren unfassbar oft Ärzte um mehr und mehr machen zu lassen. Gute Ärzte schicken diese Menschen wieder weg bzw. zum Therapeuten.

Was kann bei der Behandlung schiefgehen und welche Maßnahmen werden dann ergriffen?

Es kann theoretisch immer zu Hämatomen (blauen Flecken) kommen, was aber relativ selten passiert. Schief gehen kann auch, dass man zu viel Botox spritzt. Dann fühlt sich die Stirne schwer an und drückt nach unten. Filler können in seltenen Fällen nicht vertragen werden. Dann kann es zu Rötungen und Schwellungen oder Verhärtungen kommen. In diesem Fall kann man die Filler wieder auflösen (mit Hyaluronidase)

Wieviel Geld kostet denn eine komplette „Auffrischung des Gesichts“?

Das kann man so nicht sagen. Das hängt vom Ausgangszustand ab. Generell macht man eine komplette Auffrischung nicht in einer Sitzung. Es ist besser, in mehreren kleinen Schritten vorzugehen. Man muss auch wissen, dass ein einmaliger Gang zum Beautyarzt zwar was bringt aber wirklich schöne Ergebnisse erst nach Jahren entstehen.

Ab 40 braucht man ungefähr 2000.- pro Jahr also etwa 150.- pro Monat

Wieviel Geld muss man investieren um die Auffrischung zu erhalten?

Botox ab 250,00 Euro, Filler: 1 ml: 450,00 Euro.

Dank der Beantwortung dieser Fragen sind schon mal ein paar Unklarheiten beseitigt: Horrorfratzen entstehen nicht, weil man sich das Gesicht vom Fachmann hat aufspritzen lassen und „die Dosis macht das Gift“. Vielen Dank an Frau Dr. Schuhmachers für die aufklärenden Worte. Es zeigt wieder einmal, dass wir uns von den Medien und ihren „teilweise unseriösen“ Schlagzeilen doch immer wieder beeinflussen lassen.

Frau Dr. Schuhmachers war so nett und hat mir gleich noch vier weitere Fragen beantwortet, die mich (und eine Vielzahl meiner Leser) schon lange beschäftigen:

Mit zunehmendem Alter bekommt auch unser Hals hässliche Falten. Gibt es denn eine Methode, wie man dem entgegenwirken kann?

Beim Hals ist es sehr wichtig, früh anzufangen. Als allererstes muss man von Anfang an Lichtschutz und Pflege auch auf den Hals auftragen. Dann sollte man frühzeitig beginnen, Methoden wie Microneedeling und Mesotherapie ggf auch Botox anzuwenden.
Wenn der Hals einmal wirklich stark erschlafft ist, hilft nur noch eine chirurgische Straffung wirklich gut.

Das Thema „Doppelkinn“ beschäftigt Mann und Frau gleichermaßen. Was kann man dagegen tun?

Ich habe sehr gute Erfolge mit der sog. Fett weg Spritze

Auf meiner Nase bilden sich immer wieder fiese Mitesser. Wie bekämpfe ich die Biester am wirkungsvollsten?

Cremes mit Fruchtsäure, Fruchtsäurepeeling, Hydrafacial, medizische Kosmetik (ausreinigen lassen)

Was kann man gegen kleine rote Äderchen (Couperose) tun?

Am besten hilft Lasertherapie in Kombination mit Radiofrequenz-Microneedeling.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Dr. Schuhmachers, die sich sich so ausgiebig Zeit für mich genommen hat. Ich glaube, das Thema Haut ist unerschöpflich.

Und jetzt, ein paar Wochen nach meinem Beratungsgespräch bei Frau Dr. Schuhmachers sehe ich bei jedem Blick in den Spiegel neben der fiesen Zornesfalte auch die Schattierungen unterhalb meiner Augen. Schlimm! Mir fällt auf, dass die kleinen Falten um die Lippe auch größer geworden sind.

Ich denke, eine Straffung der Haut ist durch 1. erhöhten Verzehr hochkalorischer Lebensmittel zu erreichen (lebensmittelgestrafft sozusagen), durch 2. Lifting und 3. durch Faltenunterspritzung mit Botox bzw. Hyaluron. Ich entscheide mich für Möglichkeit 3. Mein Termin ist für den 19.01.2018 vereinbart.

Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich werde mir Botox und Hyaluron spitzen lassen. Was neben der Zornesfalte noch alles“aufgefrischt“ wird, weiß ich noch nicht genau.
Nachdem die Firma TEOXANE die gesamten Kosten der Behandlung übernehmen wird, brauche ich mir um Geld keine Gedanken zu machen. Trotzdem ist es keine leichte Entscheidung für mich.

