Hyaluron-Pen – die Gefahr kommt mit 800 km/h

(unbezahlte Werbung)

Hallo meine Lieben,

ein neuer und ganz gefährlicher Trend entwickelt sich und deshalb gibts heute einen warnenden Blogpost über den sogenannten Hyaluron Pen, der sich rasant ausbreitet.

In Deutschland ist eine spezielle Lizenz nötig um Hyaluronsäure zu spritzen – dies ist ausschließlich Ärzten und Heilpraktikern erlaubt. Mit dem Hyaluron-Pen arbeiten mittlerweile aber auch Kosmetikerinnen – sogar Friseure, „Wimperndamen“ und es gibt Menschen, die sich mithilfe des Pens selbst Hyaluron ins Gesicht schießen.

Video aus der ZDF-Mediathek zum Thema

Bevor wir uns diesen Hyaluron-Pen genauer betrachten, gibts hier ein Video aus der ZDF-Mediathek und ich empfehle euch, diesen Film anzusehen (er dauert nur ein paar Minuten) ehe ihr weiterlest:

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/hyaloron-und-botox-unterspritzungen-100.html

Wie funktioniert ein Hyaluron-Pen?

Ich erkläre es mit meinen einfachen Worten: Dieser Hyaluron-Pen funktioniert ähnlich wie eine Luftpumpe, nur dass der Pen nicht mit Luft, sondern mit einer höheren Bar-Anzahl (das ist eine physikalische Einheit zum Messen von Luftdruck/Druck)  Hyaluronsäure auf eure Haut schießt. Die Hyaluronsäure wird sozusagen mit einem Multischuss-System mit ca. 800 km/h in die Haut eingebracht und zwar in die mittleren bis tieferen Hautschichten.

Die Hyaluronsäure verbindet sich mit der Feuchtigkeit der Haut und dadurch entsteht mehr Volumen und die Falten werden gemindert.

Der Hyaluron-Pen wirbt hauptsächlich damit, dass die Behandlung schmerzfrei ist weil eben keine Nadel eingesetzt wird. Soll das bedeuten, dass diese Behandlung okay ist, nur weil sie „nadelfrei“ ist?

Internetfunde (ich dachte, es haut mich um als ich das las):

„Auch wenn der Micro Injector zur Eigenanwendung allein bedienbar ist, sollte man besser eine zweite Person für die Behandlung einbeziehen“

Welche zweite Person? Meine Freundin, einen Nachbarn?

„Fernstudium Hyaluron-Pen Schulung incl. Zertifikat:
Fernschulung Hyluron-Pen mit Schulungsunterlagen für Ihren Abschluss/Zertifikat.
Lernen Sie ohne Stress zuhause, wann immer Sie Zeit haben.

Sobald  Sie sich ausreichend vorbereitet und praktisch geübt haben, schicken wir Ihnen die schriftliche Aufgabenstellung zu und überprüfen Ihre Praxiskenntnisse per Videochat. Nach Abschluss der Überprüfung erhalten Sie Ihr Zertifikat für Hyaluron-Pen-Anwendungen“

Das sind nur ein paar Beispiele, die ich im Internet über den Pen gefunden habe. Wenn die Angelegenheit nicht so ernst wäre, würde ich mir vor Lachen auf die Schenkel klopfen. Ist das nicht ein Irrsinn, wie harmlos dieses Gerät bzw. die Anwendung dargestellt wird? Würdet ihr euch und die Hände eines Menschen begeben, der per Fernstudium ein Zertifikat über Hyaluron-Pen-Anwendungen erworben hat? Ich meine, immerhin werden die Praxiskenntnisse per Videochat überprüft …..

Kaufbar für Jedermann

Es gibt unterschiedliche Modelle dieses Pens auf dem Markt. Das Wirkungsprinzip ist immer gleich: hoher Druck. Die Abgabenmenge der Hyaluronsäure kann vorab eingestellt werden.  Das Präparat wird zunächst in kleine Dosierkammern gefüllt, die vorne an den Pen geschraubt sind. Per Klick wird der Einstellmechanismus ausgelöst.

