Vom Acrylnagel zurück zum Naturnagel – Teil II

unbezahlte Werbung (Produkttest)

Hallo meine Lieben,

ich halte eisern durch mit meinen Nägeln. Hier mal eine Art Protokoll, wie es mir vier Wochen nach dem letzten Besuch im Nagelstudio ergangen ist, so ganz allein, nur auf mich gestellt und ohne Nagelstudio:

10. Juli 2019

Beim letzten Besuch im Nagelstudio am 10.07. wurde die hauchdünne Gelschicht, die mir Astrid zum Schutz beim letzten Mal angebracht hatte, wieder abgemacht und die Nägel nochmal gefeilt. Jetzt befindet sich nur noch in den Spitzen der Rest Acryl und aber das dürfte nach zwei Wochen rausgewachsen sein.

Auf nachfolgendem Foto kann man sehr gut die letzten Reste Acryl in den Spitzen erkennen:

Natürlich sieht die Oberfläche der Fingernägel jetzt nicht traumhaft schön aus. Ich wollte ja mal eine Zeitlang nicht lackieren um dem Nagel Luft zu gönnen. Astrid hielt sich meine Fingernägel ans Ohr und meinte: „ich höre die nicht atmen“. Also Lack drauf.

Ich bin durch die künstlichen Nägel sehr verwöhnt denn der Nagellack hält an denen ewig. Bei Naturnägeln muss man damit rechnen, dass die Farbe nach zwei Tagen anfängt zu splittern.

Aber nicht nur der Lack ist gesplittert, sondern auch die Nägel selbst. Ich bin ja keine, die was in Ruhe machen kann. Alles muss schnell gehen und schwupp, ehe ich mich versah, ist dieses Malheur passiert:

Ich werde wohl damit leben müssen, dass mir das die nächsten Monate noch öfter passieren wird obwohl ich wirklich ständig Nagelöl auftrage und den Repair-Pen benütze.

Wir brauchen uns nichts vormachen und viele Follower auf Instagram, die ebenfalls vom künstlichen Nagel zum Naturnagel zurückgekehrt sind, haben mir bestätigt, dass der Naturnagel angegriffen, dünn und brüchig ist und viel Pflege braucht. Man muss durchhalten denn es lohnt sich. Ich betrachte das jetzt mal als Challenge und bin trotz allem guter Dinge.

Ridge Filler

Zeit wird’s, dass neben Nagelöl und Repair-Pen auch zwei weitere Produkte von Catherine Nail Collection zum Einsatz kommen. Hier haben wir mal einen sogenannten Rillenfüller:

Der Rillenfüller wird aufgetragen wie Nagellack. Nachdem die Oberfläche meiner Nägel jetzt ziemlich fertig aussieht, ist der Filler nicht nur als Untergrund für Nagellack geeignet, sondern er verleiht meinen Nägeln auch ein ansehnlicheres Aussehen.

Sogenannte Rillenfüller gleichen Unebenheiten aus. Der Unterlack stärkt die Nägel mit seinen Wirkstoffen und erleichtert das gleichmäßige Auftragen von Farblacken.

Mehr Infos über den Ridge Filler gibts hier: Catherine Nail Collection – Ridge Filler

Nagel Keratin Komplex

Ein weiteres interessantes Produkt ist dieses Nagel Keratin Komplex. Ich habe die kleinen Ampullen im Kühlschrank aufbewahrt, da sie kühl gelagert werden sollen. Es pflegt die Naturnägel und kittet gespaltene Nagelspitzen und wirkt kräftigend für die Naturnagelplatte.

Angewendet wird das Produkt wie folgt: einen Tropfen auf den Nagelrand auftragen damit die Wirkstoffe in das Nagelbett und in die Nagelwurzel transportiert werden können. Als 2 bis 3-wöchige Kurbehandlung täglich anwenden. Die angebrochenen Ampullen müssen wieder fest verschlossen werden.

Bei diesem Produkt hatte ich gleich nach der ersten Anwendung intuitiv das Gefühl, dass es was bringt. Vielleicht weil Ampullen immer wahre Wunder versprechen? Lässt sich prima auftragen und zieht schnell ein. Es ist nicht fettig, wie ich anfangs vermutet hatte.

