Rezept für einen gefüllten Orangenkuchen

unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben,

heute verrate ich euch das Rezept für einen fruchtigen Orangenkuchen, der aus Biskuitteig hergestellt wird. Das Internet ist voll von verschiedensten Rezepten – ob mit Füllung oder ohne Füllung, mit Zuckerguss oder einfach nur mit kandierten Orangenscheiben dekoriert – dieser Kuchen ist einfach in der Herstellung und er schmeckt sehr gut.

Zutaten und Zubereitung für den Teig

  • Handrührgerät
  • 2 große Schüsseln
  • 40 Gramm Zucker + 1 EL Zucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 80 ml Orangensaft
  • 100 Gramm Weißmehl, Typ 550
  • die abgeriebene Schale einer Orange
  • eine Prise Salz

Bevor wir loslegen, wird der Backofen auf 175 Euro vorgeheizt.

Die Backform mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.

Eier trennen denn jetzt werden erstmal 4 Eigelb benötigt, die wir in die Schüssel geben. Nach und nach lassen wir den Zucker einrieseln während wir die Masse so lange mit dem Handrührgerät schlagen bis sie andickt und die Konsistenz eines feinporigen Schaums annimmt.

Nun den Orangensaft, die abgeriebene Orangenschale und eine Prise Salz dazugeben. Noch kurz Weiterschlagen bis die Masse leicht schaumig ist. Jetzt das Mehl hinzufügen.

Wir wenden uns nun dem Eiweiß zu. Mit einer Prise Salz wird es nun in der zweiten Schüssel geschlagen, bis es sanfte Spitzen bildet. 1 EL Zucker dazugeben und Weiterschlagen bis der Eischnee steif ist. Ein Viertel des Eischnees wird nun vorsichtig in den Teig gerührt, der Rest wird vorsichtig untergehoben.

Ihr müsst jetzt schnell sein und den Teig sofort in die vorbereitete Backform füllen und gleichmäßig verteilen. Auf der mittleren Schiene wird der Teig nun im vorgeheizten Backofen ca. 30 bis 35 Minuten gebacken. Sobald der Kuchen aufgegangen und braun geworden ist, ist er fertig. Zur Sicherheit den Gabeltest machen!

Bevor wir mit einem Messer am Innenrand der Form entlangfahren um den Kuchen zu lösen, sollte er knapp 10 Minuten ausgekühlt sein. Der Kuchen soll jetzt mit der gewölbten Seite oben richtig gut auskühlen (1-2 Stunden) ehe wir ihn füllen.

Zutaten und Zubereitung der Orangencremefüllung

Diese Orangencreme könnt ihr auch als Füllung für Törtchen oder Kekse verwenden. Extrem lecker!

  • 1 EL Orangenlikör
  • 6 EL Butter
  • 340 Gramm Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 Eigelb
  • abgeriebene Schale einer Orange
  • 1 Schneebesen
  • 1 emaillierter Topf
  • 1 Topf mit kaltem Wasser in den der emaillierte Topf passt

Alle Zutaten in den Topf geben und mit dem Schneebesen auf schwacher Hitze schlagen bis die Masse die Konsistenz von Honig erreicht hat. Wenn die richtige Temperatur erreicht ist, werden sich die anfänglichen Blasen, die sich beim Erhitzen an der Oberfläche gezeigt haben, allmählich auflösen. Wichtig ist, dass die Masse heiß genug ist um anzudicken aber sie darf keinesfalls so heiß sein, dass das Eigelb stockt.

Nun den Topf mit der Masse in den Topf mit dem kalten Wasser setzen und Weiterschlagen bis die Creme abgekühlt ist (knapp 5 Minuten). Ihr werdet beim Rühren merken, dass die Creme nun immer fester wird.

Wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist schneiden wir mit einem langen Messer den Kuchen horizontal auseinander. Traut euch!

Nun wird auf die untere Kuchenhälfte die Orangencreme gleichmäßig verteilt. Die obere Hälfte wieder raufsetzen!

Wer möchte, kann gerne ein paar Orangenscheiben (natürlich ohne Schale) auf den Kuchen legen ehe Zuckerguss darüber gegossen wird.

Zutaten und Zubereitung des Zuckergusses

  • 150 Gramm Puderzucker
  • 2-3 EL Orangensaft

Die Orange, dessen Schale wir bereits verwendet haben, könnt ihr nun auspressen. 2-3 EL davon reichen. Saft nun mit Puderzucker vermischen und mit dem Schneebesen gut verrühren bis eine dickflüssige Glasur entsteht.

Faustregel: je flüssiger die Glasur sein sollte, desto mehr Wasser (in unserem Fall Orangensaft) wird benötigt.

Lasst euch diesen fruchtigen Kuchen schmecken. Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest!

************************

Vorschau

Im nächsten Blogpost gehts weiter mit Teil 2 meines Produkttests der Pflegeserie Wellvet von Catherine Nail Collection.

************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, freue ich mich. Du erklärst dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du auf Instagram oder besuche mich auf meinem Foodblog https://frauamannkocht.com. Vielen Dank fürs Lesen.

2 Kommentare

  1. Liebe Michaela 🤗 , mal wieder ein tolles Rezept von dir 👍… ich bin mal gespannt wie dieser Orangenkuchen 🍊🍊 🥧 schmeckt…Ich wünsche dir noch frohe Ostern 🐰🥚🐇 und halt dich munter 😊

    Gefällt mir

  2. Liebe Michaela, der Kuchen hört sich ein wenig so an wie ein Kuchen den die Nonna eines italienischen Freundes macht. Lecker. Bisquitteig ist allerdings für mich eine Herausforderung, die ich noch nicht angegangen habe. Herzliche Ostergrüße aus dem Norden Pet

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s