Leberwickel selbst gemacht mit LUVOS Heilerde imutox

Produkttest

Hallo meine Lieben,

letzte Woche habe ich in diesem Blogpost https://wiggerlsworld.wordpress.com/2021/02/13/entgiftung-der-haut-mit-luvos-heilerde-imutox/ über die Entgiftung unserer Haut mit imutox von LUVOS Heilerde berichtet.

Mit diesem Produkt kann man aber nicht nur die Haut entgiften, sondern auch prima Leberwickel selbst machen. Leberwickel sind ein altbewährtes Hausmittel zur Entschlackung und werden in der traditionellen Volksheilkunde angewandt.

Wozu Leberwickel?

Leberwickel sind wirklich toll und bewirken unheimlich viel und werden angewendet um die Leber in ihrer wichtigen Funktion zu unterstützen. Der feucht-heiße Wickel verstärkt die Durchblutung der Leber, der Gallenblase und der Gallengänge. Durch die Anwendung weiten sich die Gefäße und erleichtern das Abfließen der Galle, was den Entgiftungsprozess beschleunigt.

Ein Leberwickel ist schnell gemacht und bewirkt neben der besseren Durchblutung und Entgiftung der Leber noch Folgendes:

  • der Stoffwechsel wird angekurbelt
  • der Hormonhaushalt wird ausgeglichener
  • positive Auswirkungen auf die Schilddrüse
  • tieferer und erholsamerer Schlaf
  • ihr fühlt euch wacher und wohler

Wie macht man einen Leberwickel?

Leberwickel könnt ihr immer machen wenn ihr euch nicht wohl fühlt oder wenn ihr eurem Körper mal etwas Gutes tun möchtet. Auch einer gesunden Leber tut so ein Wickel gut. Viele wenden einen Leberwickel im Rahmen einer Fastenkur oder beim Entschlacken an. Idealerweise macht man einen Leberwickel nach dem Mittagessen. Ihr könnt ihn aber genauso gut Abends vor dem Zubettgehen machen.

Einen Leberwickel mit imutox Paste zu machen, ist einfach. Ihr braucht nur fingerdick auf ein mit warmen Wasser angefeuchtetes Leinen- oder Baumwolltuch die Paste auftragen und damit den Bereich unterhalb des Rippenbogens auf der rechten Körperseite bedecken.

Dann umwickelt den Körper an dieser Stelle mit einem weiteren feuchten Tuch und hüllt ein trockenes Tuch darum. Deckt euch zu und ruht für ca. eine Stunde. Legt euch so hin, dass es angenehm für euch ist. Ich ziehe gerne dicke Socken an, damit die Füße warm sind. Ihr könnt über den Wickel noch eine Wärmflasche oder ein warmes Kirschkernkissen legen.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, ob sich die Paste aus den Tüchern gut rauswaschen lässt, oder? Ich habe absichtlich ein helles (Gästehand-)Tuch für den Leberwickel verwendet weil ich wissen wollte, ob sich die Paste gut rauswaschen lässt. Natürlich solltet ihr das Tuch – ehe es bei 90 Grad in die Waschmaschine kommt – unter dem Wasserhahn im Handwaschbecken mit warmen Wasser waschen und gut auswringen. Nach der ersten Wäsche war mein Handtuch noch nicht ganz weiß aber nach der zweiten Wäsche war alles top.

Auch ohne die Paste könnt ihr einen Leberwickel machen. Einfach ein Handtuch mehrfach falten und in heißes Wasser tauchen. Dann gut auswringen und unterhalb des rechten Rippenbogens auflegen. Natürlich könnt ihr auch hier die Wärmewirkung mit einer Wärmflasche verlängern. Nach einer guten Stunden wird der Leberwickel wieder entfernt. Ihr solltet nur die Nachruhe von mindestens 30 Minuten danach beachten.

Wann sollte man keinen Leberwickel anwenden?

So ganz bedenkenlos solltet ihr jedenfalls keinen Leberwickel machen. Während der Menstruation kann sich eure Blutung verstärken. Auch bei chronischen Krankheiten und langfristiger Medikamenteneinnahme solltet ihr vor der Anwendung mit eurem Arzt sprechen.

Was haltet ihr von Leberwickeln? Selbst schon mal welche gemacht? Werdet ihr es ausprobieren?

************************

Vorschau

Im nächsten Blogpost backen wir mit Limonade einen sehr leckeren Fantakuchen.

*************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, freue ich mich. Du erklärst dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du täglich auf Instagram oder besuche mich auf meinem Foodblog https://frauamannkocht.com. Vielen Dank fürs Lesen.

4 Kommentare

  1. Liebe Michaela, Leberwickel habe ich schon gemacht, aber nicht mit Heilerde. Das probiere ich auf jeden Fall. Mir haben die Wickel gerade im Frühjahr immer beim Entschlacken geholfen. Sauna, Brennesseltee, Wickel und viel draußen sein ist immer mein Frühjahrsprogramm. Herzliche Grüße aus dem inzwischen nicht mehr gefrorenen Norden Pet

    Gefällt mir

  2. Liebe Pet, probiere den Leberwickel mit Heilerde mal aus. Wirst begeistert sein. Ich freu mich jedenfalls schon auf heute Abend, wenn ich mir wieder einen Wickel mache. Herzliche Grüße aus der Sonne, Michaela

    Gefällt mir

  3. Liebe Michaela!
    Dein Block ist wirklich an Vielseitigkeit nicht zu überbieten! Leberwickel! Tolle Sache!! Muss ich ausprobieren!!!
    Herzliche Grüße
    Monika

    Gefällt mir

  4. Das lese ich ja sehr sehr gerne Monika. Danke sehr für die lieben Worte. Ich denke, ein Leberwickel fällt auch in den Bereich Beauty und da er schnell gemacht ist, wollte ich ihn euch hier auf dem Blog eben vorstellen. Viele liebe Grüße, Michaela

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s