Hermès Kelly Bag – mein neues Schätzchen

unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben,

wer von euch auf Instagram oder Facebook mitliest weiß, dass im März diesen Jahres eine Kelly Bag bei mir einziehen durfte. Für mich hat sich damit ein Traum erfüllt, denn ich bin seit Jahren hinter einer Kelly Bag her. Was diese Tasche so besonders macht, erzähle ich euch im heutigen Blogpost. Damit ihr nicht nur meine Kelly Bag bewundern dürft, habe ich mir Unterstützung meiner „Taschenfreundinnen“ Bärbel, Gisela und Christine geholt, die Fotos ihrer Kellys spendiert haben. Auch Oliver von SACLÀB – mit dem es demnächst hier ein interessantes Interview über Secondhand-Taschen gibt – hat mir ein paar Fotos zur Verfügung gestellt.

Aber bevor ich loslege, zeige ich euch meine Kelly Bag in der Größe 28, Farbe: Rouge Vif:

Diese Tasche aus Box-Leder wurde 1993 gefertigt. Man sieht ihr das „hohe“ Alter kaum an, da sie frisch aus dem Hermès Spa zu mir kam. Hermès bietet seinen Kunden an, abgenutzte Taschen im Hermès Spa reparieren, reinigen und wieder aufbereiten zu lassen. Kurz gesagt, die Tasche wird veredelt. Box Leder ist eines der bekanntesten Leder von Hermès und wird hauptsächlich für Kelly Bags verwendet. Es ist formstabil, hat eine glatte und glänzende Oberfläche. Leider ist es u.a. sehr kratzempfindlich. Aber wie ihr deutlich auf folgenden Bildern erkennen könnt, lässt sich Box im Hermès-Spa gut aufarbeiten.

Meine kleine Kelly Bag in 28 in ein kleines Raumwunder. Schaut mal, was alles in ihr Platz hat:

Hier seht ihr Giselas Kelly Bag in Größe 35, ebenfalls in der Farbe Rouge Vif aus Tadelakt Leder. Dieses Leder ist viel glatter und weicher als Kalbsleder und hat außen keine sichtbaren Körner.

Die Geschichte der Kelly Bag

Ganz ehrlich, als die Geschichte der Kelly Bag 1930 ihren Anfang nahm, verzückte sie niemanden so richtig. Robert Dumas entwarf eine schlichte, trapezförmige, aber funktionale Tasche für die unabhängige Frau. Die „Petit Sac Haut à Courroies“ war eine ganz normale Damentasche von Hermès ohne Namen.

1937 wird die „Petit Sac Haut à Courroies“ auf links genäht und dann einfach wie ein Handschuh umgestülpt. Ihre traditionelle Herstellung beruht auf einem deutlich aufwändigeren Verfahren. Mit 680 Stichen wird sie von Hand von einem versierten Handwerker zusammengenäht. Anschließend wird sie mit 16 kleinen Nägeln, einem Schloss, einer Schlüsselklappe und einem Schlüsseletui versehen. Beide Versionen existieren seither.

1956 entsteht eine Legende! Die ehemalige Hollywoodschauspielerin Grace Kelly ist nun Fürstin von Monaco und verdeckt mit der „Petit Sac Haut à Courroies“ ihr Babybäuchlein vor der Presse. Dieses Foto geht um die Welt und erreicht Kultstatus. Von nun an hat die Kelly Bag ihren Namen – auch wenn sie erst offiziell im Jahr 1977 umbenannt wurde.

Fakten zur Kelly Bag

Natürlich kann man eine Kelly Bag nicht einfach so im Ladengeschäft bei Hermès (außer in der Hermès-Boutique auf der Rue du Faubourg Saint Honoré 24 in Paris) kaufen, sondern man muss sie bestellen und mit einer Wartezeit von ca. 2 Jahren rechnen. Dafür trägt man dann jedoch eine maßgeschneiderte Kelly Bag am Arm.