Was, wenn mein Gesicht dann künstlich aussieht? Wie werden all die anderen Menschen auf mich reagieren? Ich kenne mittlerweile viele Frauen, die der Natur nachgeholfen und sich mir anvertraut haben weil man offen nicht so gerne über dieses Thema spricht. (Warum eigentlich nicht?) Ich bin sowohl auf diesem Blog als auch auf Instagram öffentlich und werde neugierigen Blicken und auch dummen Kommentaren ausgesetzt sein. Man wird hinter meinem Rücken über mich reden und Witze machen (böse Menschen gibt es immer). Komme ich überhaupt damit klar, dass ich durch die Botoxbehandlung meine Stirn für mehrere Monate nicht mehr runzeln und die Augenbrauen weder heben noch zusammenziehen kann? Viele Fragen gehen mir durch den Kopf.

Und dann wiederum denke ich mir: leckt’s mich alle am Ärmel! Ich lasse mir das komplette Gesicht aufhübschen weil ich ein gutes Gefühl bei der Sache habe. In Teil III meiner Blog-Mini-Serie über Faltenunterspritzung berichte ich von meiner Behandlung.

Einen Hinweis noch: Solltet ihr euch ebenfalls für eine Auffrischung entscheiden, dann spart bitte nicht am falschen Fleck und bestellt bei dubiosen Händlern im Internet Hyaluronsäure oder gar Botox.

Ihr müsst einen Fachmann aufsuchen – am besten einen Dermatologen, der über viel Erfahrung im Bereich Faltenunterspritzung verfügt. Nicht nur plastische und ästhetische Chirurgen dürfen die Spritze einsetzen, sondern alle möglichen Ärzte – unabhängig von ihrer Fachrichtung. Nur Zahnärzte dürfen das nicht. Heilpraktiker hingegen schon. Das solltet ihr bitte unbedingt beachten.

Ich habe mich für TEOXANE entschieden, weil ich bisher mit den Produkten dieser Firma nur gute Erfahrungen gemacht habe. Das bedeutet aber nicht, dass nicht andere Firmen auch gute Produkte herstellen.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch gibts täglich auf Instagram unter einfach_nur_wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

Mehr zum Thema könnt ihr hier www.uefuffzich.de bei meiner Bloggerkollegin Bärbel lesen. Sie hat sich nämlich auch getraut.

(Die Produktfotos stammen von der Firma TEOXANE, Praxisfotos wurden mir von Frau Dr. Schumachers überlassen)

 

 

 

 

 

 

 

 

14 Kommentare

  1. Vielen Dank für diesen umfangreichen und hochinteressanten Bericht. Zwar habe ich aktuell noch keinen wirklichen Bedarf an Unterspritzungen, werde aber sicherlich davon Gebrauch machen, wenn es Thema wird – und das wird es bestimmt!

    Wenn man mit diesen verhältnismäßig kleinen Eingriffen hie und da etwas frischer und entspannter aussieht, finde ich es großartig. Außerdem ist es auch nicht endgültig wie ein operativer Eingriff. Wenn es einem dauerhaft nicht zusagt, wird es ja auch wieder vom Körper abgebaut und man muss es nicht erneut auffrischen lassen. Ich stehe dem ganzen Thema also sehr positiv gegenüber und werde sicherlich auch davon Gebrauch machen. Wann? Weiß ich nicht, aber erzählen würde ich es auch! Alleine schon, weil man es doch eh sehen würde (andernfalls könnte man es sich auch sparen). Bestimmt würden Ärzte jetzt auch schon etwas in meinem Gesicht finden, dass gemacht werden könnte, aber noch sehe ich da keinen Sinn bzw. etwas, dass mich so sehr stört, dass ich es jetzt in Angriff nehmen würde… aber wer weiß schon, was in 5 Jahren ist?! Dann bin ich 45 und wir schauen einfach mal – je nach dem wie sich meine Haut weiter entwickelt. Auf jeden Fall vielen Dank für den tollen Bericht und ich bin sehr gespannt auf Teil III!! (Ich hätte es an deiner Stelle genauso gemacht) 👍🏼

    Liebe Grüße
    Ginger

    Gefällt mir

  2. Ein großartiger Bericht wieder einmal Hase und sehr informativ. Ganz lieben Dank dafür. Ich bin sehr interessiert an weiteren Berichten und vor allem an deiner Behandlung. Hört sich an, als wärst du in guten Händen. Viel Erfolg Süße:*
    Liebe Grüße, Gisela

