OMG-Gesichtsmasken – Wiggerls Warentest

Werbung (die Produkte wurden mir von OMG für Testzwecke überlassen. Der Artikel enthält Markennennung und unbezahlte Werbung)

Hallo meine Lieben,

ich hatte in diesem Artikel Beautypressday – neues auf dem Beautymarkt – Teil I bereits über Gesichtsmasken von OMG kurz geschrieben und angefragt, ob ich denn ein paar Masken zum Testen haben könnte denn auf dem Schiff waren alle bereits vergriffen. Freundlicherweise hat OMG mir die Masken auch sofort zugeschickt und ich habe für euch getestet.

OMG steht nicht für „Oh Mein Gott“, wie ich anfangs vermutete, als ich mich im Spiegel mit der metallic-grünen Maske im Gesicht betrachtete, sondern OMG steht für Optimum – Minimizer – Grab & Co.

Die hocheffektiven Inhaltsstoffe schenken unserer Haut intensive Pflege und ein ebenmäßiges Hautbild.

Maske Grün / Platinum Green Facial Mask

Die Maske besteht aus drei Teilen und nennt sich Platinum Green Facial Mask und ist eine Detox Maske für’s Gesicht. Die pflegenden und reinigenden Inhaltsstoffe wie Chlorella und Laminaria sorgen für eine gesunde und gleichmäßige Haut.


Schritt I

Wir beginnen mit der Detox Bubbling Mask. Laut Gebrauchsanweisung muss das Make-Up nicht zwingend vor der Anwendung entfernt werden. Ich habe mein Gesicht dennoch vorher gereinigt weil ich Masken immer auch zur Entspannung nutze und nie schnell für zwischendurch. Diese Maske reinigt und entgiftet die Haut mit einzigartigen kleinen Blasen, welche Hautschuppen und andere Rückstände sanft von der Haut entfernen.

Sehr interessant finde ich, dass die erste Maske bereits nach wenigen Sekunden anfängt zu arbeiten bzw. mit sanftem Schäumen reagiert, sobald die Verpackung geöffnet ist. Ich kam mir vor, wie Michael Meyers aus dem Horrorschocker „Halloween“ als ich die Maske auflegte.

Ihr müsst euch diese Bubbling Mask als eine in sehr feuchte Flüssigkeit getränkte Tuchmaske vorstellen, welche sich ziemlich glitschig und weich anfühlt, was das auseinanderklappen schwierig macht. Liegt die Maske jedoch erstmal auf eurer Gesichtshaut, hält sie gut und verrutscht nicht. Ihr werdet ein leichtes Kribbeln spüren, welches ich als sehr belebend empfand. Laut Beschreibung sollte die Tuchmaske 3 Minuten einwirken aber ich habe sie ca. 5 Minuten auf dem Gesicht gelassen. Ich fand es spannend, zu beobachten, wie mein Gesicht anfing zu schäumen und ich war neugierig, was noch passieren würde. Die Maske schäumt aber nur und reinigt. Nach dem Abwaschen fühlte sich meine Haut tatsächlich gereinigt und gut durchfeuchtet an.

Schritt II

Nachdem ich meine Haut trocken getupft hatte, ging ich zum zweiten Schritt über und widmete mich der metallisch-grün glänzenden Peel-Off-Maske. Ich habe die Verpackung mit der Schere aufgeschnitten und die Maske auf einen Teller gedrückt:

Die Maske wird nun dünn auf dem Gesicht aufgetragen. Hochwissenschaftliche Tests, wie ich sie durchzuführen pflege, sind ja oft langweilig und darum habe ich zur Auflockerung ein kleines Video gedreht:

Wiggerls Maskentest

Ich habe zum Auftragen einen Kosmetikpinsel (von OMG) verwendet und das würde ich euch auch empfehlen, da die Maske flüssig und klebrig ist. Seid beim Auftragen vorsichtig, denn so leicht lässt sie sich von den Fingern nicht abwaschen. Wichtig ist außerdem, dass ihr die Maske tatsächlich dünn auftragt und darauf achtet, Haaransatz und Augenbrauen auszulassen.

Einwirkzeit laut Beschreibung 25-30 Minuten. Ich empfehle zu warten, bis die Maske vollständig trocken ist, da sich eventuelle flüssige Reste sehr schlecht entfernen lassen. Wie es halt nun mal ist bei abziehbaren Masken muss man vorsichtig sein, da es manchmal weh tun kann. Ich habe das nicht so empfunden aber sensible Haut reagiert evtl. empfindlich.

Schritt III

Im letzten Sachet befindet sich ein serumgetränktes, rechtwinkeliges Tuch. Vorsicht, denn dieses Pad ist wirklich ziemlich nass aber ihr könnt es leicht aus der Verpackung herausnehmen. Kleine Rest der Gesichtsmaske lassen sich damit wunderbar entfernen. Reinigt euer Gesicht mit dem Pad denn das fühlt sich angenehm weich an und eure – durch die Peel-Off-Maske – gereizte Haut beruhigt sich.

