Beschwipster Apfelstrudel

Werbung (durch Produktfotos)

Hallo meine Lieben,

heute spendiere ich wieder mal ein Rezept meines Kollegen Wolfgang. Beschwipster Apfelstrudel hört sich irgendwie nach einer nachmittäglichen Rauschorgie bei Kaffee und Kuchen an aber keine Angst, durch das Kochen und Backen geht der Alkohol weitestgehend verloren. Selbstredend, dass der Kuchen trotzdem nicht von Kindern gegessen werden sollte um die Gewöhnung an Alkoholgeschmack zu vermeiden. Und jetzt gehts auch schon los mit den

Zutaten

  • 1 Packung Blätterteig (300 Gramm) aus dem Kühlregal
  • 5 mittelgroße Äpfel
  • 50 Gramm Mandelstifte
  • 1/4 Liter Weißwein oder Rose
  • 2 EL Zucker
  • 1 Packung Puddingpulver Vanille
  • 5 EL Eierliker
  • 2 EL Rum
  • Zimt nach Geschmack

Zubereitung

Zunächst legen wir den Blätterteig auf dem Backblech aus. Das Papier, in dem der Blätterteig aufgerollt ist, eignet sich sehr gut als Backpapier.

Äpfel waschen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Wer will (oder zwecks Allergie muss), kann sie vorher noch schälen. Anschließend die Äpfel mit dem Zucker in einen Topf geben und mit dem Wein aufgießen. Mandelstifte hinzugeben, damit die auch etwas weich werden. Die Äpfel soweit kochen, dass sie noch Biss haben denn durch das Backen werden sie dann ganz weich.

Das Puddingpulver mit dem Eierlikör und dem Rum verrühren und zu der heißen Apfelmasse geben.

Kurz erhitzen, bis das Puddingpulver bindet und dann vom Herd nehmen. Die Apfelmasse nun etwas abkühlen lassen.

Ab jetzt ist es wichtig, schnell weiterzumachen damit das Fett im Blätterteig durch die warme Apfelmasse nicht schmilzt und sich der Teig auflöst.

Apfelmasse zügig auf dem Blätterteig verteilen, so dass oben noch ca. 3 cm Rand bleiben. Mit Zimt bestreuen, wer mag kann noch ein paar Tropfen Rum drüber spritzen. Dann den Teig von unten her zusammenrollen (mit dem Papier geht das ganz gut).

Anschließend im vorgeheizten Backofen 160 Grad ca. 35 Minuten backen bis der Blätterteil hellbraun wird. Der Apfelstrudel kann kalt oder warm serviert werden. Etwas Schlagsahne rundet den Geschmack noch ab. Guten Appetit.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch gibts täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Rezept gibts natürlich zum Pinnen auf Pinterest. Vielen Dank fürs Lesen und Pinnen.

 

4 Kommentare

  1. Liebe Michaela, das Rezept hört sich wieder lecker an. Genau zur richtigen Zeit hast Du es hier eingestellt. Ostern steht vor der Tür und meine Mama kommt zu Besuch. Mir fehlte noch eine Idee für Kuchen und schon ist sie da. Danke Dir, Du kannst wohl Gedanken lesen? Liebe Grüße Pet

    Gefällt mir

  2. Liebe Pet, das Rezept ist total einfach zuzubereiten. Man kann natürlich auch noch Rosinen dazu geben.Du musst dich nur beeilen, die warme Apfelmasse mit dem Strudelteig zu umwickeln. Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s