Das Problem ist, dass man diesen Hyaluron-Pen überall kaufen kann. Neben verschiedenen Onlineshops wird er selbst auf e-bay angeboten, was nichts anderes heißt, als dass dieser Teufels-Pen für jedermann erhältlich ist.

Die Preise des Geräts sind sehr unterschiedlich. Selbstverständlich gibt es auch die Hyaluronsäure auf diversen Plattformen problemlos für jedermann zu kaufen.

Meine Recherchen ergaben, dass die vorzugsweise Behandlungen in Kosmetikstudios und Spas angeboten werden. Verschiedene Kosmetikfirmen vertreiben sowohl das Gerät als auch das entsprechende Zubehör (Dosierkammern und Hyaluronsäure).

Hauptsächlich werden mit dem Hyaluron-Pen die Lippen aufgepolstert aber man kann natürlich auch andere Gesichtsregionen damit behandeln.

Gott sei Dank habe ich Fachfrauen zur Hand, die mir bei diesem Artikel geholfen haben, indem sie sich für ein Interview zur Verfügung gestellt haben. Zum einen hat sich Dr. Elisabeth Schuhmachers (Hautärztin aus München) bereit erklärt, mir bei diesem Blogpost zu helfen, indem Sie meine Fragen beantwortet und zum anderen habe ich auch Marion Winter von Ästhetik-Konzepte (Heilpraktikerin) befragen dürfen, die sich extra diesen Hyaluron-Pen bestellt hat und uns alle Bilder und das kleine Video für diesen Blogpost spendiert hat. Die Lieferung dauert ziemlich lange und Marion Winter musste wochenlang auf die Lieferung drauf warten.

Sieht ziemlich harmlos aus, nicht wahr? Schaut mal das kurze Video, das Marion Winter für uns gemacht hat:

Video von Marion Winter

Möchtet ihr das ins Gesicht geschossen bekommen? Ich finde den Knall allein schon erschreckend auch wenn man in dem Filmchen vom Ergebnis nicht viel sieht.

… ein paar Fragen an Dr. Schuhmachers

Ist der Hyaluron-Pen ansich gefährlich oder nur die Anwendung durch den falschen Behandler?

„Also prinzipiell zur Einleitung:

Das Spritzen von HA in Gesichter ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden und erfordert profundes Wissen in Anatomie, Hygiene, Anwendungstechnik und Nebenwirkungsmanagement und darf deshalb nur von Ärzten und von HPs durchgeführt werden. Das hat seinen Grund. Ob man spritzt oder mit Luftdruck arbeitet ändert das oben gesagte nicht.

Bei dem Pen kann man schlecht kontrollieren, wo die Hyaluronsäure landet. Ich halte ihn daher für gefährlich. 

Könnte – bei fachgerechter Anwendung – mit dem Hyaluron-Pen ein genauso gutes Ergebnis erzielt werden wie mit der klassischen Faltenunterspritzung?

„Auch in geschulter Hand ist der Pen nicht toll. Die Ergebnisse werden auch nicht sehr schön, weil man nicht gezielt spritzen kann.  Alles sieht aufgequollen aus.“

Ist die Behandlung tatsächlich schmerzfrei oder so gut wie schmerzfrei?

„Das kann ich Dir nicht sagen- ich habe es noch nicht ausprobiert (werde ich auch nie) aber ich vermute, dass es nicht komplett schmerzfrei sein kann.“

Das Hyluron muss ja irgendwie in den Körper dringen und das geht doch nur, wenn durch das Einschießen eine Art Loch entsteht, oder?

„Ja so ist das. Es sollen dann halt viele kleine Löcher entstehen aber rein theoretisch kann man sich mit dem Ding auch richtig verletzen.“

Welche hygienischen Punkte werden bei nicht-fachgerechter Behandlung außer Acht gelassen?

