Erholung pur in Südtirol am Kalterer See

Werbung (Ortsnamen/Bücher/Lokale werden genannt / unbezahlte Werbung)

Hallo meine Lieben,

eine Woche zwischendurch einfach mal abhauen und die Seele baumeln lassen….  Für uns Münchner bietet sich eine Fahrt nach Südtirol geradezu an. Dort gibts ein paar ganz tolle Ecken. Ich bin Fan vom Kalterer See denn zu einem richtigen Erholungsurlaub gehört für mich einfach das Meer oder ein See dazu.

Klar könnte man hier auch wandern aber dazu hab ich im Sommer keinen Bock (auch nicht im Frühling, Herbst oder Winter wenn ich mal ehrlich sein darf). Wandern verbinde ich seit einem depperten Schulausflug immer mit höchst anstrengenden Bergtouren (ich nehme an, dass ich mir damals ein handfestes Wandertrauma eingefangen hab). Nein, vielen Dank. Und wenn mir alle Wanderfreunde immer wieder versichern, dass die Belohnung für all die Mühe der herrliche Ausblick ist. I mog einfach ned.

Da sitze ich lieber gemütlich am Steg mit einem spannenden Buch, meinen genialen Badelatschen von Valentino, blicke aufs Wasser und lasse es mir gut gehen. Abgesehen davon, dass ich meine pinken Schühchen viel cooler finde als klobige Wanderschuhe. Geht’s noch?

Urlaubslektüre

Ein fades Buch kann einem ja komplett den Urlaub versauen. Ist es nicht schlimm, wenn man sich Seite für Seite durchquält und eigentlich schon gar keinen Bock mehr hat. Ich mache das schon lange nicht mehr mit. Wenn ein Buch nix ist, dann lese ich es nicht zu Ende. Folgende beiden Bücher habe ich im Urlaub gelesen und empfehle diese gerne an euch weiter:

„In der ersten Reihe sieht man mehr“ von Volker Klüpfel und Michael Kobr

„Familienvater Alexander plant mit seiner Familie Ferien an der Adria – ganz so wie früher. In der Nacht vor der Abreise schläft er über den alten Urlaubsfotos ein und und erwacht in den 1980er-Jahren als er noch ein pickeliger Teenager und seine Schwester eine biestige Zicke war – er erlebt einen Italienurlaub wie früher mit dem Wissen von heute“

Ich habe dieses Buch bereits zum zweiten mal gelesen denn es ist einfach zu lustig denn ähnlich wie im Buch starteten meine Eltern und Großeltern mit mir als Kind auch jedes Jahr nach Italien.

„Das Haus der Mädchen“ von Andreas Winkelmann 

„Schweig, um zu leben“ – die sehr landeiige Leni kommt nach Hamburg, um dort ein Praktikum zu machen. Über eine Zimmervermietung lernt sie Vivian kennen, die jedoch schon bald auf mysteriöse Weise verschwindet. Natürlich macht sich Leni auf die Suche nach ihrer neuen Freundin und kommt einem grauenhaften Verbrechen auf die Spur.

Ein sehr spannender Thriller, den ich nur empfehlen kann. Die meisten Bücher in der Art langweilen mich nach kurzer Zeit weil es doch oft immer wieder das Gleiche ist. Dieses Buch war richtig packend.

Essen in Südtirol

Zu einem gelungenem Urlaub gehört natürlich auch gutes Essen und dafür ist Südtirol bekannt. Ich bin nicht der Fan von Brotzeitplatten mit Speck, Käse und Bauernbrot (womöglich ist noch ein Gürkchen auf dem Brettl drapiert). Nein, ich bin bekennender Nudelfan. Die allerbesten Spaghetti Napoli gibts bei der Gretel am See:

Die Auswahl an Lokalen ist hier unendlich groß. Ich habe immer sehr sehr gut gegessen. Diese Schlutzkrapfen (auch Schlutzer genannt) hab ich mir in Brixen einverleibt:

Schlutzis sind eine regionale Nudelspezialität aus Tirol und sind den italienischen Ravioli ähnlich. Hergestellt werden diese Teigtaschen aus Roggen- und Weizenmehl. Die Füllung besteht traditionell aus Kalb- oder Rindfleisch oder Kartoffeln. In Südtirol werden Schlutzis beispielsweise mit einer Spinat-Topfenfüllung (wie hier auf dem Foto) serviert. Garniert wurde das ganze mit Pinienkernen und Parmesan. Es gibt Schlutzis auch mit Rote-Beete- oder Rüben-Speck-Füllungen.

