Weihnachtsbäckerei – Leckereien ohne Mehl: Schoko-Crossies und Chili-Lebkuchen

Hallo meine Lieben,

der Advent steht vor der Türe und wir sollten langsam mal ans Backen denken. Wir hier auf’m Blog widmen uns in diesem Jahr jedoch keinen Plätzchen, sondern wir bereiten Easy-Peasy-Schoko-Crossies und oberleckere Chili-Lebkuchen zu.

Schoko Crossies

Zum „Warmwerden“ beginnen wir mit dem einfachsten aller Rezepte. Alles was wir benötigen sind Cornflakes und Schokolade. Dabei spielt es noch nicht mal eine Rolle, ob ihr Zartbitter- oder Vollmilchschokolade verwenden wollt.

Einfach Schokolade eurer Wahl im Wasserbad schmelzen und dann Cornflakes dazu geben. Mit einem Löffel verrühren und danach kleine Stückchen der Masse auf einen Teller geben zum Abkühlen. Ratzfatz habt ihr die leckersten Schoko-Crossies und jede Menge Kilos mehr auf den Rippen.

Lebkuchen mit Chili

Dieses Rezept reicht für ca. 30 kleine Lebkuchen (Durchmesser 5 cm). Zu verdanken haben wir diese leckere Köstlichkeit meiner Kollegin Manuela Schmidt, die mir neulich 2 dieser Lebkuchen zum Probieren gab. Warnung: diese fiesen Teile machen süchtig. Nachbacken auf eigene Gefahr.

Zutaten

  • 150 Gramm Orangat und Zitronat (ich habe 100 Gramm Orangat genommen)
  • 50 Gramm Zartbitterschokolade z.B. 70 % Kakao (ich habe 65 Gramm Zartbitterschokolade von Ritter Sport genommen)
  • 4 Eier (M)
  • 130 Gramm brauner Zucker (Mischungen mit 1/2 Rohrzucker und 1/2 Birken-Puderzucker sind erlaubt – ich habe 110 Gramm braunen Zucker verwendet)
  • 330 Gramm gemahlene Mandeln
  • 1 TL Rum (ich hab 1 TL irischen Whisky reingehauen)
  • Einige Tropfen Bittermandelöl (darauf habe ich verzichtet)
  • 2 TL Lebkuchengewürz oder 2 TL Zimt (investiert in Lebkuchengewürz)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packerl Backpulver
  • 2 TL Chiliflocken (für den Teig). Zum Verzieren braucht ihr auch nochmal Chiliflocken
  • 250 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • Oblatten (in meinem Fall 5 cm Durchschnitt weil auch die Lebkuchenglocke für so kleine Lebkuchen gemacht ist).
  • 1 Küchenpinsel zum Bestreichen

Zubereitung

Alles ist eigentlich ganz einfach. Orangat und Zitronat fein hacken mit Küchenhäcksler oder im Thermomix. Die Schokolade fein reiben oder ebenfalls hacken.

Die Eier schaumig schlagen und dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Die Mandeln und alle übrigen Zutaten miteinander vermischen und dann zur Masse aus Zucker und Eiern dazugeben. Das Ganze nun zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig soll fest und klebrig sein. Wenn er zu weich ist, dann rührt noch gemahlene Mandeln unter. Dann lasst den Teig ca. 2 Stunden ruhen.

Heizt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Nun den Lebkuchenteig mithilfe von 2 Esslöffeln oder einer Lebkuchenglocke auf die Oblaten geben und dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. 15 Minuten backen.

Lebkuchenglocke

Ich würde euch dieses Hilfsgerät empfehlen. Ich wusste ehrlich gesagt bis dato gar nicht, dass es soetwas überhaupt gibt. Es erleichtert die Arbeit jedenfalls ungemein und man  kann dieses Teil bequem online in verschiedenen Größen bestellen. Man kann mit der Lebkuchenglocke auch Kekse, Amerikaner, Nussmakronen und vieles mehr formen. Die Handhabung ist denkbar einfach:

Den Teig mit einem Spatel in die nach innen gewölbte Unterseite der Lebkuchenglocke einstreichen. Dann die Oblate leicht auf die Lebkuchenglocke drücken. Am Oberteil der Lebkuchenglocke drehen, das Gerät dabei umdrehen, so dass die Lebkuchen von selbst aufs Blech fallen.

Die Lebkuchen nach dem Backen abkühlen lassen und mit flüssiger Schokoladenkuvertüre bestreichen. Obendrauf ein paar Chiliflocken streuen.

