Verpfuschte Lippe nach Behandlung mit Hyaluron Pen – Annas Geschichte

unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben,

in meinem Blogpost Hyaluron-Pen – die Gefahr kommt mit 800 km/h habe ich bereits auf die Gefahren  bei Verwendung des Hyaluron Pen hingewiesen. Vor ein paar Wochen nun schrieb mich eine Leserin an, die sich einer Behandlung mit dem Hyaluron Pen unterzogen hat und leider ging das schief. Die Leserin, nennen wir sie Anna, hat mir zwei Fotos ihrer verpfuschten Lippe geschickt mit der Bitte, diese Bilder als Warnung für andere zu veröffentlichen. Ich finde, Fotos allein reichen nicht und deshalb habe ich Anna um ein Interview gebeten.

img_7601

Liebe Anna, ich danke dir, dass du uns die Bilder deiner Lippe zur Verfügung stellst und  deine Erfahrung mit dem Hyaluron Pen mit uns teilst.

Annas Geschichte

Anna, warum wolltest du deine Lippen behandeln lassen und vor allem, wieso hast du dich für eine Behandlung mit dem Hyaluron-Pen entschieden?

„Ich hatte bereits vor Jahren eine Hyaluronsäure Unterspritzung. Diese hat mir sehr gut gefallen. Nach der Geburt meiner Tochter ist das Volumen der Lippen gefühlt zurückgegangen, jedoch meine Angst vor Nadeln gestiegen und genau das waren die Argumente für diese Behandlung. Zudem sollte es nahezu schmerzfrei sein. Ich hatte online von der Methode gelesen und ihre Anzeige/ Internetseite gesehen.

Es wird vorranging positiv berichtet, Negatives konnte ich (im Nachhinein LEIDER!!!) nicht finden. 

Deswegen entschied ich mich, meine Erfahrungen mit euch zu teilen und euch vor dieser Behandlung zu warnen.“

Warst du bei einem Arzt, Heilpraktiker oder einer Kosmetikerin?

„Sie ist wohl eine angehende Heilpraktikerin“

Wie lief die Behandlung ab? 

„Die Dame hatte das Studio zu Hause. Wo schon mal nichts gegen spricht, jedoch musste ich durch ihren ganzen Wohnbereich bis in die obere Etage. Sie hat mir einen Zettel zum Ausfüllen und unterschreiben gegeben. Viel erzählt wurde nicht. Nebenwirkungen würden ja nur ganz selten vorkommen und wenn, dann leichte Schwellungen und blaue Flecken. Es wurde kurz der Ablauf besprochen und dass keine Betäubung nötig sei. Dann ging es schon ab auf die Liege.

Mundschutz und Handschuhe hat sie getragen und auch meine Lippe erstmal desinfiziert. Dann wurde das Schussgerät angesetzt. Ober- und Unterlippe jeweils 4x und dann nochmal ein paar „Schüsse“ hinterher, bis die Ampulle leer war. Leider ist wohl bei einem Schuss eine Ader getroffen und geplatzt. Dies sei aber weiter kein Problem.

Um eine Asymmetrie der Oberlippe auszugleichen gab es in eine Seite noch einen extra Schuss. Leider war es danach noch deutlich sichtbarer.

Die Schmerzen waren nicht ohne und es hat auch ordentlich geblutet. Gegen Ende war auch so mein Kreislauf nicht mehr der Beste.

Sie hatte dann noch empfohlen nicht zu kühlen, das sei wohl kontraproduktiv. Einfach alles so lassen und es würde sich von selbst beruhigen.“

Was hat der Spaß gekostet?

„Zu viel, 350€“

Ab wann sah die Lippe so übel aus?

„Direkt am selben Tag. Es wurde immer dicker und die Einschusslöcher waren deutlich zu sehen. Den Tag darauf war alles blau und dick angeschwollen. Dieser Zustand hielt ca. 3-4 Wochen. Die Knoten sind heute noch da. Auf Nachfrage hieß es, 2-3 blaue Flecken seien normal.“

img_7602

Hast du immer noch Schmerzen?