Mehr Infos über die kleinen Ampullen gibts hier: Catherine Nail Collection Nagel Keratin Komplex

17. Juli 2019

Ich merke bei jedem Handgriff, dass die Nägel sehr dünn sind. Bis auf den Rillenfüller verwende ich meine Pflegeprodukte täglich. Soll ich die Nägel rund feilen? Ob sie durchhalte wenn ich im Urlaub bin? Trage nun immer ein kleines Set mit Nagelschere und Nagelfeile in der Handtasche – aufgeben gilt nicht!

20. Juli 2019

Ich trage die Nägel jetzt rund und habe beschlossen, im nächsten Leben als Mann geboren zu werden. Eigentlich feile ich jeden Tag ein bisschen an den Nägeln herum. Wachsen die so schnell? Bisher bin ich tapfer und benutze weiterhin meine Pflegeprodukte täglich. Meine Fingernägel an den Daumen erscheinen mir recht stabil im Gegensatz zu den übrigen Nägeln, die sehr weich sind.

27. Juli 2019

Ich feile immer noch jeden Tag und ich benütze fanatisch meine Pflegeprodukte. Im Urlaub wurde ich deshalb schon belächelt – mir doch Wurscht. Bis auf kleinere Risse ist nix Schlimmes passiert und die Woche Urlaub hab ich ohne größere Zwischenfälle geschafft. Die Nägel sind extrem dünn und biegen sich sehr leicht. Wenn ich in der Handtasche wühle muss ich wirklich aufpassen. Trotzdem bereue ich diesen Schritt keine Sekunde. Habe beschlossen, mir vom ersparten Geld einen Porsche zu kaufen….

Hier mal meine geölten Nägel mit Ridgefiller. Könnte schlimmer aussehen, oder:

3. August 2019

Es gibt tatsächlich keine größeren Zwischenfälle, da ich weiterhin regelmäßig alle Pflegeprodukte benutze. Den Ridge-Filler trage ich nur 1-2 mal wöchentlich auf und ich finde, die Nägel sehen damit recht ordentlich aus. Natürlich dauert es noch ein paar Monate, ehe der neue Nagel vollständig herausgewachsen ist. Ich hoffe, er ist dann stabiler.

10. August 2019

Der erste Monat ohne Nagelstudio ist geschafft! Mir gefallen meine Naturnägel immer noch sehr gut und ich bereue den Abschied vom Nagelstudio bisher keineswegs. Ich habe mich an die dünnen Fingernägel gewöhnt und freue mich, dass ich wieder problemlos Geldstücke vom Boden aufheben und Coladosen öffnen kann. Ich hatte schon ein bisschen Angst als ich im Internet vorab recherchiert habe was da auf mich zukommen könnte. Viele schaffen den „Absprung“ nicht und ich frage mich ob das an mangelnder Pflege, den falschen Pflegeprodukte oder daran liegt, dass meine Fingernägel einfach stabiler sind als die von anderen.

15. August

Als Abschlussbild spendiere ich euch noch ein Foto von meinen Nägeln, frisch nach dem Duschen, ohne Ridgefiller. Manche Stellen sind leicht eingerissen aber die feile ich gleich nach, öle sie ein und danach lackiere ich mit dem Ridgefiller. Man sieht hier ganz klar die vielen Rillen aber das ist nunmal so, wenn ein Nagel sich erholen muss:

Fazit

Meine Pflegeprodukte sind sehr ergiebig. Ich habe bisher nur 3,5 Ampullen vom Nagel Keratin Komplex aufgebraucht und benütze es täglich. Auch vom Rillenfüller und dem Nagelöl ist noch reichlich vorhanden und die Spitze von Repair Pen musste ich auch noch nicht wechseln. Die Investition in diese Pflegeprodukte lohnt sich wirklich. Ich glaube nicht, dass ich nochmal zurückkehre zu künstlichen Fingernägeln.