„Zur Basisausstattung eines Raumes, in dem gespritzt werden darf gehören:

Abwaschbare Wände, desinfizierbare Böden ohne Falz, desinfizierbare Liege, Leuchte, sterile Ablage, Handschuhe, Desinfektionsmittel. Der Behandler muss sich die Hände waschen, desinfizieren und Handschuhe anziehen, mit denen er dann nirgends mehr hin fassen darf. 

Ich glaube nicht, dass ein Laie das hinbekommt.“ 

Arbeitest du selbst mit dem Hyluron-Pen bzw. würdest du es in Erwägung ziehen?

„Nein – auf keinen Fall.“

Gibt es rechtliche Bedenken im Zusammenhang mit dem Gerät und der Anwendung (Stichwort Patientenschutz)?

„Aus meiner Sicht gibt es massive Bedenken und es wird sich in den nächsten Jahren viel tun in der Gesetzgebung. Der Umgang mit ästhetischen Eingriffen ist in Deutschland (noch) viel zu lasch gehandhabt. Momentan ist der Pen eine Grauzone denke ich, weil er so neu ist. 

Ich kann nur allen Anwendern und Patienten raten, das bitte nicht auszuprobieren. Wenn irgendwer es doch gemacht hat und es tritt ein Problem auf (Rötung, Schwellung, Infektion, Dunkelverfärbung oder Abblassung der Lippe oder Haut etc) bitte bitte sucht sofort einen Facharzt auf, der auch ästhetisch arbeitet!“

Vielen Dank für diese Infos. Wie ihr selbst lesen könnt, äußert auch Dr. Schuhmachers deutlich ihre Bedenken. Wer mehr über Dr. Schuhmachers wissen möchte, findet hier www.hautarzt-schuhmachers.de den Link zu Ihrer Homepage und jede Menge Blogposts über sie hier auf’m Blog.

… ein paar Fragen an Marion Winter

IMG_3653

Wurde in deiner Praxis schon nach dem Hyaluron-Pen gefragt?

„Ja, tatsächlich, allerdings waren das Stammkundinnen und dem Pen und den Billigangeboten gegenüber sehr skeptisch – mit Recht!“

Was halten deine Heilpraktiker-Kollegen von dem Hyaluron-Pen?

„Nichts. Die meisten Kolleginnen in meinem Netzwerk haben schon unschöne bis schreckliche Komplikationen sehen müssen.“

Würdest du mit dem Hyaluron-Pen arbeiten?

„Niemals! 

Mit dem Pen kommt das Hyaluron-Gel nicht in die richtige Hautschicht. Es muss z.B. für Wangenvolumen das Material tief über dem Knochen abgegeben werden. Für die Nasenlinie muss es in die mittlere Gewebeschicht gespritzt werden und für Lippenvolumen muss es auch in die richtige Schicht injiziert werden. Ansonsten kann es zu Abkapselungen kommen. Eine große Gefahr sind die Nebenwirkungen! Auch die Qualität der Mittel muss in Frage gestellt werden. Allergien und etwaige Reaktionen sind möglich…“

Hast du irgendwelche Erfahrungen mit dem Gerät gemacht?

„Damit ich mir tatsächlich eine Meinung zum Pen bilden kann, habe ich mir einen bestellt und den ausprobiert. Dabei habe ich festgestellt, dass der Hyaluron Pen mit ganz schöner Intensität auf die Haut aufprallt. Das erzeugt dann z.B. auf der Lippe durch den „Schuss“ eine starke Schwellung. Diese kann einige Tage anhalten. Durch die völlig ungleiche Verteilung der Hyaluronsäure in die oberste Hautschicht (sofern überhaupt Material in die Haut kommt) kann das Knötchen und Entzündungen machen. Bilder dazu finden sich inzwischen unzählige im Internet.“

Würdest du jemanden Weiterbehandeln, der mit dem Pen schon behandelt wurde?