    Gefällt mir

  3. Liebe Gisela, du wirst das Ergebnis der Behandlung im Februar selbst sehen dürfen. Wir können uns dann ausführlich unterhalten. Das Thema ist sehr interessant und ich denke, in ein paar Jahren spricht man offen drüber weil es einfach „normal“ geworden ist, sich spritzen zu lassen. Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  4. Liebe Ginger, schön, dass du hier bist. Ich bin ganz sicher, dass das Thema Faltenunterspritzung in ein paar Jahren genauso zu unserem Leben gehören wird, wie die jährliche Zahnreinigung 🙂 . Du bist noch keine 50 Jahre alt somit bin ich mindestens 13 Jahre älter und klar sind in meinem Gesicht viel mehr „Baustellen“ erkennbar. Ich bin gar nicht so unzufrieden aber nachdem mich Dr. Schuhmachers auf meine Schatten unter den Augen hingewiesen hatte, bekam ich es von mehreren Personen bestätigt, dass es tatsächlich so ist. Mir sind diese Augenschatten zuvor nie aufgefallen. Jetzt will ich sie weg haben und wieder strahlen. Halt dich bereit für Teil III – ich bin froh, wenn du wieder mit dabei bist. Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  5. Schön, dich zu sehen Esther. Ich weiß nicht, warum man daraus ein solches Geheimnis macht. Ein Friseurbesuch verschönert uns auch und niemand schleicht heimlich in den Salon. Ich harre selbst gespannt der Dinge, die ich dann in Teil III zu erzählen hab. Schönen Sonntag und herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  6. Liebe Michaela, ich bin, wie auch schon bei Teil I, begeistert! Ich habe ja schon Erfahrung gemacht, allerdings noch nicht mit Botox. Ich hatte mir vor einigen Jahren Polymilchsäure injizieren lassen. Bei einem Gewicht von nur noch 37 Kg (bei einer Größe von 1,71m) hatte ich ziemlich starke Falten an den Mundwinkeln. Durch die Injektionen, sah ich wenigstens im Gesicht nicht mehr schwer krank aus. Ich freue mich schon auf deinen nächsten Bericht:-))
    Liebe Grüße, und ein dickes Bussi, auch an deine Buben
    Corinna

    Gefällt mir

  7. Liebe Corinna, es tut mir sehr leid zu lesen, dass du so schwer krank warst. Ich danke dir für deine Offenheit. Ich bin selbst gespannt auf Teil III. Eine ganz neue Erfahrung und sehr schön, dass ich von so vielen Menschen begleitet werde. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag Abend, Bussis an Angus. Meine Buben werfen Küsschen und winken….

    Gefällt mir

  8. Ich bin gespannt liebe Michaela. Lass Dir nicht zu viel wegspritzen, vor allem die Lachfalten. Das meine ich jetzt ernst. Ich finde, es muss immer noch natürlich sein. Das Alter kann man nicht wegzaubern.

    Liebe Grüße Sabine

    Gefällt mir

  9. Hallo Sabine, du hast recht – das Alter kann man nicht wegzaubern. Es soll wirklich nur eine ne Auffrischung sein. Die Lachfalten hab ich mir bestimmt gleich wieder ins Gesicht gelacht :-). Schön, dass du dabei bleibst. Mach dir noch einen schönen Abend. Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  10. liebe michaela,
    ich begleite dich virtuell auch mit zum arzt. das thema ist nämlich enorm spannend, auch für mich.
    bisher habe ich nur zugeschaut, aber der tag wird kommen…
    liebste grüße
    bärbel ☼

    Gefällt mir

  11. Ich zähl auf dich liebe Bärbel 👍🏻 und freue mich dass du mir dabei bist. Ich hab ein bisschen Bammel davor, das es weh tut. Von einem tollen Ergebnis bin ich überzeugt . Viele liebe Grüße aus München, Michaela

    Gefällt mir

  12. Hallo Michaela,
    ich war heute zum Faltenunterspritzen und stoße gerade zufällig auf deinen Bericht – witzig!
    Ich bin ein ziemlicher Angsthase bei Spritzen, aber es ist gut aushaltbar. Heute sind nur meine Nasolabialfalten ein bisschen aufgefrischt worden (auch mit teosyal). Durch das Lidocain setzt sofort eine leichte Betäubung ein, dann merkt man nichts mehr. Wirklich nicht schlimm. Aber dafür sieht man sofort ein Ergebnis. Ich bin gespannt auf deine Erfahrung! Ich glaube, ich muss jetzt Teoxane Creme nachbestellen, die Produkte finde ich auch toll. Viele Grüße Katinka

    Gefällt mir

  13. Liebe Katinka, vielen herzlichen Dank für diese Info. Ehrlich gesagt liegt mir nämlich schon ein bisschen im Magen, dass es weh tun könnte. Ich freue mich sehr, dass du es geschafft hast und mit dem Ergebnis zufrieden bist. Vielleicht magst du ja auch öfter auf‘m Blog vorbei schauen. Viele Grüße, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s