Natürlich gibts auch die typischen Gerichte, die wir vom Italiener zuhause kennen:

Hier stehen übrigens nicht immer Italiener in den Restaurantküchen wie beispielsweise bei der „Gretel am See“. Bei ihr bekommt ihr deshalb typisches italienisches Essen auch wenn es dort etwas teurer ist. Der Blick von ihrer Restaurantterrasse aus ist jedenfalls herrlich.

Nicht dass ihr denkt, ich hätte mich hier nur mit Pasta vollgehauen, gibt’s zum Beweis dieses Foto:

Städte in der Nähe vom Kalterer See

Empfehlenswert ist immer ein Ausflug in die Städte Meran, Brixen oder Bozen.

Brixen

Brixen ist eine Stadt in Norditalien und ca. 70 km vom Kalterer See entfernt. Der Brixner Dom stammt aus der Barockzeit und ist mit prunkvollem Marmor ausgestattet. Unweit davon liegt der Brixner Kreuzgang, ein romanisches Bauwerk mit mittelalterlichen Fresken. Es gibt schon a bisserl was zu sehen in dem kleinen Städtchen. Im Diözesanmuseum in der Hofburg sind Kunstwerke aus der Renaissance und eine Krippensammlung ausgestellt. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählt der gotische Weiße Turm mit seinen 4 Erkern. Auf der Plose, einem Berg im Südosten der Stadt, gibt es Wanderwege und Skipisten. Überall gibts kleine Geschäfte und Boutiquen. Ihr werdet von den kleinen schmalen Gassen begeistert sein, die die Altstadt euch bietet.

Bozen

Auch Bozen ist eine Stadt in der norditalienischen Provinz Südtirol und ca. 15 km vom Kalterer See entfernt. Die in einem Tal inmitten hügeliger Weinberge gelegene Stadt gilt als Tor zur Gebirgskette der Dolomiten in den italienischen Alpen. Im mittelalterlichen Stadtzentrum befindet sich das Südtiroler Archäologiemuseum mit der „Ötzi“ genannten jungsteinzeitlichen Gletschermumie. Die Warteschlange ist allerdings richtig lang und ich finde, alte Männer gibts genug außerhalb des Museums zu betrachten (hö hö hö). In der Nähe liegt das eindrucksvolle Schloss Maretsch aus dem 13. Jahrhundert und der im romanischen und gotischen Stil erbaute Dom Maria Himmelfahrt. Ich persönlich bin kein Fan von der Industriestadt Bozen. Viele jedoch schwärmen von den tollen Einkaufsmöglichkeiten.

Meran

Meran ist eine italienische Stadt in den Südtiroler Alpen und ca. 35 km entfernt. Sie ist für ihre Heilbäder und ihre Gebäude im Jugendstil bekannt. Der Sissi-Weg führt zum Schloss Trauttmansdroff mit seinen Terrassengärten. Zum Schloss gehört auch das Touriseum, ein interaktives Museum mit Ausstellungen über den Alpentourismus. Am Fuße des Ifinger im Nordosten befindet sich das Skigebiet Meran 2000 mit Skipisten, einem Snowpark sowie Wanderwegen für den Sommer. Mir hat Meran richtig gut gefallen. So aufgeräumt und sauber. Auch hier gibts viele Einkaufsmöglichkeiten und Restanrants.