Habt ihr irgendwelche Pflegetipps auf Lager um Naturnägel zu kräftigen? Wie sind eure Erfahrungen auf dem Weg vom Nagelstudio zurück zum Naturnagel?

*************************************

VORSCHAU

Morgen gehts weiter mit Teil III des Gehwal-Gewinnspiels. Mitmachen lohnt sich denn es warten tolle Preise.

Im nächsten Blogpost am kommenden Mittwoch geht es um Luvos Heilerde. Eine fürchterlich „batzige“ Masse aber ein grandioses Produkt.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

14 Kommentare

  1. Liebe Michaela, ich hatte nie Gelnägel. Von Natur aus aber weiche Nägel. Ich verwende Nagelhärter und habe dadurch sehr stabile Nägel. Egal was ich tue, kein Einreißen und keine Rillen. Unter farbigen Lack nehme ich keinen Unterlack, sondern Nagelhärter. Ich wünsche Dir noch ein gutes Durchhalten. Mir gefallen Deine Nägel wunderbar. 😘 Herzliche Grüße aus der Sonne Pet

    Liken

  2. Hallo liebe Pet, welchen Nagelhärter verwendest du? Würde mich mal interessieren. Ich bin positiv gestimmt denn ich glaub, dass ich das mit den Nägeln locker hinkriege. Ich hab es mir nicht so easy vorgestellt. Ich grüße herzlich zurück – ebenfalls aus der Sonne, Michaela

    Liken

  3. Ich habe mich vor rund eineinhalb Jahren von meinen geliebten Gelnägeln getrennt und es war ein harter und verzweifelter „Leidensweg“. Die Nägel waren weich und dünn und splitterten und brachen andauernd ab. Ich habe natürlich auch fleissig Pflegeprodukte benutzt, Keratin, Öl usw + Nagelhärter. Die Situation wurde und wurde nicht besser, ich hatte die Hoffnung mittlerweile aufgegeben… Dann, vor rund 2 Monaten geschah das Wunder: die Nägel waren auf einmal wieder ganz hart und es brach nichts mehr ab, ich konnte sie endlich wachsen lassen und habe jetzt erstmals wirklich schöne Nägel. Ich benutze weiterhin immer einen Nagelhärter unter dem Lack und reibe regelmässig ein spezielles Keratinprodukt ins Nagelbett ein. Toi toi toi, dass alles so bleibt 🙏🏼
    Liebe Grüsse Uli

    Liken

  4. Ich habe den Weg demnächst ein zweites Mal vor mir. Ich bin schon einmal von Gel zu Natur zurück – meine Nägel haben sich auch nach Jahren nicht erholt. Es hält auch kein Lack, meine Nägel stoßen den einfach ab. Ich habe jede Pflege von innen und außen probiert, ich kenne jeden Härter, es hat nichts geholfen. Die Nägel blieben schlimm. Jetzt bin ich gegen meine Vernunft vor 1,5 Jahren wieder bei Acryl gelandet – ist schon schön und ich zeige meine Hände endlich wieder gerne vor. Aber ich weiß natürlich, dass das nicht gut ist. Deshalb werde ich im neuen Jahr wieder zurück zur Natur. Es gibt ja nagelfeen, die sich darauf spezialisiert haben. So eine werde ich suchen und hoffe, dass es klappt.
    Insofern passt dein Bericht genau in meine Überlegungen. Halte durch, ich zähle auf dich. Das wird mich motivieren, im nächsten Jahr den Schritt dann auch zu gehen!

    Liken

  5. Hallo meine Liebe, Nagellack hält bei mir jetzt auch nur noch einen Tag und dann beginnt er, leicht abzusplittern. Es stört mich aber nicht aber da ich ja nicht ständig lackierte Nägel haben muss. Hast du auch die Kerstin-Ampullen von Catherine Nail Collection ausprobiert? Ich vermute, dass ich diesem Produkt viel zu verdanken habe. Außerdem nehme ich seit ca. 1,5 Monaten den Beautydrink von Orthomol zu mir (Blogpost darüber folgt). Der soll ja u.a. gut für Nägel, Haut und Haare sein. Ich werde sicherlich in ein paar Monaten nochmal einen Blogpost veröffentlichen, wie sich meine Nägel weiter entwickelt haben. Zähl auf mich denn ich bin sicher, dass ich es schaffen werde. Dir jedenfalls jetzt schon Viel Glück und allerliebste Grüße, Michaela

