Chanel macht irgendwie ein bisschen glücklich – Teil II

Werbung durch Produktfotos (alle gezeigten Produkte sind selbst gekauft)

Hallo meine Lieben,

in meinem zweiten Teil rund um Chanel geht es u.a. um deren Kosmetikprodukte. Auch Kosmetik von Chanel ist irrsinnig teuer aber ich bin dennoch sehr zufrieden und deshalb lege ich gerne ein paar Euro mehr auf den Tisch. Außerdem – auch wenn dieses Gefühl nur in meinem Kopf existiert – macht Chanel irgendwie ein bisschen glücklich.

Klassiker Chanel Nº. 5

Wer mich kennt, weiß, dass ich so gut wie gar nichts rieche. Das war immer schon so und wird sich auch niemals ändern. Ich bin deshalb immer auf fremde Hilfe angewiesen wenn es darum geht, den für mich richtigen Duft zu finden. Sämtliche Freunde, Bekannten und Kollegen müssen an mir probeschnuppern wenn ich einen neuen Duft probiere. Auf diese Weise hab ich mir die letzten Jahre Düfte, die zu mir passen, erschnuppern lassen. Chanel Nº. 5 gehört zu den Düften, die gut an mir riechen und deshalb gehört dieser Klassiker zu meinen Favoriten:

Chanel Nº 5 ist der absolute Klassiker unter den Düften und das erste in einer Reihe von Parfüms, die das Haus Chanel über die Jahre lancierte. Chanel Nº 5 gilt als der erfolgreichste Damenduft aller Zeiten und ist auch heute noch weltweit in den Top 10 der meistverkauften Parfüms auf den vordersten Plätzen vertreten. Marilyn Monroes berühmte Aussage: „Zum Schlafen trage ich nur ein paar Tropfen Chanel Nº 5“ tut sicher sein Übriges um Chanel Nr. 5 in Erinnerung zu behalten.

 Nagellacke von Chanel

Ganz ehrlich: Chanelnagellacke blättern genauso schnell ab wie viele andere Lacke auch.  Es sind die Farben, die mich oft zu diesen Nagellacken greifen lassen und außerdem macht ein bisschen Chanel einfach glücklich. Direkt bei Chanel oder Douglas zu kaufen ist richtig teuer und deshalb schlage ich bei den Nagellacken und der übrigen Chanelkosmetik immer zu wenn ich gerade an der Hela- oder Cityparfümerie vorbeikomme denn da gibts 20 % Rabatt.

Mit den dünnen Pinseln der Nagellacke komme ich ganz gut klar. Na ja, wenn man 40 Jahre lang Nägel lackiert, hat man eine gewisse Routine entwickelt. Eine Schicht Nagellack reicht auch bei Chanel nicht aus. Man muss zweimal lackieren damit die Farbe komplett deckt aber das ist bei vielen anderen Nagellacken auch so. Mich faszinieren die Farben und darum wandert hin und wieder ein Nagellack von Chanel ins Einkaufskörbchen.

Lippenstifte von Chanel

Meine Auswahl an Lippenstiften dieser Marke ist mittlerweile beachtlich. Schon der erste Auftrag fühlt sich gut an. Die Farben wirken kräftig (was ich als „dunkler Typ“ sehr gut vertragen kann). Die Lippen fühlen sich gut befeuchtet an was ich als sehr wichtig erachte. Ich finde ausnahmslos alle Lippenstifte von Chanel sehr geschmeidig. Sie umhüllen meine Lippen sozusagen wie eine zweite Haut. Die matten Produkte halten natürlich länger und deshalb gehört der Rouge Noir 109 zu meinen absoluten Lieblingen von Chanel. Rechts außen auf dem Foto könnt ihr euch den Noir genauer ansehen.

Ehrlicherweise muss ich jedoch zugeben, dass ich vor ein paar Wochen Lippenstifte von Dior entdeckt habe und seitdem ist der Rouge Zinnia 743 die unangefochtene Nummer 1. Trotzdem ist und bleibt ein roter Lippenstift von Chanel etwas ganze Besonderes.

In meinem Kosmetiktäschchen befindet sich auch Lipgloss von Chanel und obwohl es intensiv glänzt und Feuchtigkeit spendet, gehöre ich eindeutig zur Lippenstift- und nicht zur Lipglossfraktion. Trotzdem ist Lipgloss hin und wieder angebracht. Es lässt sich mit dem extra sanften Appolikator einfach auftragen. Lipgloss von Chanel hat WOW-Effekt.

Lidschatten von Chanel

Schminktechnisch bin ich – im Gegensatz zu vielen anderen Frauen – eher schlecht ausgestattet und so befinden sich nur drei Paletten Lidschatten in meiner Sammlung, die ich euch jetzt vorstellen möchte. Die schwarz lackierten, praktischen Etuis für die Handtasche sind mit einem großen Spiegel ausgestattet.

Lidschatten von Chanel sind einfach nur traumhaft. Meine drei Paletten vereinen verschiedene Effekte und ein perfektes Finish in leuchtenden Farben mit langem Halt.  Die Farben, die sich in einer Palette befinden, sind perfekt aufeinander abgestimmt.