Auf diesem no-follow-Link findet ihr weitere Infos zu Ausflügen: Kaltern am See

Obsternte

Es ist einfach herrlich, durch die Obstplantagen zu wandern. Ich hab das Glück, in meiner Unterkunft direkt sämtliche Früchte vor der Nase zu haben und diesmal habe ich die Ernte der ersten Äpfel miterlebt:

Wer gerne mehr über Wein und Apfelernte wissen möchte, darf gerne meinen Artikel Äpfel, Wein und Speck – Chillen am Kalterer See lesen, den ich letztes Jahr, als ich im Oktober hier war, veröffentlicht habe.

Kalterer See

Hier mal ein paar Infos zum Kalterer See und ein paar Bilder zum träumen:

Der Kalterer See ist ein See im Überetsch in Südtirol. Seine Länge misst 1,8 km und die Breite 0,9 km. An der tiefsten Stelle ist er 5,6 m tief. Die Fläche beträgt 1,47 km². Er liegt auf einer Höhe von 215 m über dem Wasserspiegel.

In Kaltern herrscht mediterranes Klima. Wo sonst findet man in den Alpen riesige Palmen? Die hoch aufragenden Hausberge mit den warmen Winden und der Kalterer See sind Klimafaktor Nr. 1. Hier wird es schon ab März warm und so bleibt es oft bis Ende Oktober.

Wassersport wird am Kalterer See natürlich auch getrieben. Besonders beliebt sind Fahrten mit dem Tretboot. Hierbei könnt ihr das atemberaubende Bergpanorama, die Weinberge und die restliche Umgebung genießen und dem sanften Plätschern des Wassers lauschen.


Ich möchte diesen Blogpost gerne mit diesem Foto beenden denn es zeigt auch das typische Südtirol mit seinen alten, romantischen Häusern:

Hab ich euch neugierig gemacht auf den Kalterer See? Nach meiner Unterkunft zu fragen ist übrigens zwecklos denn wir sind hier privat untergebracht. Es gibt aber hier unzählig viele Hotels direkt am See. Wart ihr schon mal in Südtirol? Wer von euch hat ein paar Südtiroltipps für uns?

*************************************

VORSCHAU

Im nächsten Blogpost geht es um lange Kleider/Maxikleider. Ich habe mir zwei richtig tolle Kleider von sheego geschnappt, die hier in Südtirol in den lauen Sommerabenden ganz oft zum Einsatz kamen.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

12 Kommentare

  1. Liebe Michaela, deine Auszeit-Woche hört sich toll an. Ich kenne die Gegend dort von Dienstreisen – wunderschön. Genieße deine letzten Urlaubstage und lasse es Dir gut ergehen. Ganz liebe Grüße Pet

    Liken

  2. Hallo liebe Pet, das sind ja tolle Dienstreisen. Ich komme nur nach Landshut oder Bad Reichenhall 🙂 . Die letzte Urlaubswoche rast nur so dahin…. Ich schicke liebe Grüße, Michaela

    Liken

  3. Liebe Michaela,
    was für schöne Bilder, das glaube ich Dir, dass Du Dich dort prächtig erholst. Ich wohne ja inzwischen an einem (oberbayrischen) See, nach gut 30 Jahren mitten in München (klar, damals wollte ich immer ans Wasser, egal was für eins…) zieht es mich urlaubsmäßig jetzt eher in urbane Gefilde. Wir fahren nächste Woche auch nach Südtirol, muss jedes Jahr im Herbst einmal sein! Ich liebe Bozen, Meran, Brixen u.a.. Die großen Wandervögel sind wir auch nicht, lieber lasse ich mich über Serpentinenstraßen durch die schöne Bergwelt kutschieren – schäm, schäm – was bin ich doch ein schlechter Mensch, also im nächsten Leben….
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gila

    Liken

  4. hallo liebe Gila, im nächsten Leben machen wir beide eine große Wanderung 🙂

    Ich wünsche dir viel Spaß in Südtirol. Ich denke, das Wetter spielt mit und ihr werdet eine gute Zeit haben. Vielen Dank, dass du reingeschaut hat. Ich schicke herzliche Grüße, Michaela

    Liken

  5. Liebe Bianca, für uns Münchner ist es nach Südtirol nicht weit. Wir nützen das ganz gerne. Landschaftlich einfach toll und die Leute sind auch so nett. Schönes Wochenende auch für dich. Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: