Kurz und knackig – Highlights im Juni 2019 – Teil 1

Unbezahlte Werbung (Markennennung, Verlinkungen, Produkttests)

Hallo meine Lieben,

treue Leser wissen, dass ich zweimal die Woche einen Blogpost veröffentliche. Die Themen gehen mir irgendwie nie aus und es gäbe noch viel mehr zu erzählen aber oft reichen die Infos, Tipps und Neuigkeiten nicht aus um einen einzelnen Blogpost darüber zu schreiben. Deshalb gibt’s jetzt einmal im Monat meine Highlights damit ihr kurz und knackig informiert seid.

Den Auftakt dieser monatlichen Serie macht der Monat Juni denn da war sogar so viel los, dass ich gerade an Teil II arbeite.

Golf-Schnupperkurs

Ich habe mit meiner Freundin Ingrid über City Groupon einen Golf-Schnupperkurs für sagenhafte 9,90 Euro in München-Riem gebucht. Momentan bin ich beste Kundin bei City Groupon denn man kann da wirklich tolle Schnapper machen.

Golfen wollte ich schon lange mal ausprobieren und bei dem lächerlichen Preis von nicht mal 10 Euro konnte ich nicht widerstehen zumal ich quasi umringt bin von Golfplätzen.

Ein tolles Erlebnis – abgesehen davon dass ich am rechten Mittelfinger eine dicke Blase vom krampfhaften Halten des Schlägers bekommen habe. Aber gut, wie deppert muss man sein, bei fast 30 Grad Hitze den Ring am Finger zu lassen! Dadurch hatte ich aber wieder die Gelegenheit, leise vor mich hinzufluchen (Kruzifix, gottverdammter Scheißdreck) – fluchen befreit! Alles in allem hat der Kurs großen Spaß gemacht und so haben wir beschlossen, die Platzreife zu machen. Auf welchem Platz und wann steht noch nicht fest aber eins ist klar:  zum Thema Golfen gibt’s nochmal einen separaten Blogpost.

Hier mal der Link zum Golfplatz in Riem https://www.gcriem.de

Schnupperkurse lohnen sich in jedem Fall auch wenn man dann nicht weiter Golf spielen möchte. Aber man ist mal ca. 2 Stunden an der frischen Luft, bewegt sich lernt etwas Neues kennen.

Produkte von Biorausch

Anfang des Monats kam ein großes Paket der Firma Biorausch bei mir an. Ganz viele Produkte zum Testen. Kennt ihr Biorausch? Ich probiere mich mal durch und von den Produkten, die mich begeistern, gibts natürlich einen Blogpost. Der Inhalt des Packerl ist bunt gemischt von Instant-Suppe bis Deocreme, Haarshampoo … und … und … und. Bis ich mit Testen durch bin, wird also ein bisschen Zeit vergehen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an das Team von Biorausch für diese vielen Sachen.

Ein Wildbienenhotel war übrigens auch im Packerl. Ich selbst hänge es zwar nicht auf  (wer Elche besitzt, weiß wovon ich rede) aber meine Freundin Silke freut sich darüber und ich werde berichten ob das Hotel floriert und die heimatlosen Bienchen überwintern können.

Wer neugierig auf Biorausch ist und meinen Blogpost nicht erwarten kann, darf schon mal hier klicken https://biorausch.com

Ganz wichtig: Mit dem Code „Wiggerl“ gibts für euch 10 bzw. 15% Nachlass auf euren Einkauf bei Biorausch. Einfach „Wiggerl“ beim Bestellvorgang in das Feld  KUPON eintragen.

Bloggerevent von Yupik

Über das Bloggerevent von Yupik gibt es demnächst einen separaten Blogpost weil es sich einfach lohnt, die Firma Yupik vorzustellen und auch die Firmen, die ihre Produkte am 5. Juni in München ausgestellt haben.

Stattgefunden hat das alles in der Villa Flora in München. In meinen Augen die perfekte Location für dieses kleine aber feine Event.

