Münchentipp: Bavaria Filmstudios

Unbezahlte Werbung (Unternehmen werden genannt)

Hallo meine Lieben,

heute gibt’s mal einen Tipp für alle, die sich für Film und Fernsehen interessieren. Ich war neulich mit meiner Freundin Christine in den Bavaria Filmstudios und wir waren so begeistert, dass ich einen Blogpost darüber schreiben muss.

Tipps und Infos

Adresse (so bitte auch ggfs. ins Navi eingeben): Bavariafilmplatz 7, 82031 Geiselgasteig.

Auf folgendem Link findet ihr einen Anfahrtsplan und viele weitere nützliche Infos: Bavaria Filmstudios 

Fast direkt vor dem Gelände stehen Parkplätze zur Verfügung, die zwar kostenpflichtig sind (5 Euro) aber die Investition lohnt sich, denn man parkt dann direkt vor den Studios.

Öffnungszeiten Hauptsaison: Mo – So 10.00 Uhr – 18.00 Uhr
Öffnungszeiten Nebensaison: Mo – So 10.00 Uhr – 15.00 Uhr

Extratipp:

Ich habe unsere Eintrittskarten über City-Groupon gebucht. Einfach mal gucken, vielleicht gibt’s dieses Angebot immer noch.

Christine und ich empfehlen außerdem, das Gesamtpaket zu buchen. Christine sagt „Auch wenn einem das evtl. viel vorkommt (4D Kino, Filmstadt und Filmatelier), es ist sooo sehenswert. Die ganze Führung durch die Filmstadt (wir hatten einen super Tourguide) ist so kurzweilig, dass man am Ende fast enttäuscht ist, dass es schon vorbei ist. Das Filmatelier wollten wir evtl. ausfallen lassen, weil wir dachten, das dauert alles viel zu lange aber wir haben es doch angeschaut und waren hellauf begeistert – nochmals 4D Kino und vieles mehr (siehe Infos unten)“

Bei unbeständigem Wetter solltet ihr entsprechende Kleidung mitnehmen, da man sich während der Führung auch viel im Freien bewegt. Laufschuhe sind von Vorteil denn ihr klettert auch ins U-Boot.

Während der Filmstadtführung dürft ihr eure Hunde an der Leine mitführen. Bei Buchung des kompletten Filmstadt-Paketes (4D-Kino und Besuch des Filmstadt-Ateliers) dürft ihr eure vierbeinigen Kumpels leider nicht mitnehmen.

Einziges Restaurant ist ein McDonald’s und entsprechend groß ist der Andrang. Wenn ihr also kein Fastfood mögt, solltet ihr vorher was essen.

4D Kino

Unser Event begann im 4D Kino. Im Animationsfilm „Wild West Mine Ride“ seid ihr mittendrin! Ehe ihr euch verseht, werdet ihr in eine wilde Verfolgungsjagd verwickelt. Ob ihr wollt oder nicht, es gibt für euch kein Entkommen wenn der Sheriff mit seinem Pferd den fiesen Bankräuber durch die Mine jagt. Erstklassiger Mix von optischen, mechanischen und visuellen Effekten.

Wir haben uns im 4 D Kino gebogen vor Lachen als sich die Stuhlreihen bewegten und uns Wind und Wasser ins Gesicht blies und wir haben gebibbert wie in der echten Achterbahn, wenn die Gondel nach unten rauscht. Um uns herum Feuer und Explosionen. Der Spaß dauert leider nur knapp 10 Minuten aber wenn ihr die Studios besucht, solltet ihr unbedingt das 4D Kino mitbuchen. Ich finde 3D ja schon super und mittlerweile bieten fast alle große Kinos dieses Filmerlebnis an aber 4D ist noch eine Stufe besser.

Christine: „432 Lautsprecher machen die Töne und Geräusche – und man ist mittendrin in der Achterbahnfahrt“

Führung durch die Filmstadt

Die 90-minütige Führung über das ca. 300.000 qm große Filmareal war extrem spannend. Die Tour beginnt mit einer Fahrt in einer kleinen Eisenbahn über das Filmgelände:

Unser Tourquide hat uns Originalkulissen gezeigt wie z. B. aus der Realverfilmung des Augsburger-Puppenkisten-Klassikers „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Ihr seht den süßen Nepomuk (den hätte ich am liebsten mitgenommen), seinen Vulkan und natürlich Emma, die Lokomotive.

