Der Bachelor 2020 und ich – Folge 7

unbezahlte Werbung

hallo meine Lieben,

es könnte so ein schöner Abend werden…. wäre da nicht unser allseits beliebter Bätschi!

Wenn ich den Typ schon am Strand entlanglatschen sehe, reicht es mir eigentlich schon wieder. Ich beginne, ihn zu hassen weil ich mich die nächsten zwei Stunden gefühlte 1.000 mal fremdschämen und aufregen werde….

 

… auf gehts nach Mexiko

Schlag 20:15 Uhr befinden wir uns im sonnigen Mexiko und ganz klar stehen Musikanten mit Sombrero auf’m Schädel gestülpt bereit und spielen glücklich grinsend mexikanische Musik. Die ganze Bätschi-Bagage sitzt am Strand und säuft.

Es wird Zeit für Zeit zu Zweit: Zwei Minuten später sitzt Bätschi auch schon mit Diana im Pool und grapscht an ihr rum – Pardon, er tauscht Zärtlichkeiten aus. Sie kichert völlig sinnbefreit vor sich hin. Irgendwie ist das ein irres Kichern, welches sofort durch Knutschen unterbunden werden muss. Er: „Der Kuss war sehr vertraut, fast ganz entspannt und hat sich sehr gut angefühlt“. Ich hab da mal ne Frage (oder wie der Bachelor 2020 sagen würde: „ich hab da mal ne Fräge“: habt ihr schon mal fast ganz entspannt mit jemanden geknutscht?

Diana steckt dem gleich mal, dass er heute keine andere mehr zu küssen braucht – jetzt kichert er dümmlich vor sich und weiß gar nicht, wie er sich verhalten soll. Na ja, schließlich setzt er Diana wieder bei den anderen Mädels ab und schnappt sich Desiree. Das ist das Mädchen, welches neulich nach dem Fallschirmsprung gekotzt hat. Als ob das nicht schon genug war, wagt sie es nun auch noch, ihm zu sagen, dass auch sie die Entscheidung treffen möchte, welche Menschen sie ihm in ihrem Leben vorstellen soll. Klar, dass er nicht sehr begeistert guckt. Dafür wird auch nicht geknutscht – Strafe muss sein.

Während er kurz drauf mit Natalie in der Hängematte liegt, sehen die anderen Mädels zu, dass sie ein Fernrohr auftreiben. Könnt ihr euch sparen, denn Natalie und Bätschi haben sich nix zu sagen. Er hat sowas von keinen Bock auf sie, dass er die Stille nicht mal durch knutschen überbrücken möchte. „Wir haben sowas Stotterndes zwischen uns und ich komm damit nicht weiter“.

Verteilung der Schnittblumen

Heute werden bereits um 20:30 Uhr Rosen verteilt. Ich hege kurz die Hoffnung, dass die heutige Sendung nur 20 Minuten dauert aber nix da. RTL ist gnadenlos. Er: „Respekt an euch, dass ihr das alles bisher durchgestanden habt“ sagt er zu den fünf übrig gebliebenen Mädels. Und was ist mit uns Zuschauern? Hey, auch wir haben hier einiges durchgestanden.

Bis auf Natalie sacken alle Mädels eine Rose ein. Natalie hatte aber auch ein mieses Selbstmarketing – immer extrem verwundert, wenn sie eine Rose bekam. Hat jedes mal geguckt Angela Merkel wenn man sie zur „sexiest woman alive“ nominieren würde.

Bergisch-Gladbach

Leute, seid stark denn nun müssen wir „Homedates“ über uns ergehen lassen und schwupp, befinden wir uns plötzlich in Bergisch Gladbach. Bätschi schlägt mit einem großen Blumenstrauß bei Diana und ihrer Mutter auf und wird zu meiner Verwunderung freundlich empfangen. Meine Mutter würde dem die Blumen sowas von über die Rübe kloppen wenn die im Fernsehen gesehen hätte, mit wem der schon alles geknutscht hat. Dianes Mami ist anders „Wenn die Diana schon so lange dabei ist, muss bei dir alles stimmen“ flötet sie Bätschi zu. Null Menschenkenntnis die Frau. Sein Gesicht glänzt derweil wie eine glacierte Schweineschwarte.