Tipps und Tricks für Lebkuchenteig

  • Nicht jeder besitzt einen Thermomix und kann ratzfatz zerkleinern. Solltet ihr Orangat und Zitronat verkleinern dann bestäubt sie vorher mit Mehl oder geriebenen Haselnüssen.
  • Alle Lebkuchen können übrigens auch ohne Oblaten auf Backpapier gebacken werden.
  • Solltet ihr eine Küchenmaschine zum rühren vom Teig verwenden, nur kurz rühren, da sonst der Teig zäh und klebrig wird. Empfohlen wird, Nüsse und andere Zutaten nur mit einem Teilschaber unter die Schaummasse zu heben.
  • Wenn die Konsistenz zu weich ist, einfach nur etwas gemahlene Nüsse oder Mandeln dazu geben.

Das war’s auch schon mit meinen weihnachtlichen Backideen für dieses Jahr. Ich freue mich, wenn ich euch inspirieren konnte.

*************************************

VORSCHAU

Im nächsten Blogpost stelle ich euch Dennis Dean bzw. Dean Living vor. Ihr werdet staunen was dieser junge Mann schon auf die Beine gestellt hat.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

8 Kommentare

  1. Guten Morgen Michaela!
    Na das hört sich ja mal wieder superlecker an! Die Chili-Lebkuchen werde ich nächste Woche gleich mal ausprobieren.Von einer Lebkuchenglocke habe ich bis dato nie gehört, wird gleich mal gegoogelt! Finde ich total praktisch.
    Einen schönen 1. Advent und liebe Grüße von Sylt!
    Monika

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen liebe Monika, google doch mal und bestell dir gleich so eine Lebkuchenglocke. Die Investition lohnt sich denn du kannst ja nicht nur Lebkuchen damit formen. Je kleiner die Glocke, desto besser ist sie für Plätzchen geeignet. Die Chili-Lebkuchen machen tatsächlich süchtig. Alle Leute, die probiert haben, waren begeistert. Ich grüße herzlich rüber nach Sylt. Lass es dir gut gehen. Liebe Grüße, Michaela

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Michaela, das Lebkuchen-Rezept ist meinem sehr ähnlich. Das mit dem Chilli härt sich sehr interessant an. Das werde ich auf jeden Fall testen. Von einer Lebkuchen-Glocke hab ich noch nie gehört. Aber ich glaube, so ein Ding brauche ich unbedingt. Das erleichtert die Sache ganz sicher ungemein. Vielen Dank für das Rezept und den Super-Tipp! 👍🏻

    Gefällt mir

  4. hallo liebe Ramona, an der Lebkuchenglocke führt kein Weg vorbei 🙂 . Schnapp dir eine, die macht richtig Spaß weil ratzfatz ein Lebkuchen gedreht ist. Bitte um Feedback wenn du die Chili-Lebkuchen gemacht hast. Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  5. Liebe Michaela, alleine vom Lesen läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Die Lebkuchen probiere ich mal. Schokolade und Chili, tolle Kombination. Eine Lebkuchenglocke habe ich schon länger. Ein sehr praktisches Utensil. Benutze ich auch für Buchweizen- und Hirsebratlinge. Ich wünsche Dir einen wunderbaren 1. Advent und sende liebste Grüße in den Süden Pet

    Gefällt mir

  6. Schön, dich zu sehen liebe Pet. Auf die Idee, dass man die Lebkuchenglocke auch für herzhafte Gerichte verwenden kann, bin ich gar nicht gekommen. Sehr clever. Probiere diese Lebkuchen. Es macht nicht soooo viel Arbeit und sie sind wirklich was besonderes. Liebe Grüße und einen herrlichen 1. Advent, Michaela

    Gefällt mir

  7. Liebe Michaela, tolle Rezepte, besonders die Kombi Schokolade mit Chili liebe ich. Leider backe ich nicht – obwohl ich leidenschaftliche Hobbyköchin bin ! Mit dem Backen habe ich`s einfach nicht. Wir sind eh` nicht so „Süße“, aber in der Weihnachtszeit muss das natürlich sein, und das geht bei mir so: einen Christstollen gibt`s jedes Jahr von meiner Nichte, und Weihnachtsplätzchen werden einfach gekauft – und alle sind glücklich. Dir eine schöne Adventszeit und viel Spaß beim backen
    liebe Grüße
    Gila

    Gefällt mir

  8. Guten Morgen liebe Gila, ich bin auch nicht diejenige, die besonders gut im Backen ist. Diese Lebkuchen jedoch sind wirklich extrem lecker und halt auch nicht nur süß. Die Schoko-Crossis sind so pillepalle zu machen, das selbst ich das geschafft habe. Ich wünsche dir eine wundervolle Adventszeit. Ich freu mich immer, wenn du vorbei schaust. Liebe Grüße, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s