Eyecatcher Gürtel

Werbung (durch Produktfotos)

Hallo meine Lieben,

Gürtel sind ein tolles Accessoires, mit denen man Outfits optimal ergänzen kann. Die Investition in einen hochwertigen Gürtel lohnt sich in meinen Augen immer, denn er unterstreicht gekonnt jeden Style. Früher trug man Gürtel aus praktischen Gründen um Hosen oder Röcke zu halten aber diese Zeiten sind längst vorbei. Der Gürtel wird heutzutage als Eyecatcher eingesetzt.

Es gibt Gürtel in diversen Breiten und Längen und natürlich in zig verschiedenen Ausführungen und Farben. Doch nicht jeder Gürtel passt zu jeder Figur. Ehe wir in einen Gürtel investieren, sollten wir wissen, welches Modell zu uns passt.

Ein Gürtel soll schließlich unsere Vorzüge betonen, der Figur schmeicheln und nicht eventuelle Problemzonen hervorheben.

Ich fühle mich in enger Kleidung generell unwohl und muss bei der Wahl eines Taillengürtels vorsichtig sein zumal ich mit 1,64 m Größe auch nicht gerade zu den großen Frauen gehöre. Außerdem verfüge ich über viel Oberweite und keinen flachen Bauch. Wenn man mich nur von vorne betrachtet, sieht ein Taillengürtel gar nicht so schlecht aus.

Leider wird man mich im Laufe eines Tages auch von der Seite sehen (Foto erspare ich euch an dieser Stelle). Mein Bauch – und nicht der Gürtel – würde im Vordergrund des Outfits stehen. Auf einen Taillengürtel muss ich dennoch nicht verzichten, wenn ich zu meinem Outfit Westen oder einen Blazer trage, welche das Bäuchlein verdecken.

Blazer und Hose: Atelier Goldner Schnitt, Gürtel: Gucci, Tuch und Tasche: Louis Vuitton, Shirt: Magna

Neuerdings trage ich Blusen sehr gerne auf diese Art und Weise:

 Bluse: Atelier Goldner Schnitt, Hose: Guido Maria Kretschmer, Gürtel: Gucci, Tasche: Mulberry, Schuhe: Isabel Marant

Hose: Guido Maria Kretschmer, Bluse: Atelier Goldner Schnitt, Tasche: Chanel, Gürtel: Gucci, Kette: Hermes

Breite des Gürtels

Wie bereits oben erwähnt, spielt die Breite des Gürtels eine entscheidende Rolle denn er setzt einen auffälligen Blickpunkt. Deshalb solltet ihr immer bedenken, dass

  • ein breiter Gürtel einen langen Oberkörper verkürzt,
  • ein schmaler Gürtel sich für kürzere Oberkörper besser eignet

Wenn eure Figur meiner ähnelt, solltet ihr darauf achten, dass der Taillengürtel nicht zu breit ist, sonst kann es passieren, dass eure Figur moppelig oder sehr gedrungen aussieht. Wichtig ist auch, dass der Gürtel eher dezent und nicht zu auffällig ist. Grundsätzlich kann man sagen, dass der Taillengürtel großen und schlanken Frauen am besteht steht. Der Gürtel halbiert den Körper und lässt die Trägerin dadurch kleiner wirken. Deshalb sollten kleine Frauen bei der Wahl des Gürtels kritisch sein.

Platzierung des Gürtels

Euch sollte klar sein, dass sich optische Verschiebungen ergeben, je nachdem auf welcher Höhe ihr den Gürtel tragt. Die Platzierung des Gürtels beeinflusst also eure Proportionen.

  • Ganz schlecht für mich  bzw. meine Figur ist eine Platzierung im Unterbrustbereich, da ich über sehr viel Oberweite verfüge und somit der Busen noch größer wirkt. Außerdem wird mein Oberkörper optisch verkürzt. Andererseits werden die Beine zwar verlängert aber pfeif drauf. Schuhe mit Absatz verlängern meine Beine ebenfalls. (Dennoch hat diese Gürtelhöhe den Vorteil, dass – sollte sich dort die schmalste Stelle eures Körpers befinden – ihr diese und euer Dekolleté optimal betont. Außerdem wird so von breiten Hüften und Bauch abgelenkt).
  • Mein bevorzugter Platz für den Gürtel ist die Hüfthöhe denn diese Position verlängert meinen Oberkörper und akzentuiert die Hüftzone. Leider verkürzt diese Position auch die Beinchen aber das kann ich mit hohen Schuhen wieder ausgleichen.
  • Gürtel, die außen höher und vorne tiefer sitzen heben eine schmale Taille vorteilhaft hervor und verlängern den Oberkörper.

Bluse: mat., Gürtel: Gucci, Tasche: Celine, Tuch: Rick Owen

 

Blazer und Hose: Atelier Goldner Schnitt, Gürtel: Gucci, Shirt: Magna, Tasche: Celine, Tuch: Louis Vuitton

Farbe des Gürtels

Aufgemerkt meine Lieben, denn jetzt wird es interessant:

Wusstet ihr, dass ein Gürtel in der gleichen Farbe eures Oberteils euren Oberkörper steckt aber dafür eure Beine verkürzt? Dafür wird ein Gürtel in der Farbe eures Unterteils euren Oberkörper verkürzen aber dafür die Beine verlängern.