Natürlich findet es Diana „voll schön“, dass Bätschi bei ihr zuhause aufgekreuzt ist aber sie haben sich irgendwie nicht viel zu sagen. Knutschen möchte er ausnahmsweise nicht, denn in der Wohnung von Dianas Mami wäre das zu respektlos. Er wurschtelt ihr  stattdessen ziemlich lieblos in den Haaren herum bis beide pennen. Jawoll, das nenne ich wahre Leidenschaft. Irgendwie schwant nun selbst Diana, dass da was nicht stimmt und sie „frägt“ wie lange das denn hier noch dauern soll? Ja, das fräge ich mich schon lange.

Münster

Wioleta lacht unkontrolliert hysterisch und freut sich, dass Bätschi gleich kommt. Endlich ist er da, der Schwiegersohn aus der Hölle. Mit am Tisch sitzen Wioletas Freundin, ihr Cousin und ihre Cousine. Meine Cousine würde den erstmal fragen, ob es eigentlich noch geht! Da hätte der garantiert schon mal nix zu lachen. Ich kenne meine Familie!

Wo sind eigentlich Wioletas Eltern? Die haben sich versteckt und wollen nicht vor die Kamera. Was für bodenständige und vernünftige Leute das doch sind. Ein Grund mehr für Wioleta, sich leidenschaftlich auf Bätschi zu stürzen und wild mit dem zu knutschen. Leute, diesmal konnte ER sich wirklich nicht dagegen wehren.

Ravensburg

Und schon gehts ab in ein Kaff bei Ravensburg zu Desiree, ihrem Bruder und seiner Freundin und Desirees besten zwei Freundinnen. Desirees Bruder spricht schon mal Klartext „man muss sich einfügen in unsere Familie. So wie die hier“ und deutet mit dem Schädelchen auf sein Weib – bääähhhmmm, das ist mal eine Ansage, die von meiner Familie kommen könnte. EINFÜGEN!

Bätschi freut sich übers servierte Sushi und dass alle so lieb sind. Desirees Eltern sind derweil bis ans Ende der Welt geflohen, schicken einen Gruß aus dem Australienurlaub per Videobotschaft. Der Bruder ist geil: „Jetzt erzähl amol Sebaschtian. Welche Leichen hascht im Keller?“ (Anmerkung der Redaktion: „Wennscht mi so frächst, kennt guad sei, dasch a Schwan durt liecht“. Mit dem Bruder ist jedenfalls nicht zu spaßen denn er ist der geheime Pate von Ravensburg. Wenn der rauskriegt, mit wievielen Mädels unser Bätschibub schon geknutscht hat, dann gibts Betonfüße. Auweia!

Rein zufällig wird dann noch über Adoptionen geschnackt und rein zufällig kommt raus, dass Desiree adoptiert ist und rein zufällig will unser Bätschibub später mal ein Kind adoptieren. „Ich finde es schön einem Kind das Leben zu schenken, das noch kein Leben hat“ – häähhhhh? Sind wir hier bei den Waltons, der kleinen Farm, dem Bergdoktor, oder was?

Zwischen Kiel und der dänischen Grenze

Jetzt sucht Bätschi Leahs Familie heim…. Sie: „das letzte mal, dass ich einen Mann vorgestellt habe, ist lange her“ – sie ist ja immerhin schon 23!!! Er: „sie hat mich mit einem Lächeln begrüßt“ – was hat er denn erwartet? Hätte sie ihn mit einem Knurren oder einer Kugel im Kopf begrüßen sollen? Ist ja wurscht, erstmal wird fröhlich Kuchen gefuttert. Die Mami ist ganz aufgeregt. Ich übrigens auch denn ich merke, dass ich wieder Puls kriege. Schnell mal zwischendurch in die Papiertüte geatmet.

Irgendwie hoffe ich, dass wenigstens Leahs Mami einen Exorzisten zur Hand hat, der an ihrem Töchterchen mal einen ordentlichen Exorzismus durchführt.

Seit Bätschi über Leah gesagt hat „ihr Erscheinungsbild ist wirklich extrem“ kommt mir ihr Gesicht auch irgendwie unnatürlich vor. Mädel, zieh mal die Jacke ordentlich an – wo kommen wir da hin? Während Leah scheinbar zum ersten mal im Leben mit Mami in der Küche über Bätschi spricht, wird selbiger von ihrer besten Freundin ins Kreuzverhör genommen. Er will jetzt erstmal Zeit mit Leah „spenden“ und wir wissen ja, was das bedeutet: knutschen! Hat Bätschi in all den Folgen eigentlich jemals einen grammatikalisch richtigen Satz rausgehauen? Egal, jetzt wird ordentlich geknutscht  denn er mag’s schmutzig (was seine Arbeitskleidung betrifft zumindest). Leah gibt wirklich alles – pfeif auf den Respekt denn jetzt gehts auf Mamis Couch richtig zur Sache.