Jede Farbfamilie enthält zwei Zwischentöne, die sich perfekt miteinander verblenden oder zum Kontrastieren verwenden lassen. Der dunklere Ton intensiviert das Finish, modelliert und verleiht Tiefe. Die helleren Farbtöne setzen leuchtende Akzente und öffnen den Blick. Entsprechend ihrer Funktion sind die Farben in der Palette stets gleich angeordnet.

Nr. 262 Tissé Beverly Hills

Diese Farben verwende ich fast täglich und natürlich habe ich diese Lidschattenpalette schon zum zweiten mal gekauft. Dieser dunkle Pflaumenton mit dem hellen ockerfarbigen Ton passt perfekt zu mir.

Nr. 246 – Tissé Smokey:

Eine Palette zeitloser Klassiker für einzigartige Smoky Eyes. Zartes Grau und irisierendes samtenes Schwarzgrau. Bisher noch nicht oft verwendet, weil es Lidschatten für den Abend sind.

Nr. 226 – Tissé Rivoli:

Eine für mich ideale Kombination von Beige- und Brauntönen für einen intensiven Ausdruck der Natürlichkeit. Wie man auf dem Foto sehen kann, wird auch diese Palette oft von mir verwendet.

Rouge von Chanel

Auch in Sachen Rouge bin ich eher sparsam aufgestellt. Ich habe einen ins Rosa gehenden (170 Rose Glacier) und einen leicht ins Bräunlich (71 Malice) gehenden Farbton gewählt. Ich mag kein auffälliges Rouge, da ich ja täglich roten Lippenstift auftrage. Zuviel Farbe im Gesicht finde ich aufdringlich.


Make-up von Chanel

PERFECTION LUMIÈRE VELVET ist ein Makeup, das so federleicht ist wie eine zweite Haut und für einen glatten und ebenmäßigen Teint sorgen soll. Ich habe es ausprobiert und ich darf sagen, dass ich nicht der Typ für derlei Produkte bin. Das mag auch daran liegen, dass ich mit meiner Haut keinerlei Probleme habe bzw. nicht mit Unreinheiten oder sonstigen zu kämpfen habe, was überdeckt werden sollte. Mein Teint ist relativ glatt und ebenmäßig.

Verpackungsopfer

Ich stehe dazu: manchmal bin ich Verpackungsopfer. Ich liebe es einfach zu sehr, schön Verpacktes zu besitzen und es gibt Firmen, die das drauf haben und uns mit ihrer schönen Verpackung zum Kauf verleiten. Chanel beispielsweise ist sich dessen bewusst denn eine Kreation von CHANEL verkörpert höchstes Raffinement – durch ihren Inhalt genauso wie durch ihre äußere Form. Falls ihr es noch nicht wusstet aber in den Boutiquen folgt das Verpackungsritual strikt festgelegten Regeln. Habt ihr schon mal direkt in einer Chanelboutique gekauft? Dann wisst ihr, wie schön der Moment ist, wenn die Verkäuferin verschwindet und mit eurem hübsch verpackten Produkt zurück kommt.

Jede Geste vermittelt Bedeutung und Intension (getreu nach den von  Mademoiselle Chanel verfassten Codes des Hauses). Alle Zeichen der Besonderheit und Aufmerksamkeit sind Ihnen gewidmet. Wenn man an die Preise bei Chanel denkt, finde ich, man kann das auch erwarten. Wer mein Unboxing-Youtub-Video, welches ich hier:   Chanel macht irgendwie ein bisschen glücklich – Teil I bereits eingestellt habe, braucht einfach nur diesen Link doppelklicken: Unboxing my Chanel Bag

Warum haben Produkte von Chanel auf uns Frauen so eine magische Wirkung? Meine Erklärung hierfür: Mit Chanel verbinden viele Menschen vor allem große Mode. Aber Kosmetikprodukte sind mittlerweile ebenso wichtig für den Umsatz des Unternehmens – und, so vermute ich jedenfalls, auch für seinen Mythos. Für viele von uns bleibt Chanel-Mode preislich unerreichbar. Ein Flakon hingegen oder ein Puderdose mit den verschlungenen C’s hingegen sind erschwinglich und verleiht uns einen Hauch von Luxus ohne dass der Name an Exklusivität verliert.

 

VORSCHAU

Das war’s fürs erste mit Chanel. Ich plane, irgendwann noch ausführlicher auf diese Marke – insbesondere die Taschen – zurückzukommen. Ich denke, dass mehr Infos zum Kauf von Second-Hand-Angeboten für einige von euch interessant sind.

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findet ihr täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Bilder des heutigen Artikels gibts zum Pinnen auf Pinterest. Danke fürs Lesen und Pinnen.

 

 

4 Kommentare

  1. Liebe Michaela, ein bisschen Luxus muss sein. Das sind wir uns wert. Ohne mein Chanel-Parfüm gehe ich nicht ins Büro :). Liebe Grüße an diesem lauen Abend – Pet

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen liebe Pet, ich finde auch, dass man sich in Maßen einen gewissen Luxus gönnen sollte. Schließlich arbeiten wir ja auch dafür. Genieße die lauen Abende, ich liebe den Sommer. Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  3. Liebe Michaela,
    ich gebe dir so Recht! Chanel macht einfach glücklich 🙂 Ich zum Beispiel schwöre auf den Nagellack und Lippenstift!
    Ein bisschen Coco Chanel steckt doch schließlich in jeder Frau…

    Herzallerliebst,
    Anette à la Heppiness

    http://www.heppiness.de

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s