Jetzt noch ein Vorteil von dunklen Gürteln und dann ist Schluss mit „Farbenlehre“: Sollte euer Gürtel dunkler als euer restliches Outfit sein, wirkt die Gürtellinie im Vergleich zum restlichen Körper etwas schmaler. Das ist besonders vorteilhaft bei Frauen mit gerader Taille. Helle Gürtel hingegen, mit üppigen Verzierungen können optisch zusätzlich verbreitern.

Extra-Styling-Tipp

Ich spendiere hier mal einen Extra-Stylingtipp, der mir bei meiner Recherche rund um den Gürtel unterkam aber eigentlich mit Schuhen zu tun hat: Viele denken, dass die Schuhe den gleichen Farbton wie die Kleidung haben müssen aber genau das Gegenteil ist der Fall. Kontraste setzen heißt das Zauberwort. Wählt ihr für Schuhe und Kleidung unterschiedliche Farben, wirkt das Outfit lebendiger, da sich Kleidung und Schuhe voneinander abheben.

Tipps zum Gürtelkauf

Gar nicht so einfach, den richtigen Gürtel zu kaufen, gell. Deshalb gibts hier ein paar Tipps von mir und Google:

  • Genauso wie bei Schuhen ist auch beim Gürtelkauf Leder das Material der Wahl. Nehmt auf jeden Fall Abstand von Plastik-Gürteln. Das geht in unserem Alter nun wirklich nicht mehr. Es gibt auch hochwertige Gürtel aus Canvas (dieses Material ist unverwüstlich, was mir Louis Vuitton-Gürtelfans sicherlich bestätigen können).
  • Solltet ihr euch für einen Ledergürtel entscheiden, dann achtet darauf, dass er aus Vollleder hergestellt wurde denn nur Vollledergürtel sind robust und halten mehreren Saisons. Gürtel aus gepressten Lederresten werden porös und fangen an zu bröseln.
  • Die Gürtelgröße lässt sich durch den Abstand zwischen Verschluss und der mittleren Öffnung der gegenüberliegenden Lochreihe ermitteln. Das entspricht dem Körperumfang.
  • Die Gürtellänge bezieht sich auf die komplette Länge des Gürtels – also vom Verschluss bis zur gegenüberliegenden Spitze.

Wiggerls kleine Gürtelsammlung

Ich selbst besitze nicht mehr viele Gürtel denn die meisten sind meiner Ausmist-Wut zum Opfer gefallen. Mit meinen ü50 muss ich nicht mehr jeden Modehype mitmachen. Ich lege mehr Wert auf Qualität statt Quantität und deshalb findet man in meinem Kleiderschrank diese drei Gucci-Gürtel in den Farben, die am besten zu meiner Garderobe passen:

Des Weiteren besitze ich diesen Wendegürtel von Hermes. Auf den ersten Blick betrachtet, ist ein kompletter Hermes-Gürtel richtig teuer, da man ja Schnalle und Lederriemen extra kauft. Besitzt man erstmal die Schließe, kann man sich nach und nach die Riemen extra kaufen. Eine einfache, aber effektive Lösung: Die Schließe ist auf beiden Seiten gleich geformt. Um entweder die braune oder die rote Seite des Gürtels tragen zu können, muss ich die Schnalle lediglich umlegen.

All diese Gürtel sind klassisch und wahre Eyecatcher aber doch nicht „schreiend auffällig“, wie ihr auf den vorangegangenen Fotos sehen konntet. Die Qualität ist top und rechtfertigt den Preis.

Jetzt mal ehrlich, Mode ist schon ziemlich kompliziert, oder? Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals über Gürtel  1.155 Wörter in meine Tastatur kloppe. Dennoch ist es wichtig, sich zum Thema Gedanken zu machen wenn man Wert drauf legt, gut gekleidet zu sein.

War euch eigentlich bewusst, dass die Wahl des richtigen Gürtels solche Auswirkungen auf eure horizontalen und vertikalen Proportionen hat? Sind für euch Gürtel modische Accessoires oder eher Mittel zum Zweck?

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch gibts täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Fotos dieses Artikels gibts zum Pinnen auf Pinterest. Vielen Dank fürs Lesen.

