Was genau ist eigentlich Fadenlifting?

unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben,

heute stelle ich euch eine sanfte Behandlungsmethode zur Faltenbehandlung vor. Es geht ums Fadenlifting und als Expertin steht uns Marion Winter von Ästhetik Konzepte Nürnberg zur Verfügung.

Ich habe hier Ästhetik-Konzepte – Lipolyse „Fett-Weg-Spritze“ ein Gespräch mit Marion Winter bereits einen Blogpost über Marion und ihre Behandlungen verfasst.

Die ganze Debatte darüber, dass Falten doch zu uns gehören, ersparen wir uns an dieser Stelle. Beautybehandlungen rund um unsere Falten gehören mittlerweile zum Alltag denn fast jeder verwendet Cremes um die Haut jung, schön und straff zu halten.

Was versteht man unter Fadenlifting?

Eine Möglichkeit der Faltenbehandlung ist das sogenannte Fadenlifting. Wie der Name schon vermuten lässt, werden (selbstauflösende) Fäden in das Hautgewebe eingebracht um erschlaffte Partien zu glätten und teilweise anzuheben. Man kann also durch diese Methode das Gesicht nicht nur frischer aussehen lassen, sondern auch Gesichtskonturen ganz gezielt betonen.

Die hierfür verwendeten Fäden regen übrigens zugleich unsere körpereigene Kollagenproduktion an. Es werden hierfür Fäden von hoher Qualität verwendet, die bereits seit langem in der Chirurgie eingesetzt werden. Folgende Fäden können verwendet werden:

  • alle 100% resorbierbaren/abbaubaren Fäden
  • Fäden mit Häkchen
  • Fäden ohne Häkchen
  • Fäden aus Polysacchariden oder aus PDO (Polydioxanone)

Dies gewährleistet maximale Sicherheit und Behandlungsqualität. Die Fäden werden vom Körper rückstandslos abgebaut. Früher wurden nicht so gut verträgliche Goldfäden „verarbeitet“.

Besonders geeignet ist Fadenlifting für die Faltenbehandlung im Gesicht (Nasolabialfalte), am Hals und am Dekollete. Mittlerweile werden Fadenliftings auch an Brust, Po, Oberarmen und Bauch eingesetzt. Die Wirkung eines Fadenliftings hält ca. 1 bis 2 Jahre an.

Die Behandlung dauert ca. 30 bis 45 Minuten und wird unter Lokalanästhesie durchgeführt. Je nach Behandlungsbereich werden zwei oder mehr Fäden eingesetzt. Es entstehen zwei kleine Einstiche pro Faden aber keine Wunden. Sobald der Effekt des Fadenliftings nachlässt, kann die Behandlung wiederholt werden.

Vorteile / Nachteile des Fadenliftings

Bei richtiger Indikation bietet uns das Fadenlifting folgende Vorteile:

  • der natürliche Gesichtsausdruck bleibt erhalten
  • deutlich geringer Belastung als beim operativen Facelifting
  • keine sichtbaren Narben
  • schnelle Heilung
  • kurze Behandlungsdauer (nur etwa 20 bis 60 Minuten)
  • kleines Schmerz- und Entzündungsrisiko
  • die Ergebnisse sind gleich nach dem Eingriff erkennbar und verbessern sich in den nächsten 3 Monaten
  • beste Verträglichkeit

Wo es Vorteile gibt, tauchen leider auch immer Nachteile auf:

  • Blaue Flecken
  • Blutergüsse
  • Schwellungen
  • Rötungen

Im schlimmsten Fall halten diese „Nebenwirkungen“ ein paar Tage an.

Welche Stellen können mit Fadenlifting behandelt werden?

  • Stirn- und Schläfenbereich – schlechte Ergebnisse, da die Fäden Kollagen bilden und oft deutlich als Stränge sichtbar sind.
  • Augenbrauen – dito
  • Wangen- und Kieferbereich
  • Hals und Dekolleté
  • Unterseite der Oberarme
  • Oberschenkel
  • Gesäß
  • Brust

Natürlich ist ein persönliches Beratungsgespräch und eine genaue Untersuchung der Haut wichtig um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen. Es gibt auch Patienten, für die ein Fadenlifting ungeeignet ist wie z.B.

  • Patienten mit stark erschlaffter Haut
  • Personen, die an einer Autoimmunkrankheit leiden
  • bei Krebserkrankungen und während Chemotherapien
  • Patienten mit entzündlichen Hautkrankheiten (Ekzeme, Herpes, Akne etc.)
  • für Schwangere oder Stillende
  • Patienten mit stark ausgeprägter Narbenbildung
  • mit Allergien und Wundheilungsstörungen
  • Diabeteserkrankte

Ein paar Frage an Marion Winter

Liebe Marion, gib uns doch bitte ein paar Tipps, was vor und nach einem Fadenliftig beachtet werden soll:

Wird ein Fadenlifting oft nachgefragt?