Die Nacht der Rosen

Die „Homedates“ sind zum Glück vorüber und nun muss Bätschi sich mal wieder entscheiden. Die Nacht der Schnittblumen ist angebrochen.

Alle stehen eingemummelt in der Dunkelheit irgendwo im Freien herum – wir sind ja schließlich nicht mehr in Mexiko, sondern im schweinekalten Deutschland. Warum zur Hölle steht im Hintergrund eigentlich ein Hubschrauber? Muss Bätschi etwa gleich nach der Rosenverteilung fliehen? Wenn ja, vor wem? Dem Tierschutzverein?

Spuck’s endlich aus du Blitzbirne – wem überreichst du ne Schnittblume?

Machen wir’s kurz: Rose Nummer 1: Wioleta, Rose Nummer 2: Diana, Rose Nummer 3: Desiree

Leah ist raus. Heiliger Bimbam sag ich da nur. Klar, die ist einfach zu „verbastelt“. Das mag unser Bätschi nun mal nicht. Das hat er nach der Knutscherei im Einzelinterview mit Dir, liebe Leah ganz deutlich gesagt. Operierte Brüste sind in seinen Augen vollkommen in Ordnung aber aufgespritzte Lippen…. never ever! Das hat er mit etlichen Knutschattacken ausgiebig getestet. Liebe Leah, ich habe für dich eine Top-Adresse für Unterspritzungen. Wende dich vertrauensvoll an mich und du wirst sehen, dann klappt’s beim nächsten mal auch in der Liebe.

Überraschung: nächste Woche gehts zurück nach Mexiko zu den „Dreamdates“. Ich habe der Thunberg Gretel vorhin mal per WhatsApp gesteckt, dass der olle Klimasünder  mit seinen Weibern wieder nach Mexiko fliegt und hoffe, die reist nun auch mit dem Segelschiff dorthin um ihm mal was über den co 2-Ausstoß beim Fliegen zu stecken. Wetten, unser Bätschi würde auch Greta knutschen?

*************************************

VORSCHAU

Nachdem sich der Februar schon wieder dem Ende neigt, gibts kommenden Samstag meinen Rückblick und meine Highlights für diesen Monat.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

12 Kommentare

  1. Also gut. Heillos froh, dem Seriengetümmel entkommen zu sein. Hab mir ja auch schon mal den einen oder anderen sinnbefreiten Käse reingezogen, aber zum Glück nie Bauern oder irgendwelche Studienabgänger – oder was heißt Bachelor denn nun? – ferngedatet. Puh, Glück gehabt.

    Gefällt mir

  2. Liebe Michaela!
    Immer wieder schön, Deine geniale Zusammenfassung! Ich finde es toll!!! Auch wenn der BACHELOR nicht zur intellektuellen Fernsehunterhaltung gehört!😜
    Ich liebe Deine ironische, kabrettistische Zusammenfassung, ohne dieses Sendungsformat jemals gesehen zu haben!👍
    Herzliche Grüße
    Monika

    Gefällt mir

  3. Ja ja, EINFÜGEN … und dann B-Weibchen spielen, kenn ich irgendwoher 😜😜😜
    Ansonsten wieder zum Lachmuskeln strapazieren. btw: Deutsch kann heut scheinbar kaum einer der jüngeren Generation mehr. Wenn ich in einem Buch schon lese: Daumen und Zeigefenster!!!

    Gefällt mir

  4. Liebe Michaela, dein Blogpost das Highlight des Tages. Wenn Du auftreten willst, gerne ich manage Dich. Deine sarkastischen Art den Bachelor zu kommentieren ist sehr, sehr lustig. Meine Lachmuskeln hatten etwas zu tun, ist dann ja auch Sport 👍😉. Dann schmeiße ich mich mal aufs Sofa nach dem Sport. Herzlichst Pet

    Gefällt mir

  5. Liebe Monika, ich finde es nicht schlimm, sich mal richtige Quatschsendungen anzuschauen. Da kann man ruhig dazu stehen. Allerdings bin ich froh, wenn Bätschi zuende ist denn das war wirklich langweilig aber ich freu mich, dass du Spaß hast. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s