Ein Kleid für alle Fälle

WERBUNG (Dieser Artikel enthält Markennennungen und unbezahlte Werbung /selbstgekaufte Produkte)

Hallo meine Lieben,

momentan befinde ich mich gerade im Urlaub in Südtirol. Auf einen Blogpost müsst ihr trotzdem nicht verzichten, auch wenn ich von der Uhrzeit her heute etwas später als gewohnt dran bin.

Irgendwie wünschen wir Frauen uns ja immer Kleidung, die man zu jedem Anlass und zu jeder Jahreszeit tragen kann. Solche Tausendsassas sind einfach Gold wert und deshalb war ich froh, das Kleid, welches ich euch gleich präsentiere, gefunden zu haben.

Ich habe dieses Kleid im Juli im Sale für nur noch 29,99 Euro gekauft und anfangs war ich mir gar nicht so sicher, ob ich es überhaupt behalten soll. Ja, man kann natürlich sagen, was sind denn schon 30 Euro wenn man Tausende von Euros für Taschen raushaut aber aufmerksame Leser wissen, dass ich nicht so viele Klamotten im Schrank hängen haben möchte. Ich behalte nur noch Kleidung, die ich wirklich gerne trage.

Geschwind habe ich ein paar Fotos von dem Kleid für Instagram geschossen und eine Umfrage gestartet (meine erste übrigens) ob ich das Kleid behalten oder zurückschicken soll. 87 % der Follower waren für behalten.

Outfit für Strand und Urlaub

Weil ich brav bin und tue, was meine Follower wünschen, habe ich das Kleid sogleich gewaschen und sofort am nächsten Tag bei einem Treffen mit einer Freundin am Roberto Beach eingeweiht. Das Kleid ist durchaus Strand- und Biergartentauglich wenn man es mit flachen Schuhen (gerne auch FlipFlops) und einer lässigen Tasche oder einem Korb kombiniert. Ich habe meine cremefarbenen Ballerinas und das kleine schwarze Woc dazu getragen.

Kleid: Belloya, Schuhe: Valentino, Tasche: Chanel

Sehr passend zu dem Kleid ist auch eine kleine farbige Tasche, wie hier mein rosafarbenes Woc:

Da das Kleid sehr luftig ist kann man es tatsächlich auch in einer Strandbar tragen und deshalb habe ich es gleich in mein Köfferchen gepackt als ich nach Südtirol fuhr. Was gibt es praktischeres als ein Urlaubskleidchen, das man nicht bügeln muss? Auch am Kalterer See wird sich dieses Kleid als wahrer Tausendsassa entpuppen. 

Outfit für Events und fürs Büro

Das Kleid kann nicht nur lässig, sondern auch elegant gestylt werden denn für mein Event bei Hermes (siehe hier: Hermès Event Silk Mix) wollte ich etwas Chices und so habe ich das Kleidchen kurzerhand mit meiner Birkin und schwarzen Pumps veredelt.

Kleid: Belloya, Tasche: Hermes, Schuhe: Valentino

Die Farbe der Birkin findet sich in Kleid wieder (das Tüpfelchen auf dem „i“ sozusagen). Überhaupt ist das Kleid mit vielen Schuhen und Taschen kombinierbar weil die Farben sehr harmonisch aufeinander abgestimmt sind. Die Mitarbeiterin von Hermes, die mir das Kaschmirtuch umgehängt hat, fand sogar das Tuchmuster zum Kleid passend.

Natürlich ist auch eine Tasche in schwarz perfekt zu diesem Kleid und deshalb ist die schwarze Mulberry der perfekte Begleiter fürs Büro.

Sommerkleid für kühlere Tage

Da die Grundfarbe von dem Kleid dunkel gehalten ist, kann man es auch wunderbar noch bis in den Herbst hinein tragen. Hier mal ein „unter-die-Gürtellinie-Foto“, wie Ankleboots zum Kleid aussehen:

Wenn es kühler wird, werfe ich einfach meinen Poncho drüber und schwupp, fertig ist das Herbstoutfit.