„Oh ja, im Moment ist das ein richtiger Hype um die Fäden. Der Wunsch, ohne OP eine Straffung zu erzielen ist sehr groß. Die Fäden ermöglichen Kollagenaufbau und/oder eine intensive Straffung. Man kann sich das direkt wie ein Stützgerüst von innen vorstellen.“

Ist dies eine beliebte Methode oder wird die Unterspritzung mit Hyaluronsäure vorgezogen?

„Tendenziell starten die meisten mit einer Hyaluronunterspritzung. Das ist bekannter und von der inneren Vorstellung her wahrscheinlich einfacher umsetzen. Erst wenn noch intensivere Ergebnisse gewünscht werden, entscheiden sich die meisten Kundinnen (dafür hatte ich noch nie einen Mann) für die PDO-Thread- Behandlung.“

Welche Methode ist effiktiver, die Fäden oder die Hyaluronsäure?

„Meistens empfehle ich sogar vorab eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure damit das Gewebe schön prall ist. Danach ist die Wirkung er Fäden viel intensiver. Wenn die Haut zu knittrig und ohne Volumen ist, lässt sich kein gutes Ergebnis erwarten.“

Welche Behandlung ziehst du persönlich vor?

„Ich bin bekennender Hyaluron-Fan. Allerdings gibt es Areale, z.B. am Mund, wenn die Barecode-Fältchen an der Oberlippe zu stark werden, da habe ich keine Wahl. Da braucht’s die Fäden einfach um dem Knittern ein Ende zu setzen. Dafür werden die feinsten Treads (Fäden) quer zum Faltenverlauf direkt am Lippenrand gelegt. Das ist dann einfach genial. Gut schöne Ergebnisse ohne Entenschnabel nach zu viel Hyaluronsäure.“

Was ist der Unterschied zwischen Fäden mit und ohne Häkchen?

„Die einfachen Mono-Fäden haben das Ziel, Kollagen aufzubauen und die Hautstruktur zu verbessern. Bestens gegen Lippenfältchen, die Marionettenfalte und überall da, wo die Haut knittrig und faltig ist. Die stärkeren Fäden mit Widerhaken haben zum Ziel, das Gewebe zu straffen Ideal gegen das Sagging (hängen) im Wangenbereich, den Armen, den Oberschenkeln. Überall da, wo ich der Schwerkraft entgegenwirken möchte, sind die Widerhaken wichtig.“

Kannst du etwas über die Kosten sagen? (Wobei klar ist, dass der Preis dieser Behandlung je nach Region und Behandler unterschiedlich ist).

„Ja, da gibt es starke Unterschiede. Leider kann der Kunde das meist nicht wirklich unterscheiden. Mein Angebot teilt ich in drei Preisgruppen. Ab 300 Euro biete ich eine Behandlung mit glatten Fäden für ein Areal wie z. B. die Lippe oder die Mundwinkel an. Für 490 oder 600 Euro größere Bereiche oder stärkere Fäden.“

Gibt es noch etwas Wissenswertes über diese Behandlungsmethode?

„Mir ist es sehr wichtig, in einem persönlichem, unverbindlichem Beratungsgespräch die Wünsche und die Machbarkeit ausführlich zu besprechen. Leider gibt es inzwischen so viele bearbeitete Bilder, die nicht annähernd den Möglichkeiten entsprechen. Da muss genau und intensiv darüber gesprochen werden. Auch die Preistransparenz und das Abwägen mit anderen Therapien ist sehr wichtig. Wenn das alles passt, ist das PDO-Fadenlifting einfach top.

Meine Erfahrungen direkt nach der Behandlung:

  • in den ersten zwei Nächten sollten Sie auf dem Rücken schlafen und dabei eine spezielle textile Gesichtsmaske tragen.
  • Schränken Sie für die nächsten Tage die Gesichtsmimik möglichst ein. Das hilft beim schnelleren Verankern der Fäden im Gewebe.
  • Vermeiden Sie intensives Lachen oder Grimassen.

Schöner geht immer 🙂 „

Vielen Dank liebe Marion für all die Infos.

Wie findet ihr Fadenlifting? Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen wie es ist, Fäden unter der Haut zu haben. Dennoch werden mit dieser Behandlungsmethode sehr gute Ergebnisse erzielt.

*************************************

VORSCHAU

Im nächsten Blogpost gehts um Selbstzweifel, die uns ja alle hin und wieder plagen.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

2 Kommentare

  1. Guten Morgen, liebe Michaela. Über das Fadenlifting und andere Methoden habe ich neulich einen Bericht gesehen. Dein Blogpost ergänzt das prima. Ist schon toll was alles möglich ist. Die Medizin kommt auch hier voran. Mal sehen, wann ich nicht mehr zufrieden bin mit meinem Spiegelbild. Ich würde mich nicht scheuen kleine Korrekturen machen zu lassen. Schönes Bergfest für Dich. Liebste Grüße Pet

    Liken

  2. Hallo liebe Pet, ich bin auch ziemlich begeistert, mit welchen Methoden man heute arbeitet. Spannend, in diese Welt einzutauchen. Ich denke, Schönheitskorrekturen sind in ein paar Jahren so normal wie der Gang zum Friseur. Auch für dich ein schönes Bergfest und liebste Grüße, Michaela

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s