Kurztrip nach Köln

unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben,

wer fleißig auf Instagram und Facebook mitliest, weiß, dass ich im September ein paar Tage in Köln war. Ich bin von München aus mit dem Zug gefahren und Christine ist von Wien aus geflogen (Christine habt ihr hier Münchentipp: Bavaria Filmstudios kennengelernt). Direkt am Dom – dem Wahrzeichen der Stadt – haben wir uns getroffen.

Köln liegt im Westen Deutschlands, direkt am Rhein und ist das kulturelle Zentrum seiner Region. Köln ist ca. 2.000 Jahre alt. Der (gotische) Dom steht in der wiederaufgebauten Altstadt und ist bekannt für seinen Dreikönigsschrein und den Blick über den Rhein. Sich auf der Domplatte zu verabreden ist der perfekte Treffpunkt denn den Dom findet jeder.

Vorab: Currywürste können sie machen, die Kölner. Selten so eine gute Wurst gegessen, wie in einem der vielen Restaurants und Cafés, die sich rund um den Dom verteilen.

Wenn ihr nach Köln fahrt, kann ich euch das Motel One am Neumarkt empfehlen. Das Hotel ist sauber, top eingerichtet und befindet sich nur wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt. Ich liebe es, wenn ich direkt im Zentrum untergebracht bin denn das erspart lange Fahrten mit der Bahn oder dem Taxi. Hier der Link zum Hotel: https://www.motel-one.com/de/hotels/koeln/hotel-koeln-neumarkt/

Treffen mit Gisela

Besonders hab ich mich gefreut, dass Gisela extra von Aachen nach Köln gekommen ist um uns zu treffen (Gisela kennt ihr aus diesen Blogposts: Stylingtipps für Figurtyp X und my-holy-grail-bag oder „in geheimer Mission“). Wir haben uns einen richtig tollen Tag gemacht, sind herumgebummelt und haben bei herrlichstem Wetter eine Schifferlfahrt auf dem Rhein gemacht und auch den Abend miteinander verbracht. Danke liebe Gisela, dass du dir für Christine und mich Zeit genommen hast.

Die meisten Schiffe sind ganzjährig für ihre Fahrten im Einsatz. Ihr könnt unter einem reichhaltigen Angebot wählen. Ich empfehle euch in jedem Fall, eine solche Fahrt mitzumachen. Köln ist die größte Stadt am Rhein und bei den Schiffstouren könnt ihr das beeindruckende Rheinpanorama mit dem Kölner Dom, der Altstadt, der Hohenzollernbrücke und dem modernen Rheinauhafen betrachten.

Der Rhein ist übrigens der längste Fluß Deutschlands und eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt.

Treffen mit Monika und Micha

Meine Freunde Monika und Micha kenne ich bestimmt schon 10 Jahre und trotz der großen Entfernung schaffen wir es, uns mindestens einmal im Jahr zu treffen. Vielen Dank an dieser Stelle für den tollen Abend – ich freue mich jetzt schon aufs nächste Treffen.

War klar, dass wir uns auch dieses mal verabredet haben als ich in Köln war. Monika hatte für uns alle einen Tisch in der Malzmühle reserviert denn ich wollte in einem typischen, kölschem Lokal essen. Dass die Kölner Ober manchmal nicht gerade die freundlichsten sind, hat mich nicht gestört, denn ich bin die grantelnden Bayern gewohnt.

Wer mehr über das Lokal wissen möchte, darf gerne hier https://brauereizurmalzmuehle.de klicken. Die Brauerei zur Malzmühle ist eine echte Familienbrauerei, die vor ca. 160 Jahren eröffnet wurde. Das Kölsch dort hat sogar mir geschmeckt weil es nicht so bitter war (ich habe übrigens vier Kölsch getrunken obwohl ich kein Biertrinker bin).  Wer auf Kölsche Tradition und Trinkkultur steht, sollte der historischen Brauerei unbedingt im Herzen der Kölner Altstadt einen Besuch abstatten. Bitte unbedingt vorher reservieren.