    Liken

  6. Liebe Uli, ist ja seltsam mit deinen Nägeln. Hast du irgendwelche Medikamente oder andere Mittel eingenommen (z.B. Nahrungsergänzung). Bitte sag doch mal, welchen Nagelhärter du verwendest. Ich vermute auch, dass mir die Kerstin-Ampullen von Catherine Nail Design sehr gut getan haben. Ich werde weiterhin berichten wie es weitergeht. Viele liebe Grüße, Michaela

    Liken

  7. Liebe Michaela,
    Nein, ich habe nichts eingenommen und als Nagelhärter verwende ich den ganz preiswerten von KIKO Milano, die Kosmetikprodukte dieser Firma sind super und haben ein unglaubliches Preis Leistungsverhältnis. Aber wie gesagt, meine Nägel haben eineinhalb Jahre gebraucht, um sich zu erholen….
    Vielleicht auch noch wichtig, ich benutze bei Hausarbeiten immer Gummihandschuhe, um den Kontakt mit den Reinigungsmitteln zu vermeiden.
    Liebe Grüsse

    Liken

  8. Liebe Uli, von KIKO hab ich schon oft gehört aber selbst hab ich noch nichts von denen probiert. Danke für die Info. Hab einen schönen Sonntag, herzliche Grüße, Michaela

    Liken

  9. Ich habe das auch schon einmal hinter mir und die Nagelpflegeprodukte mit Sikapur (Kieselsäure) von innen unterstützt, damit war ich sehr zufrieden

    Liken

  10. Liebe Monika, Kieselerde ist sicher auch ein guter Tipp, für manche Leserin hier. Danke sehr für dein Feedback. Herzliche Grüße und einen schönen Abend, Michaela

    Liken

  11. Hallo Michaela,
    Die Nägel sind durch die Acrylbehandlung noch sehr mitgenommen, habe einfach Geduld. Ich habe gute Erfahrungen mit Aviana Handcreme mit Arganöl gemacht. Abends dick auf Nägel und Fingerspitzen aufgetragen und die Nägel werden immer widerstandsfähiger.
    Liebe Grüsse Martina

    Liken

  12. Hallo Martina, Aviana Handcreme könnte ich zusätzlich ins Büro stellen, da ich gerade ab Herbst besonders viel Handcreme verwende. Vielen Dank für den Tipp. Herzliche Grüße, Michaela

    Liken

  13. Hallo Michaela, ich habe seit meinem 19. Lebensjahr Gel-Nägel und glaub mir, dass ist jetzt nicht erst seit fünf Jahren :-). Acryl-Nägel hatte ich allerdings noch nie. Krankheitsbedingt hatte ich Zeiten, da konnte ich nicht regelmäßig ins Studio gehen und musste mir das restliche Gel selbst runter feilen um einigermaßen vorzeigbare Hände zu haben. Ich war aber jedesmal überrascht, wie gut meine eigenen Nägel doch aussehen. Allein um ein einheitliches immer gleiches Fingernagelbild zu haben gehe ich jedoch weiter ins Nagelstudio und lasse meine Naturnägel mit einer dünnen Gelschicht verstärken.
    Ich habe aber vor jedem großen Respekt, der wieder zur natürlichen Schönheit zurückkehrt und kurze gepflegte Fingernägel vorzeigen kann. LG und Durchhalten !!! Andrea

    Liken

  14. Hallo liebe Andrea, ich war ja auch lange im Studio und habe die Zeit nie bereut. Jetzt bin ich allerdings froh, dass ich wieder meine eigenen Nägel habe. Ich finde, sie haben sich gut entwickelt. Zum Übergang hatte ich auch eine superdünne Gelschicht auf den Nägeln. Hat mir gut gefallen aber ich kriege es auch ohne hin. Ich halte sicher durch. Herzliche Grüße, Michaela

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s