Wer nicht bis zum Blogpost warten kann, darf gerne hier klicken und mehr über Yupik erfahren: https://yupik.de

Lipolyse

Nachdem ich über Pfingsten einen Nürnbergtrip mit Freunden geplant hatte, bot es sich förmlich an, bei Marion Winter von Ästhetik Konzepte vorbei zu schauen. Ich durfte mir ja im Zuge meines Blogposts über Lipolyse (hier geht’s zum Nachlesen Ästhetik-Konzepte – Lipolyse „Fett-Weg-Spritze“ ein Gespräch mit Marion Winter) eine kostenfreie Behandlung aussuchen und es war schnell klar, dass ich die Fett-Weg-Spritze ausprobieren möchte.

Der Blogpost über die Behandlung ist bereits fertig. Ich warte nur noch auf das Ergebnis, das man in vier Wochen sehen wird, um den Artikel mit Bildern zu vervollständigen. Nur soviel vorab: es macht nicht AUA aber die behandelten Stellen schwellen extrem an und sind wabbelig. Hier mal ein Foto, einen Tag nach der Behandlung.

Man sieht deutlich das nun runde Mondgesicht. Das Kinn schwabbelt extrem. Ich persönlich finde es widerlich aber mei, mir waren die Nebenwirkungen vorher klar. Jede Nacht vorm Einschlafen erkläre ich dem Universum, dass es langsam reicht mit dem Wabbelkinn aber irgendwie wabbelt es immer noch. Demnächst mehr Infos über das Universum als Dienstleister und natürlich über die Lipolyse.

Städtetrip Nürnberg

Seit ca. 10 Jahren treffe ich mich einmal pro Jahr über Pfingsten mit Freunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mal sind wir nur zu viert, mal sind wir 14. Jeder darf eine oder zwei Städte vorschlagen und dann wird abgestimmt, in welcher Stadt wir Pfingsten verbringen. Diesmal fiel die Wahl auf Nürnberg, was für mich ein Heimspiel ist. Ab in den ICE, II. Klasse mit Sitzplatzreservierung für 69,00 Euro. Ich persönlich finde, die Bahn spinnt.

Untergebracht waren wir im Rotlichtviertel. Versehentlich natürlich hö hö hö. Wir wollten ein günstiges Hotel in der Altstadt, Nähe Hauptbahnhof. Gasthotel Probst las sich super und passte vom Preis und der Lage. Nicht lange überlegt und gebucht. Ich hab vielleicht gestaunt, als ich erfuhr, wo wir da gelandet sind. Ich hätte den Franken ja im Leben kein Rotlichtviertel zugetraut. Ich dachte, das sind kreuzbrave Leut‘.

Aber man merkt nichts vom Rotlicht wenn man beim Probst übernachtet. Mittlerweile entwickelt sich die Gegend um die Luitpoldstraße sogar zu einem richtig angenehmen Viertel. Das Hotel Probst kann ich nicht nur wegen der zentralen Lage und der günstigen Zimmerpreise empfehlen. Die Zimmer sind sauber, das Personal richtig lieb und aufmerksam und das Frühstücksbüffet klasse. Wer mehr über das Hotel Probst wissen möchte, darf gerne hier https://www.probst.bayern klicken.

Nürnberg hat eine wunderschöne Altstadt und bietet viele Einkaufsmöglichkeiten. Ich habe natürlich bei Hermes zugeschlagen aber es gab nur ein kleines Charmencita, das jetzt als Erinnungsstück an meiner neuen Tasche baumelt. Über die Evelyne habe ich bereits hier Hermestaschen – die Evelyne berichtet.

Jetzt spendiere ich euch noch ein paar Fotos von Nürnberg:

Das war Teil I meiner Juni-Highlights. Es war natürlich noch viel mehr los aber das gibts in Teil II zu lesen.

*************************************

VORSCHAU

Nächsten Samstag rücke ich endlich raus mit der Sprache was auf dem 3. Beauty Circle von Teoxane alles los war und wir werfen einen Blick hinter die Kulissen dieser sehr interessanten Veranstaltung.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

8 Kommentare

  1. Liebe Michaela, toll so eine Zusammenfassung. Du weißt als treue Leserin bin ich immer dabei. Durch die Zusammenfassung kann ich mir das eine oder andere interessante noch einmal in Erinnerung rufen. Auf deinem Blog ist es nie langweilig. Heute wird die Woche geteilt. Schöne Restwoche für Dich. Bussi Pet