Schokoladenmuseum

Ich empfehle euch einen Besuch im Schokoladenmuseum. Erst wollten wir gar nicht hin aber irgendwie haben wir uns doch entschlossen, dem Museum einen Besuch abzustatten. Ich hab es mir nicht so interessant vorgestellt, aber es ist doch einiges geboten und Schokolade zum Probieren gibts auch.

Wir haben keine Führung gebucht, sondern sind allein durchs Museum gerannt. Es gibt wirklich viel zu sehen und man erfährt auch ohne Führung Wissenswertes über die Entstehung von Schokolade und deren Zutaten.

In der gläsernen Schokoladenfabrik seht ihr, wie Schokolade hergestellt wird und per Knopfdruck überreicht euch ein Roboterarm köstliche Schokolade (so kann man quasi das Eintrittsgeld wieder reinfuttern). Auch am Schokoladenbrunnen wird euch von einer Mitarbeiterin Schokolade auf einer Waffel gereicht:

Ein nettes Mitbringsel ist sicherlich eine Tafel Schokolade, die nach euren Wünschen direkt Vorort hergestellt wird. Wer mehr übers Schokoladenmuseum wissen möchte, darf gerne hier klicken: https://www.schokoladenmuseum.de/de/

Stadtrundfahrt

Ich liebe Stadtrundfahrten weil man auf bequeme Art sehr viel von einer Stadt sehen kann ohne sich groß anstrengen zu müssen. Deshalb empfehle ich jedem, der einen Städtetrip macht, sich in einen der City-Busse zu setzen und die Tour mitzumachen.

Mein Fazit über Köln

An alle Rheinländer: ich liebe euch! Ganz ehrlich, ich höre Rheinländer unheimlich gerne sprechen. Mir gefällt der Dialekt und ich mag es, wenn ihr abends in der Altstadt noch feiert und so lange draußen sitzt. Das hat mir an dem Abend im letzten Jahr auch schon so gut gefallen, dass bei euch was los ist auf den Straßen. Die Leute sind locker (nicht so steif wie in München) und man kommt mit jedem ins Gespräch.

Aber es gibt auch Dinge an eurer Stadt, die mir nicht gefallen haben. Auch wenn die Kölner das jetzt nicht so gerne lesen aber Köln ist an vielen Ecken ziemlich heruntergekommen. Die Stadt kam mir manchmal richtig trostlos vor, als ich mich im Bus durch verschiedene Viertel hab fahren lassen. Mir sind auch die vielen Obdachlosen und Bettler aufgefallen. Kar, die gibts in München und Wien auch aber nicht in diesem Ausmaß. Das war wirklich sehr auffällig und auch traurig mit anzusehen.

Sollte sich je wieder die Gelegenheit bieten, dann mache ich in jedem Fall wieder einen Abstecher in eure Stadt. Wart ihr schon mal in Köln oder kommt ihr gar aus dieser Stadt?

*************************************

VORSCHAU

Nächsten Samstag erzähle ich euch von meinem Kurztrip an die Nordsee denn von Köln aus ging es mit dem Zug nach St. Peter Ording weiter. Euch erwarten richtig tolle Fotos und ein paar interessante Infos.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

 

21 Kommentare

  1. Guten Morgen, liebe Michaela. Ja, Köln ist eine Reise wert. Durch meinen letzten Job war ich häufig in Köln. Die Stadt wirkt provinziell und doch wie eine Weltstadt. Vielleicht liegt es an den vielen Touristen. Für mich muss es in Köln immer bei Besuch im Museum Ludwig sein. Und zu den Bedienungen in Köln habe ich einen Kalauer : Meine Begleitung bestellte ein Bier und der Kellner sagte, Bier haben wir nicht, Kölsch können sie haben. Ich wünsche Dir einen wunderbaren Wochenteiler. Herzlichst Pet

    Liken

  2. Liebe Michaela!
    Tatsächlich habe ich schon seit 30 Jahren immer irgendeine Verbindung zu Köln. Meine Schwester hat mal einige Jahre in Köln gewohnt, mein Mann hat ( vor unserer Hochzeit) einige Jahre dort gewohnt und jetzt kommt die Freundin meines Sohnes aus Köln. Meine Schwester habe ich einige Male besucht, das ist aber schon 30 Jahre her. Die Altstadt und das Rheinufer haben mir sehr gut gefallen, Kölner und Kölsch 😘 mag ich auch, aber die heruntergekommenen Stadtteile und den Schmutz gab es damals schon. Köln hat für mich einen gewissen Charme, leben möchte ich dort nicht – die Kölner mögen mir das verzeihen🥺. Trotzdem, ich fahre bestimmt mal wieder hin, denn eine Rheinfahrt habe ich tatsächlich noch nie gemacht!
    Liebe Grüße, ich freue mich auf den Nordseebericht!
    Monika