Fotocopyright by SACLÀB

Die Kelly Bag ist in 8 Größen erhältlich:

  • Kelly Bag K15 (15cm x 11cm x 5cm) – die kleinste Version, die eher einer Clutch gleicht.
  • Kelly Bag K20 (20cm x 16cm x 10cm) – eine etwas größere Version, die ich aber wesentlich praktischer finde als die K15.
  • Kelly Bag K25 (25cm x 19cm x 9cm) – ist derzeit sehr beliebt weil der Trend zu kleinen Taschen geht. Perfektes Modell für die eher kleinen Frauen.
  • Kelly Bag K28 (28cm x 22cm x 10cm) – eine ebenfalls sehr beliebte Größe, da sie auch schon als „Alltagstasche“ verwendet werden kann.
  • Kelly Bag K32 (32cm x 23cm x 10.5cm) – in meinen Augen die klassische Größe für eine Alltagstasche, da man wirklich viel darin transportieren kann ohne dass sie zu groß wirkt.
  • Kelly Bag K35 (35cm x 24cm x 12cm) – momentan ist diese Größe nicht ganz so gefragt aber sie ist und bleibt ein Topseller.
  • Kelly Bag K40 (40cm x 28cm x 16cm) – ich persönlich finde diese Größe zu groß und mit dieser Meinung stehe ich nicht allein denn man merkt das deutlich auf dem Secondhand-Markt am „relativ günstigen“ Preis.
  • Kelly Bag K50 (50cm x 34cm x 25cm) – sie ist eher als stilvoller Weekender verwendbar.

Fotocopyright by SACLÀB

Eine Kelly Bag ist in vielen Leder- und Stoffarten und sogar aus geflochtenen Weidenruten zu haben. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier seht ihr mal Christines Schätzchen:

img_2147

Die Schönheit in Schwarz ist aus Togo, die rote Kelly Bag aus Clemence in der wunderschönen Farbe Rouge Casaque die herrliche Kelly Bag in der Farbe Gold ist aus Courchevel Leder. Auf diesem Foto kann man deutlich die Unterschiede der Lederarten erkennen:

Den Preisen sind allerdings auch keine Grenzen gesetzt denn die sind für eine Kelly Bag gesalzen. Hier mal die Preise für die Ausführung in Togoleder in 2019 lt. Pursebop:

  • Kelly 25 in Togo 6.600 Euro
  • Kelly 28 in Togo 7.050 Euro
  • Kelly 32 in Togo 7.800 Euro

Je nach Leder und Ausstattung sind die Kelly Bags sogar noch teurer. Teilweise zahlt man auf dem Secondhand-Markt sogar weit über Ladenpreis.

Trotz allem sind viele von uns verrückt nach Kelly Bags denn eine Kelly Bag ist klassisch und elegant. Trotzdem sieht sie auch zu einem Casual-Outfit getragen, richtig lässig aus. Hier ein paar Kelly-Outfits von Gisela:

Mehr tolle Outfits und Taschenfotos von Gisela findet ihr auf ihrem Instagram-Account: https://www.instagram.com/love.being.alive/

Meine Freundin Bärbel (https://www.uefuffzich.de) hat auch ein paar tolle Kelly-Outfitfotos auf ihrem Blog. Als kleinen Vorgeschmack dürft ihr hier mal gucken:

Diese wunderschöne Kelly Bag Retourne in Größe 32 in der Farbe Fauve mit weißen Nähten ist aus Barenia Leder.

Ich möchte noch schnell den Unterschied zwischen Retourne und Sellier in einfachen Worten erklären: Kelly Sellier hat eine strukturiertere Form mit starren Ecken und Außennähten, also eine scharfe und steife Kantenform so wie meine Kelly Bag. Retourne hingegen hat eine entspanntere Form, der Look ist weicher mit abgerundeten Kanten. Die Nähte eines Retourne befinden sich innen.

Wenn ihr jetzt Lust auf mehr Kelly-Outfitbilder habt, dann klickt euch einfach hier rein zu Bärbels Blogpost: https://www.uefuffzich.de/2017/07/barenia-kelly-zum-u50-sommeroutfit-mi/

Secondhand-Kelly Bags

Leute wie ich können einfach nicht zwei Jahre auf eine neue Kelly Bag warten. Außerdem finde ich, haben Vintage Kelly Bags einen ganz besonderen Charme. Leider ist es nicht so einfach, eine gut erhaltene Kelly Bag zu einem vernünftigen Preis auf dem Secondhand-Markt zu erwischen.

Wie viele begehrte Designertaschen ist auch die Kelly Bag ein beliebtes Opfer von Fälschern. Deshalb gibts demnächst einen interessanten Blogpost was man beim Kauf einer gebrauchten Kelly Bag beachten sollte und wie man Fälschungen entlarvt. Hierzu habe ich mir einen Fachmann zu Hilfe geholt. Oliver von SACLÀB wird uns einiges über die begehrten Taschen erzählen und als Dank darf ich mir eine seiner Kellys aussuchen. Das war natürlich nur ein Witz – dieser Blogpost wird in keiner Form vergütet. Wer mag, darf sich gerne schon mal auf Olivers Homepage  https://saclab.com oder seinen Instagram-Account https://saclab.com klicken.