    Gefällt mir

  2. Liebe Pet, ich freu mich, dass du immer mit dabei bist und dass dir die Zusammenfassung gefällt. Es sind ja doch für den einen oder anderen Leser interessante Tipps dabei. Langeweile kenne ich sowieso nicht 🙂

    Ich grüße herzlich zu dir rüber. Lass es dir gut gehen, Michaela

    Gefällt mir

  3. Liebe Michaela,
    die Kollektion von Biorausch finde ich sehr interessant. Ich bin jetzt gar nicht sooo BIO, habe aber festgestellt, dass es mir in vielen Bereichen guttut. Seit ich z.B. meine sehr empfindliche Gesichtshaut nur noch mit Natur-/Bio-Produkten behandle, ist alles viel besser geworden. Super klasse finde ich das Bienenhotel – muss ich haben!
    Und was für ein Zufall: wir machen seit geraumer Zeit zu allen Anlässen, bei denen es was zu feiern gibt, einen kleinen (oder auch mal größeren) Städtetrip. Der nächste steht in 2 Wochen an, und rate mal was ich mir diesmal ausgeguckt habe: richtig! Nürnberg…wollte am WE schon das Zimmer buchen, nicht geschafft, und jetzt buche ich, wenn`s noch geht, das Hotel, das Du vorgeschlagen hast – hört sich doch gut an! Immer wieder finde ich bei Dir die besten Tipps…herzlichen Dank! und schönen Abend noch
    Gila

    Gefällt mir

  4. Liebe Gila, wenn du etwas bei Biorausch bestellst, gib als Gutscheincode Wiggerl ein und bekommst 15 % Rabatt

    Ich teste mich gerade durch die Produkte und bin sehr begeistert

    Nürnberg ist toll. Und das Hotel ist sehr zentral. Würde mich freuen wenn ihr da noch ein Zimmer kriegt.

    Danke fürs Feedback. Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  5. Liebe Michaela! Tolle Zusammenfassung!!! So einen Golf-Schnupperkurs werde ich mal meinem Mann schenken. Das möchte er schon lange mal ausprobieren. Und bei Biorausch gucke ich gleich mal vorbei. Ich habe über 10 Jahre ein Reformhaus geleitet und hatte 7 Jahre ein eigenes in Freiburg i. Br., deshalb habe ich mich schon seit den 70er Jahren mit Bio beschäftigt.
    Liebe Grüße
    Monika

    Gefällt mir

  6. Liebe Michaela,
    vielen Dank für die freundliche Erwähnung unseres Hotels in Nürnberg: Ich werde den Blog gleich an die Chefin (also an meine Frau) weiterleiten 😉

    Kleine Korrektur am Rande: Die Luitpoldstraße selbst war bzw. ist kein Teil des Nürnberger Rotlichtmilieus (auch wenn man das selbst in den „Nürnberger Nachrichten“ immer wieder zu lesen bekommt) – wobei man fairerweise erwähnen muss, dass es früher („Blütezeit“ in den 70/80er Jahren des 20. Jhdt..) viele Sexboutiquen, Tabledance-Shows usw. gab. Heute ist hier das „Erwachsenen-Angebot“ deutlich reduziert bzw. bis auf 1-2 Sexshops („World of Sex“ + „Stage 2000“ im „Dauerrenovierungszustand“) so gut wie verschwunden. Das (gewerberechtlich gemeldete) „echte“ Rotlichtmilieu befindet sich am Frauentorgraben und sammelt sich größtenteils an der Frauentormauer oder in der Ottostraße – also quasi ein paar Straßenzüge weiter weg.

    Viele Grüße aus dem Frankenland – und wir würden uns über einen erneuten Besuch in unserem Hause natürlich sehr freuen 🙂 Ralph Berger (Vertrieb & IT | PrivatHotel Probst)

    Gefällt mir

  7. Liebes Probst-Team, lieber Ralph, vielen Dank für euer Feedback. Uns hat es wirklich gut gefallen. Ich habe tatsächlich die Luitpoldstraße gegoogelt und da stand eben, dass dieser Teil zum Rotlichtviertel gehört. Interessant, dass sich auch die „Nürnberger Nachrichten“ täuschen. Jedenfalls weiß ich genau, wo ich einchecken werde, wenn ich wieder nach Nürnberg komme.

    Herzliche Grüße aus München
    Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s