    Liken

  3. Guten Morgen, liebe Michaela 😍 Ich danke Dir für diesen wunderbaren Bericht über meine Geburtsstadt. Meine Mutter ist waschechte Kölnerin. In mir schlagen zwei Herzen. Ich bin zwar in Köln geboren, bin aber zum großen Teil in Bayern aufgewachsen, daher liebe ich auch München, und bin somit mit beiden Dialekten bestens vertraut 😊 Mein Vater ist ein Bayer, daher mein Dialektverständnis😂 „Leider“ hat es uns dann aus beruflichen Gründen, meines Vaters nach Baden-Württemberg verschlagen. Mir gefällt es hier auch, aber ich vermisse meine beiden Heimaten doch immer wieder…….❤️
    Liebe Grüße, tschöö und ein dickes Bussi, auch an die Kerlchen 😘

    Liken

  4. Welch eine Freude diesen Artikel gelesen zu haben, besonders die Tatsache, dass ich darin erwähnt werde, gibt mir das VIP feeling. 😃
    Ich habe rund 30 Jahre in Köln gelebt und arbeite noch immer dort.
    Recht muss ich dir geben, Michaela !
    Es gibt ordentlichere Großstädte aber dä Kölsche is bisweilen jett schlampisch….

    Liken

  5. Köln finde ich auch genial! Vor allem abends im Sommer in der Altstadt bummeln… einfach toll!
    Ich war auch schon mal bei „Kölner Lichter“ diesem Giga-Feuerwerk auf dem Rhein, einfach fantastisch!

    Liken

  6. Liebe Pet, ja ja, die Kölner Ober sind schon der Hammer. Ich mag aber diese Art unheimlich gerne. Mal sehen wann es mich wieder dorthin verschlägt. Herzliche Grüße, Michaela

    Liken

  7. Liebe Monika, vor ca. 30 Jahren war ich das erste mal in Köln und da ist mir auch schon der Schmutz aufgefallen. Trotzdem hat die Stadt etwas und vor allem mag ich die Leute dort unheimlich gerne. Lass dir beim nächsten Mal eine Rheinfahrt nicht entgehen. Vielleicht hast du ja ein paar Nordseetipps, die als Kommentar unter meinen Nordseepost schreiben kannst. Ich weiß ja, dass du Sylt liebst. Herzliche Grüße, Michaela

    Liken

  8. Liebe Corinna, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du München und Köln vermisst. Sind ja irgendwie zwei Gegensätze. Wenn du mal München einen Besuch abstattest, dann melde dich frühzeitig – vielleicht geht ein Kaffee. Herzliche Grüße auch an Angus. Meine Gangster sind vorhin nach hause gekommen. Dreckig wie wenn sie sich im Schlamm gewälzt haben 🙂 Viele liebe Grüße, Michaela

    Liken

  9. Hallo Micha, das freut mich ja ganz besonders, dass du dich hier meldest. Ich freue mich schon auf unsere nächste gemeinsame Reise, die Pfingsten hoffentlich stattfindet. Liebe Grüße bitte auch an Monika.

    Liken

  10. Liebe Ulla, Köln am Abend und im Sommer ist wirklich toll. Ich mag das und habe es genossen. Das Feuerwerk würde ich auch gerne sehen. Der Rhein hat schon was. Herzliche Grüße, Michaela

    Liken

  11. Monika grüßt zurück, ihr ist es aber zu aufwendig sich an dieser Stelle selbst zu melden.
    Wir freuen uns auch schon auf Pfingsten in deiner und unserer Freundinnen Gesellschaft.
    Good job!

    Liken

  12. Kölner Ober werden Köbes genannt. Das ist schon ein Plural aber vereinzelt sagen manche: der Köbes – die Köbesse

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s