12 Kommentare

  1. Hallo liebe Michaela, als Papa-Kind habe ich früh gelernt, dass man zu Hosen einen Gürtel trägt. Machte mein Papa ja auch. Das hat sich bis heute fortgeführt. Meine Gürtel sind alle dunkel. Den Hermes-Gürtel von Dir finde ich klasse. Da würde ich glatt man von meinen dunklen Farben Abstand nehmen. Ich wünsche Fir wunderbare Ostern Pet

    Gefällt mir

  2. Hallo Michaela,
    ich habe Deinen Beitrag mit viel Interesse gelesen, er gefällt mir sehr gut. Deine Ausführungen über die Farben waren mir nicht bekannt… das war also ‚Lernen mit Wiggerl‘ 😂👍🏼
    Ich sehe meine Gürtel als Accessoires aber ich brauche sie auch dringend, damit meine Hosen nicht ständig rutschen… ganz ohne ginge es meistens nicht. Meine Meinung ist, dass ein guter Gürtel jedes Outfit pusht. Ich habe ebenfalls den schwarzen Gucci-Gürtel, den Hermes-Gürtel mit Schnallen in ‚silber‘ und ‚gold‘ und bin damit sehr zufrieden und gerüstet für fast alle Zwecke. Zur Zeit bin ich auf der Suche nach einem hellen Gürtel und sehe mit Interesse Deinen weißen. Wie breit ist er?
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße 🌹❤️ Silke

    Gefällt mir

  3. Guten Morgen liebe Pet, ich habe bei Hermes die klassischen Farben „Gold“ und „Rouge H“ gewählt. Sehr gut zu kombinieren. Ganz toll ist auch „etoupe“. Ich hätte gerne noch einen Gürtel in blau. Früher trug ich auch generell zu Hosen einen Gürtel. Dann wurde der Bauch dicker und irgendwie sieht das dann blöd aus. Jetzt kaschiere ich und dann gehts auch wieder mit Gürtel. Frohe Ostern für dich und deine Lieben

    Gefällt mir

  4. Liebe Silke, ich hab eben mal ausgemessen. Der helle Gürtel ist 3,5 cm breit. Ich finde den für Frühjahr und Sommer ideal. Du weißt ja, dass es für den auch die passenden Schuhe gibt :-). Ich bin gespannt, wann der weiße Gürtel bei dir einzieht. Der schwarze Gucci-Gürtel ist mein Liebling weil er eben zu allem passt. Außerdem ist dunkel ja – wie wir gelernt haben – die optimale Gürtelfarbe :-). Frohe Ostern und herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  5. Vielen lieben Dank für die Info! 3,5 cm sind ideal. Der schwarze Gucci ist mir mit seinen 4 cm ein Ideechen zu breit… Trotzdem mag ich ihn sehr und trage ihn oft!
    Dir natürlich auch schöne Ostertage… 🌷🐇 Silke
    PS: Ich werd ihn wohl in den nächsten Tagen bestellen 😜

    Gefällt mir

  6. Wow, was für eine tolle Sammlung. Breite Gürtel sehen bei mir nur gut aus zu einem Kleid, wenn der Gürtel auf der Hüfte sitzt und der Gürtel nicht zu starr ist. Das Problem mit dem Bauch kenne ich. Daher trage ich gern Baukiller -Tops mit Shape-Effekt. Das funktioniert ziemlich gut. Ich kann die auch den ganzen Tag tragen. Irgendwie stimmen die Proportionen nie richtig, oder? Bin auch nur 1,65 m groß. Aber irgendwie kriegen wir das immer hin 🙂

    Liebe Ostergrüße
    Sabine

    Gefällt mir

  7. Liebe Sabine, ich sehe, du hast das Problem erkannt. Dieser verdammte Bauch. Shape-Effekt kenne und nutze ich ebenso. Wir sind zwar nur 1,65 cm groß aber ich finde, für TOP-Frauen wie wir es sind, reicht das vollkommen aus. Herzliche Grüße und frohe Ostern…..

    Gefällt mir

  8. In meiner Gürtelsammlung gibt es nur LV und H. Wenn Du mir jedoch immer weiter GUCCI Gürtel unter die Nase häslt, kann ich bald für nichts mehr garantieren. Im H Laden gibt es ja auch etwas auffälligere Schliessen. CDC zum Beispiel, die muss ich Dir unbedingt mal zeigen. Danke für Deinen schönen Beitrag, der inspiriert mich dazu, meine Gürtel auch mal auszurollen.
    Liebe Grüße und frohe Ostertage!
    Bärbel

    Gefällt mir

  9. Hallo liebe Bärbel, schön, dass du dich meldest. Auf deine Hermes-Gürtelsammlung könnte ich sicher neidisch werden. Meine beiden LV’s hab ich verkauft. Ich hab die nie getragen obwohl die optisch toll waren. Diese Gucci-Gürtel sind mir am liebsten. Hermes ist natürlich der Hammer und ich weiß natürlich genau, welche Schließe zu meinst. Pack mal deine Gürtel aus, ich würde mich darüber freuen. Liebe Grüße und frohe Ostern

    Gefällt 1 Person

  10. Hallo liebe Michaela!

    Ohne Gürtel gehe ich fast nie aus dem Haus. Und ich gebe Dir auch hier recht: Qualität vor Quantität!
    Ich besitze zwei Wendegürtel von Hermes und natürlich meinen geliebten Guccigürtel…Danke für Deinen schönen Blogbeitrag.

    Liebste Grüße Anette a la HEPPINESS

    Gefällt mir

  11. Liebe Anette, mein Einkaufsverhalten hat sich geändert. Heute zählt tatsächlich Qualität aber in jungen Jahren war mir mehr Auswahl lieber. Ich schwöre auf Gucci- und Hermesgürtel. Immer wieder Hingucker. Gute Nacht liebe Anette

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s