„Mittlerweile nicht mehr und es sieht auch alles wieder normal aus. Nur die Knötchen merke ich noch.“

Wie hat die Behandlerin reagiert?

„Sie war überfordert und konnte sich das nicht erklären.  Es wäre bei keiner Kundin bisher so gewesen. Ebenfalls wurde eine Kollegin zu Rat gezogen und daraufhin vermutet, es läge an meiner  Empfindlichkeit. Die Knoten in der Lippe wurden dann auf eine Einkapselung geschoben. Auch das wäre meinem Körper und dessen Reaktion auf die Behandlung zuzuschreiben. 

Schön wäre es gewesen, davor darüber informiert und aufgeklärt zu werden!!!“

Wie hast du reagiert?

„Ich habe wirklich etwas Panik bekommen. Nach Eigenrecherche im Internet hatte ich gelesen, dass auch Lippen absterben können und habe sie damit konfrontiert, dass ich mit dem Ergebnis absolut nicht zufrieden bin und hoffe, sie würde mir da auch etwas entgegenkommen mit den Kosten. Zumal sie mich Null über negative Folgen aufgeklärt hatte. 

Ich wurde allerdings nur abgewimmelt und auch der Vorschlag, dass ich das Produkt bezahle und nicht die ganze Behandlung, wurde von ihr nicht akzeptiert. Ich könne ja rechtliche Schritte einleiten war ihre Empfehlung – sie hätte ja alles richtig gemacht.

Ich bin sehr enttäuscht von der fehlenden Aufklärung und Ahnung der Behandler/in, welche Folgen die Arbeit mit dem Hyaluron Pen haben kann und der fehlenden Kulanz. Sie redete sich raus, dass sie ja auch immer für mich erreichbar war und interessiert, wie es mir erginge. 

Die fehlende Kompetenz ihrerseits erschüttert mich heute noch. 

Ich habe mich noch weiter informiert, bei einer bekannten Kosmetikerin in der Umgebung und ihr meine Erfahrungen geschildert. Sie erklärte mit, dass es mittlerweile auch viele Plagiate auf dem Markt gäbe und diese nicht sachgemäß angewendet werden können. Auf Nachfrage bestätigte sich das, denn über die Auskunft der Produkte und Materialien war sie rechtlich verpflichtet.“

Hat sich ein Arzt deine Lippe angeschaut?

„Ja, nach ein paar Tagen bin ich vorsorglich zum Arzt. Der hat alles dokumentiert und mir ein paar Tipps gegeben.“

Wirst du rechtliche Schritte einleiten?

Tatsächlich habe ich mich rechtlich beraten lassen, nachdem sie mir so überhaupt nicht entgegen kam.

Ich weiss aber auch, dass es ein schwieriger und vor allem langer Weg sein kann, bis rechtlich alles geklärt ist und habe mich darum dagegen entschieden.

Wie reagieren deine Mitmenschen auf die Lippe?

„Die ersten 3 Wochen traute ich mich ungeschminkt gar nicht raus. Meiner Freundin ist es natürlich sofort aufgefallen. Mit der Betonung, die Oberlippe ist schief.“

Die Psyche darf man bei solchen Erlebnissen nicht unterschätzen. Wie geht es dir denn damit?

„Die Wochen nach der Behandlung hatte ich extreme Angst, dass meine Lippen Folgeschäden davon tragen würden. 

Natürlich tat es mir auch um das ganze Geld leid aber das rückte zusehends in den Hintergrund.

Ich habe mich auch über mich selbst geärgert und die Tatsache, nicht direkt zu einem erfahrenen Arzt gegangen zu sein, der deutlich kompetenter ist. Ich habe mich jedoch von „spritz- und schmerzfreien Methode“ und den kaum negativen Argumenten locken lassen.“

Anna, ich danke dir sehr, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst. Ich freue mich, dass du noch relativ glimpflich davongekommen bist. Alles alles Gute für dich.