Fotocopyright by SACLÀB

Das war’s vorerst mit Kelly Bags. Na, hab ich euch ein bisschen angefixt? Falls ihr jetzt den Secondhand-Markt durchstöbert, wartet noch bis das Interview mit Oliver von SACLÀB online geht – nicht, dass ihr mir noch auf eine Fälschung reinfallt.

Vielen Dank für die Unterstützung liebe Bärbel, Christine, Gisela und Oliver.

*************************************

VORSCHAU

Nächsten Mittwoch erwartet euch das Rezept für eine extrem leckere Spinatlasagne.

*************************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt freue ich mich. Du erklärst Dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram unter einfach_nur_Wiggerl. Vielen Dank fürs Lesen.

10 Kommentare

  1. Liebe Michaela,
    danke für den tollen Beitrag. Ich finde die Kelly’s ja super praktisch, da man sie ja auch mal kurz schultern kann, was im Alltag schon sehr praktisch ist. Gut der Verschluss ist nicht jedermanns Sache, aber sie sind einfach „himmlisch schön“…

    Liken

  2. Super beschrieben und erklärt. Deine Tasche habe ich bereits auf Instagram bewundert . Viel Freude mit der Tasche

    Liken

  3. Hallo meine Liebe, es wird mal Zeit, dass mehr über Hermetaschen im Internet zu finden sind. Da gibts viel zu wenig Information. Ich freue ich jedenfalls, wenn ich meine Kelly Bag endlich ausführen darf. Herzliche Grüße und bleib gesund, Michaela

    Liken

  4. Hallo liebe Christine, ich bin gespannt, wie ich mit dem Verschluss zurecht komme. Aber ich denke, ich nehme es gerne in Kauf denn Kelly Bags sind tatsächlich himmlisch schön…. Herzliche Grüße, Michaela

    Liken

  5. Liebe Michaela, für einen Taschenlegasteniker wie mich ganz toll erklärt. Ich muss die Taschen einmal anfassen. Für mich spielt die Haptik auch immer eine Rolle. Ich weiß nicht, ob ich irgendwann so viel Geld für eine Tasche ausgebe. Bisher waren 800 € mein höchstes Limit. Ich weiß um die Freude für schöne Dinge und gönne jedem seine große Freude. Dir wünsche ich sehr viel Freude damit. Ich fasse sie dann bei Gelegenheit einmal an. Herzlichst Pet

    Liken

  6. liebe michaela,
    dein rotes box-schätzchen ist so so so schön!
    das ist ein toller artikel von dir und danke, dass ich dabei sein durfte.

    in deiner aufzählung fehlt noch die TINY KELLY – die ersten gab es 2011. damals passte ein telefon rein. die heutigen iPhones sind leider zu groß für die tiny. ich packe mal ein foto in meine insta-story.

    liebe grüße und viel freude an deinem schätzchen!
    deine bärbel

    Liken

  7. Guten Morgen liebe Bärbel, vielen Dank fürs Mitfreuen. Du weißt ja selbst, wie intensiv ich gesucht habe. Interessanter Hinweis mit der TINY KELLY – das wusste ich gar nicht. Zu der Zeit war ich noch weit entfernt von Hermes 🙂

    Ich hoffe, du wirst mein Schätzchen bald mal live sehen. Halte durch und bleib gesund. Herzliche Grüße, Michaela

    Liken

  8. Guten Morgen liebe Pet, Haptik finde ich auch total wichtig und gerade deshalb ist es gut, sich mit den verschiedenen Lederarten, die Hermes bietet, vertraut zu machen. Am besten ist wirklich, das Leder vorher zu greifen und wenn gerade keine Mustertasche zur Verfügung steht, dann eben die Kleinteile im entsprechenden Leder angreifen. Bei Hermes ist es ja leider ein Problem, die Taschen vorab probieren zu können. Vielleicht klappts tatsächlich bald mal, dass ich in Hannover einen Zwischenstop einlege (mit Kelly natürlich). Ich wünsche dir einen herrlichen Sonntag und schicke liebe Grüße, Michaela

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s