Die Bubblingmaske und das in Serum getränkte Tuch sind super. Schade, dass man diese beiden Sachets nicht einzeln kaufen kann. Die Peel-Off-Maske ansich ist gut, wenn man sie richtig dünn aufträgt denn dann lässt sie sich super entfernen. Ist die Maske noch feucht, ist es ein Fiasko, sie zu abzukriegen. Aber die Maske ist angenehm kühl auf der Haut und ich habe das Gefühl mir etwas gutes getan zu haben.

Maske Silber / PLATINUM Silver Facial Mask Kit

Dieses PLATINUM Silver Facial Mask Kit ist feuchtigkeitsspendend und reinigend und besteht ebenfalls aus drei Teilen. Mit ihren innovativen Inhaltsstoffen schenkt sie eurer Haut eine Extraportion Pflege, während sie überschüssigen Talg absorbiert. Diese Maske verspricht einen reinen, frischen und strahlenden Teint. Schritt 1 und 3 sind genau die selben, wie bei der grünen Platinum Green Facial Mask. 

Ich gehe deshalb über zu Schritt 2. Diesmal war ich klüger und habe die Maske viel dünner aufgetragen. Wie beim letzten Mal habe ich beim Auftragen einen Kosmetikpinsel verwendet.

Außerdem habe ich die Maske zusätzlich auf meinem Hals verteilt. Ich empfand sie nicht ganz so kühlend wie die grüne Maske aber trotzdem sehr angenehm.

Das Abziehen funktionierte bedeutend besser aber hat diesmal höllisch weh getan und wer empfindliche Haut hat, dem empfehle ich diese Maske nicht. Hier trifft der Spruch: „Wer Schönsein will muss leiden“ zu. Ein vollständiges Entfernen der Maske durch bloßes Abziehen hat nicht funktioniert obwohl ich diesmal gewartet habe, bis sie  auf meiner Haut eingetrocknet war.

Trotzdem hat es sich gelohnt, ein paar Sekunden Schmerz auszuhalten denn meine Haut fühlt sich trotz schmerzvollem Abziehen richtig toll an. Hammerartig war auch hier die Anwendung von Schritt 1 und Schritt 3. Ich liebe diese reinigende Schaummaske.

4 in 1 Kit Zone System Mask

Die 4 in 1 Kit Zone System Maske ist die letzte Maske, die ich teste. Sie besteht aus 4 Sachets und wird in drei Regionen unseres Gesichts angewendet.

Im größten Sachet befinden sich zwei goldene, weiche Hydrogel Patches, welche die zarte Haut unter den Augen pflegt. Sie sind leicht aufzulegen, haften gut und haben einen leicht kühlenden Effekt. Sie reduzieren feine Linien, Fältchen und Krähenfüße und lassen unsere Augenpartie jünger aussehen.

Die Inhalte von den Beutelchen Step 2 und Step 3 habe ich auf einen alten Teller gedrückt damit ich die Maske schön mit einem Pinsel auf dem Gesicht verteile. Die dunkle Kohle-Maske ist zur sanften Anwendung der T-Zone gedacht. Sie wirkt tiefenreinigend, entgiftet und reduziert die Poren.

Die Kaolin Maske ist zur Anwendung der U-Zone geeignet und wirkt revitalisierend, straffend und kräftigt die Haut.

Aufgetragen sieht das ganze dann so aus:

Alle drei Masken sollen ca. 10-15 Minuten einwirken. Alle drei Masken sind sehr angenehm und die Augenpatches hätte ich sogar noch länger daraufgelassen aber die anderen beiden Masken wurden trocken und mussten abgewaschen werden. Alles in allem eine sehr unkomplizierte Handhabung. Im vierten Sachet befand sich eine Moisture Finishing Cream, die auf das gesamte Gesicht aufgetragen und leicht einmassiert wird. Diese Creme ist reich an Feuchtigkeit spendenden Inhaltsstoffen und gibt dem Gesicht ein frisches und gepflegtes Hautbild. Die Creme zieht sehr schnell ein, die Haut fühlt sich toll an.

Diese dritte Maske ist genau nach meinem Geschmack. Leicht zum Abwaschen ohne Ziepen und Schmerz. Schade, dass die reinigende Schaummaske nicht mit enthalten war denn die ist richtig genial aber das habe ich ja in diesem Artikel bereits mehrmals erwähnt.

*************************************

VORSCHAU

Vom Gesicht geht’s runter zu den Füßen. Im nächsten Blogpost stelle ich euch den Express Pflegeschaum von Gewohl vor.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

2 Kommentare

  1. Liebe Michaela, dass muss ich auch probieren. Dein Test hört sich sehr klasse an. In diesen heißen Tagen habe ich oft Abends das Bedürfnis meiner Haut etwas gutes zu tun. Ich sende ganz liebe Grüße aus dem heißen, schwülen Norden Pet

    Gefällt mir

  2. Liebe Pet, achte bitte wirklich darauf, dass du die Maske dünn aufträgst und dass sie vollständig trocken ist. Berichte mal was du von der Schaummaske (Schritt 1) hältst. Ich bin vollkommen begeistert. Hier ist es übrigens auch heiß, so dass man es kaum noch aushalten kann. Ich grüße herzlich zurück, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s