„Grundsätzlich haben die mit Pen vorbehandelten bei mir sechs Monate Behandlungsverbot. Danach muss ich die Stelle abtasten, um festzustellen, ob Verkapselungen vorhanden sind. und dann müsste ich auch genau wissen, welches Material verwendet wurde.“

Welche Gefahren siehst du bei der Anwendung dieses Hyaluron-Pens?

  • „es werden falsche Erwartungen geweckt
  • Hyaluronsäure in völlig falschen Hautschichten
  • mangelnde Hygiene
  • fehlende Anatomie Kenntnisse
  • bleibende Schäden 
  • geringe Materialkenntnisse
  • fehlendes Komplikationsmanagement
  • keine Notfallmedikamente

Gerne möchte ich auch aus einem Interview mit Astrid Tomczak aus München für die Ästhetische Dermatologie 5/1019 zitieren:
Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat sich aufgrund mehrerer Anfragen erstmals geäußert und ordnet die Anwendung des Pens dem Bereich der Heilkunde zu. In Bayern ist die Arbeit mit dem Pen damit für Kosmetikerinnen untersagt. Eine Zuwiderhandlung wird als „Ausübung der Heilkunde ohne Erlaubnis „bewertet und bedeutet einen Verstoß gegen das Heilpraktikergesetz.“

Vielen Dank für diese Infos. Auch Frau Winter erkennt die Gefahr, in die sich unwissende Kundinnen begeben können. Die Homepage von Frau Winter findet ihr hier: www.aesthetik-konzepte.com außerdem gibts auch auf’m Blog genug Infos hier auf’m Blog.

Seid ihr geschockt oder findet ihr diesen Trend nicht bedenklich und gefährlich? Würdet ihr euch mit dem Pen behandeln lassen oder habt sogar schon Erfahrungen gemacht? Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

*************************************

VORSCHAU

Gleich morgen geht’s weiter mit Teil 2 des Gewinnspiels von GEHWOL. Mitmachen lohnt sich denn der Gewinn ist wirklich toll und außerdem gebe ich euch Tipps wo ihr weitere Codes findet.

Wie gewohnt gibt es auch am Mittwoch wieder einen Blogpost und da wir Urlaubszeit haben, dreht sich im nächsten Blogpost alles um das Thema Urlaub und warum wir ihn so dringend brauchen.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

13 Kommentare

  1. Liebe Michaela, das mag ich an deinem Blog. Auch einmal über Dinge zu schreiben, die nicht zu empfehlen ja sogar gefährlich sind. Dieser Pen hört sich gruselig an. Mit Druckluft am Gesicht oder sonstwo hantieren lassen – never. Dann lieber kräftig sparen und zu Fachfrauen oder Fachmännern gehen. Mache es Dir schön am Wochenende. Liebste Grüße Pet

    Liken

  2. Guten Morgen liebe Pet, vielen Dank für dein Feedback. Du glaubst gar nicht, wie gern ich solche Themen aufgreife denn in diesem Bereich ist Aufklärung bitter nötig. Man kann die Leute doch nicht in ihr Verderben laufen lassen. Schönes Wochenende für dich und herzliche Grüße, Michaela

    Liken

  3. Liebe Marion, ich danke dir für die Unterstützung. Ich dachte, ich falle vom Glauben ab als ich das alles recherchiert habe. Ich hoffe sehr, dass wir viele Leute wachrütteln und vor dem Schlimmsten bewahren. Herzliche Grüße, Michaela