Tipps für herbstliches Styling

Manche Sommerkleider möchte man einfach das ganze Jahr über tragen und deshalb hier ein paar Möglichkeiten, wie ihr auch an kühleren Tage nicht auf euer Lieblingskleid verzichten müsst:

  • Versucht doch mal, ein Unterkleid oder Hemdchen unter eurem Sommerkleid zu tragen. Ihr werdet sehen, dass das für die nötige Wärme sorgt wenn es mal kühler wird.
  • Tücher und Schals sind immer eine gute Option denn sie sorgen dafür, dass ihr nicht ins Schlottern kommt und peppen euer Outfit auf.
  • Zieht einen kuscheligen und weiten Guardian über euer Sommerkleid.
  • Auch Oversized-Pullis können über einem Kleid getragen super aussehen. So ein Outfit lässt sich auch sehr gut mit einem Gürtel stylen.
  • Dicke Strumpfhosen oder Leggings halten schön warm.
  • Ziemlich cool finde ich Ponchos und Lederjacken über Kleidern. Wenn ihr euch für eine Lederjacke entscheidet, solltet ihr darauf achten, dass die Lederjacke zu den Schuhen passt damit der Look stimmig wirkt.

Wir sind jetzt bestens gewappnet für kühlere Tage, stimmt’s? Räumt ihr eure Sommerkleider weg oder stylt ihr sie um und tragt sie auch im Herbst oder gar Winter?

**************************************

VORSCHAU

Nächsten Samstag stelle ich euch die Produkte vor, die in der August/September News Box von Beautypress enthalten sind.

**************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen

6 Kommentare

  1. Das Kleid sieht wirklich klasse aus. Im Gegensatz zu dem ersten Instagram-Foto mag ich es im Ganzen gesehen doch sehr gern leiden bei Dir.
    Meine Sommerkleidung funktioniere ich ebenfalls Herbst- und wintertauglich um. Wat mut, dat mut, sagt der Norddeutsche.

    Liebe Grüße Sabine

    Liken

  2. Liebe Michaela, tolles Kleid. Logisch, dass es bleiben musste. Wie wunderbar es zu kombinieren ist, klasse. Und natürlich trage auch ich meine Sommerkleider bis in den Herbst. Oversize Strickjacke drüber und Strumpfhose drunter 😉. Das geht immer. Mache Dir noch eine wunderbare Zeit im Urlaub. Herzliche Grüße von der ebenfalls Urlaub machenden Pet

    Liken

  3. Hallo liebe Pet, eigentlich habe ich fast nur so Klamotten, die zu jeder Jahreszeit tragbar sind. Da ich immer einen kurzen Weg vom Auto zum Büro habe, spielt es keine Rolle, wenn ein Sommerkleid auch mal zum Winterkleid wird denn Oversized-Strickjacke geht wirklich immer. Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und grüße herzlich aus Südtirol, Michaela

    Liken

  4. Guten Morgen liebe Sabine, genau, wat mut, dat mut 🙂
    Ich war mir mit dem Kleid anfangs ja selbst nicht sicher und hab deshalb diese Umfrage gestartet. Mittlerweile jedoch bin ich vollends begeistert. Ich grüße herzlich aus Südtirol, Michaela

    Liken

  5. Liebe Michaela, das Kleid ist chic und steht Dir ausgezeichnet – sind ja ganz Deine Farben, und mit der roten Tasche: toll! Ich trage ja keine Kleider, kann da also nicht mitreden. Aber im großen und ganzen trage ich sommers wie winters dasselbe, nur auf dem obersten Schrankbord werden jeweils ein paar dickere Pullover gegen leichte Sommerhosen ausgetauscht. Okay, und einige Sandalen gegen Stiefel und Stiefeletten (obwohl ich auch letztere z.T. im Sommer trage). Sonst bleibt alles ziemlich gleich, sogar die Spaghettiträgertops kommen im Winter beim Layering zum Einsatz.
    Deine Bilder vom Kalterer See haben mich inspiriert – wir fahren nämlich Ende August nach Meran, und da ist vielleicht ein kleiner Abstecher nach Kaltern drin,
    schönes Wochende!
    LG Gila

    Liken

  6. Liebe Gila, kommenden Mittwoch erscheint mein Blogpost über Südtirol/Kalterer See. Vielleicht findest du ja ein paar Anregungen. Kaltern ansich ist nicht der Burner aber der See ist einfach nur traumhaft. Da gibt es so tolle Lokale mit Blick auf den See, wo man wunderbar zu Abend essen kann.
    Ich habe auch jahrelang keine Kleider getragen und jetzt bin ich ganz fanatisch. Mal schauen, wie ich sie in ein paar Wochen Herbst -und Wintertauglich mache. Shirts kommen bei mir auch immer wieder beim Layering zum Einsatz. Ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub in Meran und schicke liebe Grüße, Michaela

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s