Fazit

Lasst euch nicht von dubiosen Angeboten locken – das gilt auch für Unterspritzungen mit Hyaluronsäure. Wer euch in einem Wohnzimmer, im Hotel oder sonstwo behandeln möchte ist nicht seriös! Ihr müsst in einem Raum behandelt werden, in dem die Hygienevorschriften eingehalten werden und dies kann nur eine Arztpraxis gewährleisten.

Wenn es zu Komplikationen nach einer Behandlung kommt, kann euch weder eine Kosmetikerin noch ein Heilpraktiker helfen. Der schickt euch (wenn ihr Glück habt) zum Arzt. Wieso also nicht gleich einen Arzt zur Behandlung aufsuchen? Spart nicht am falschen Fleck. Ihr habt ja eben gelesen, wie unverantwortlich manche Behandler sind. Es ist ja schon ein starkes Stück, dem Patienten die Schuld in die Schuhe zu schieben, wenn der Körper „empfindlich“ reagiert.

 

NIKOLAUS- + ADVENTSVERLOSUNG

Ab dem 1. Advent wird’s spannend denn da startet hier auf’m Blog meine Adventsverlosung und es gibt viele tolle Produkte zu gewinnen. Je aufmerksamer ihr auf dem Blog mitlest, desto größer sind eure Gewinnchancen denn wer meine Frage als erster richtig beantwortet, hat die Chance, richtig tolle Beautyprodukte zu gewinnen. Also aufpassen, was ich hier und auf Instagram so schreibe 🙂 

 

*************************************

VORSCHAU

Geburtstagsverlosung

Nächsten Mittwoch erscheint ein interessanter Blogpost über „Ghosting“. Am Ende des Artikels stelle ich euch eine Frage und derjenige, der zuerst die richtige Antwort kommentiert, gewinnt ein No-Waste-Paket von Biorausch im Wert von ca. 50 Euro und außerdem Produkte von Gehwohl, Teoxane und Catherine Nail Collection. Damit nicht nur die Frühaufsteher eine Chance auf den Gewinn haben, wird dieser Blogpost erst am Abend erscheinen. 

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

 

 

 

 

4 Kommentare

  1. Liebe Michaela, sehr interessant dieser Beitrag. Traurige Bilder mit der geschwollenen, blauen Lippe von Anna.. Arme Anna. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken meine Augenringe behandeln zu lassen. Ich recherchiere schon nach Ärzten in meiner Umgebung. An mein Gesicht lasse ich nicht jeden. München ist leider ein bißchen weit. Ich wünsche Dir einen tollen Start in den Urlaub. Herzlichst Pet

    Liken

  2. Guten Morgen liebe Pet, mittlerweile habe ich schon wieder per DM über Instagram üble Fotos anderer Patientinnen geschickt bekommen, die ebenfalls eine schlimme Lippenbehandlung mit dem Hyaluron-Pen hinter sich haben. Es ist wirklich so wichtig, dass man an den richtigen Behandler kommt. Mein Tipp für dich: schreib mal über DM an Teoxane, ob sie dir einen guten Arzt in deiner Gegend empfehlen können mit den besten Grüßen von mir. Ich bin sicher, dass die eine gute Adresse haben. Hab ein herrliches Wochenende und allerliebste Grüße, Michaela

    Liken

  3. selber schuld! wie kann man so blöd sein? die allgemeinheit zahlt die folgen dann mit den krankenkassenbeiträgen…

    Wiggerls.World schrieb am Sa., 23. Nov. 2019, 05:14:

    > Wiggerls.World posted: „unbezahlte Werbung Hallo meine Lieben, in meinem > Blogpost Hyaluron-Pen – die Gefahr kommt mit 800 km/h habe ich bereits auf > die Gefahren bei Verwendung des Hyaluron Pen hingewiesen. Vor ein paar > Wochen nun schrieb mich eine Leserin an, die sich einer Beh“ >

    Liken

  4. Hallo Paul, die Kosten für verpfuschte Schönheitsbehandlungen übernimmt die Kasse nicht unbedingt. Ich möchte auch nicht sagen, dass die Leute blöd sind, vielmehr gutgläubig, zu unwissend, zu sparsam….. Jedenfalls ist es ganz fürchterlich was alles passieren kann. Herzliche Grüße, Michaela

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s