    Liken

  4. Liebe Michaela,
    Ich habe diesen Pen tatsächlich aus Neugier, in einem renommierten Kosmetikinstitut ausprobiert, Behandlungszone: Lippen. Die Einschüsse sind schmerzfrei, aber man zuckt bei dem lauten Knall jedesmal zusammen. Die behandelte Zone (Lippen) bleibt dann für einige Stunden geschwollen, bis man das endgültige Ergebnis „bewundern“ kann. Ich hatte es nachmittags machen lassen und wachte am nächsten Morgen mit einer total schiefen Oberlippe auf: die eine Hälfte war doppelt so dick wie die andere. Daraufhin bin ich sofort wieder an den Ort des Geschehens geeilt, wo man meinte, meine linke Lippenhälfte hätte viel mehr Hyaloron aufgesaugt als die andere und die Kosmetikerin mir nochmal die doppelte Menge in die schmalere Lippenhälfte hineinschoss. Daraufhin war ich mit dem Ergebnis soweit eigentlich ganz zufrieden, die Begeisterung hielt allerdings nicht lange an, genau gesagt einen Tag!! Als ich mich am Morgen danach im Spiegel bewundern wollte, war alles wieder weg, die Lippen waren über Nacht wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurück gekehrt…. Moral von der Geschichte: alles Humbug und rausgeschmissenes Geld. Gott sei dank sind keine bleibenden Schäden hinterblieben.

    Liken

  5. Guten Tag. Vielen dank für den Beitrag. Die Verbote erstrecken sich mittlerweile auf Hessen, NRW und Bayern. Die anderen Bundesländer werden über Kurz oder Lang nachziehen.

    Liken

  6. Liebe Uli, vielen Dank für dein Feedback. Deine Erfahrung ist wieder mal der Beweis dafür, dass dieser Hyaluron-Pen der allerletzte Quatsch ist. Ich bin froh, dass die Sache für dich glimpflich ausgegangen ist auch wenn es dich viel Geld und letztendlich Nerven gekostet hat. Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende, Michaela

    Liken

  7. Das „Verlockende“ daran ist, dass die Behandlung (relativ) preisgünstig und schmerzfrei ist, daher springen viele darauf an…, da keine Injektion per Nadel erfolgt, meint der Laie, es wäre völlig harmlos und könne nichts passieren… Hier in der Schweiz ist es bis jetzt noch überall erlaubt

    Liken

  8. Hallo zusammen, ich habe tatsächlich die Zornesfalte und die Nasolabialfalten mit dem Pen behandeln lassen. Die Nasolabialfalten sind toll geworden. Bei der Zornesfalte gabe es zunächst eine Beule (durch das Aufdrücken des Pen), die sich dann leicht blau verfärbte. Es war aber gut zu kaschieren und ging relativ schnell zurück. Ich bin sehr zufrieden, würde aber z. B. die Lippen nicht damit behandeln lassen. Zornes- und Nasolabialfalten aber immer wieder.

    Liken

  9. Hallo eampumpam.
    Wenn ich das lese kann ich nur sagen, schön das du noch schreiben und vor allem lesen kannst. Denn eine Injektion in die Glabella, bedeutet eine Injektion in absolutes Hochrisikogebiet. Die darunter liegenden Gefäße sind zur Versorgung der Augen. Wenn hier ein Verschluss gesetzt wird, durch Injektion in ein Gefäß, ist sehr schnelles und auch bewusstes Handeln gefragt, denn sonst droht der Verlust der Sehkraft !!! Dies kann deine Kosmetikerin nicht leisten, auch weil Sie nicht über die entsprechenden Medikamente verfügt. Diese stehen nur Heilpraktikern und Ärzten zur Verfügung. Ähnliches gilt für die Nasolabialfalte, auch hier versorgen die draunterliegenden Gefäße einen Teil des Gesichtes. Des Weiteren ist es so, dass Haftpflichtversicherungen diese Behandlung bei Kosmetikerinnen nicht versichern. Was dich im Falle eines Schadens deiner Gesundheit ziemlich schlecht aussehen lassen würde. Diese Schilderung zeigt einmal mehr, warum ein Verbot angebracht ist. Gruessle Oliver

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s