Euch wird erklärt, mit welchen einfachen  Materialien und Tricks die Lavasteine und das Feuer im Ofen hergestellt werden.

Auch wenn die Originalserie „Das Boot“ schon uralt ist, war es dennoch interessant, durch das 55 m lange U-Boot zu gehen und die Enge selbst mitzuerleben. Wer Platzangst hat, ist eine arme Sau.

Ihr erfahrt auch einiges über die Dreharbeiten zu dieser – in meinen Augen – spektakulären Serie.

Christine: „Wir haben so viel Backgroundinformation“ erhalten, dass man Film und Serie mit ganz anderen Augen sieht“

Es gibt aber auch romantischere Drehorte wie z. B. die Kulisse von Ludwig II und ihr dürft im Klassenzimmer, in dem „Fuck you Goethe“ gedreht wurde, sitzen (Christine hat gerade Bierdosen-Dienst und wäre am liebsten gleich dort geblieben).

Auch ein Besuch im Wetterstudio ist vorgesehen und aktive Teilnahme wird erwartet. Die Besucher dürfen sich als Wettermoderator versuchen und an einigen Drehorten werden kleine Filmszenen gedreht. Es macht wirklich Spaß.

Christine: „Der Besuch im Wetterstudio wo man hinter die Kulissen schaut, war ein Riesenspaß. Man kann aktiv als Wettermoderator oder Wetterdame mitwirken und lernt die grüne Wand kennen und erfährt, wie diese dann im Fernsehen wirkt“.

Filmstadt Atelier

Ihr solltet auch unbedingt das Filmstadt Atelier besuchen. Zum einen findet ihr hier ein weiteres 4D Kino (Lissy und die wilde Kaiserfahrt) und zum anderen erwartet euch auf zwei Stockwerken ein einmaliges Archivmaterial aus Original-Requisiten, Kostümen, Dekorationen, Fotos und Filmausschnitten.

Wir haben gestaunt welche Filmklassiker und legendäre Filmformate in Geiselgasteig produziert wurden. Diese interaktive Zeitreise solltet ihr euch keinesfalls entgegen lassen. Gerade die älteren Semester unter uns erinnern sich bestimmt an Billy Wilders „Eins, zwei, drei“ oder die Abenteuer des Raumschiffes „Orion“.

Ihr könnt bei einem Film-Quiz mitmachen und in lustigen Wägelchen durch eine kleine Ausstellung fahren und Filmmusik hören. Sehr lustig ist auch, dass man bei einem kleinen Filmdreh von (T)Raumschiff Surprise – Periode 1, mitspielen darf. Der Film wird sofort von einem Mitarbeiter zugeschnitten, so dass man die Szenen gleich anschauen darf. Extralob hier an die Animateurin, die richtig Stimmung machte.

Ganz besonders toll finde ich auch den Flug auf dem Glücksdrachen Fuchur mithilfe einer Augmented-Reality App.

Fazit

Ich will gar nicht mehr verraten um euch die Spannung nicht zu verderben falls ihr nun einen Ausflug in die Studios plant. Nur soviel: dieses Event lohnt sich in unseren Augen. Ich habe zwar auch miese Bewertungen über die Studios gelesen, denen meine Freundin und ich uns nicht anschließen können. Das „Los Angeles im Isartal“ eignet sich perfekt, um einmal Filmluft zu schnuppern.

Wart ihr schon mal in Filmstudios?

*************************************

VORSCHAU

Kommenden Samstag geht es um die Farben des Sommertyps. Die liebe Uli, die ich aus Instagram kenne, hat uns ganz tolle Outfitbilder für diesen Blogpost zur Verfügung gestellt.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

6 Kommentare

  1. Liebe Michaela, sehr schöner Blogpost. Ganz toll. Würde ich auch noch einmal machen wollen. Ihr scheint sehr viel Spaß gehabt zu haben. Ich liebe Filme. Ich meine richtige Filme, nicht die mit 0 Budget🤗. Ich wünsche Dir eine sonnige Restwoche. Herzlichst Pet

    Liken

  2. Liebe Pet, ich liebe Filme 🎥 auch sehr und der Ausflug war toll. Ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich. Hab du auch eine tolle Restwoche. Liebe Grüße aus München, Michaela

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s