Die beste zeit für guten Stil – ein kleines Interview mit Susanne, Martina und Veronika

unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben,

heute geht’s um meine Bloggerkolleginnen Susanne Ackstaller, die gemeinsam mit Martina Klein und Veronika Gruhl vor wenigen Wochen das Buch „Die beste Zeit für guten Stil“ auf den Markt gehauen hat.

Klar, dass ich mir das Buch sofort bei Amazon bestellt habe und ich darf sagen, dass ich es toll finde. Ein Buch, welches mit Liebe geschrieben, illustriert und bebildert wurde. Klug durchdacht mit vielen Beispielen und Tipps. Besonders interessant finde ich die Portraits von verschiedenen Frauen denn ich „spioniere“ gerne in fremden Kleiderschränken. Doch heute gehts nicht in erster Linie um das Buch, sondern um die drei Frauen, die es geschrieben und illustriert haben. Ich kenne alle drei „Mädels“ persönlich und freue mich wahnsinnig, dass ich diesen Blogpost machen darf.

Wer von euch Susanne, Martina und Veronika noch nicht kennt, denen möchte ich sie nun kurz vorstellen.

Susanne

ist Kolumnistin, Bloggerin und Autorin und bloggt seit 2009 „For Women. Not Girls.

Susannes Blog findet ihr hier: https://www.texterella.de und hier gehts zum Instagram-Account: https://www.instagram.com/textelle/

Foto: Martina Klein Fotografie

Martina 

ist Fotografin und betreibt einen Blog über Stil, Reisen, Beauty und Genuss für die Generation ü50.

Martinas Blog findet ihr hier: https://stillsparkling.de und einen Instagram-Account gibts natürlich auch https://www.instagram.com/stillsparkling_50plus/


Foto: Susanne Ackstaller

Veronika

ist Illustratorin und hat einen ihrer Schwerpunkte auf Live-Illustrationen bei Events gelegt hat.

Von Veronika gibts eine Homepage: https://veronika-gruhl.de und natürlich auch einen Instagram-Account: https://www.instagram.com/veronikagruhl/

Foto: Marian Wilhelm

Ein paar Fragen….

Susanne, darf ich fragen, wie ihr drei euch kennengelernt habt? 

Martina und ich kennen uns schon seit Anfang 2018. Damals habe ich sie für eine Fotoreise nach Irland gebucht. Die Fotos dort sind so schön geworden, dass wir die Kooperation weitergeführt haben. Veronika habe ich tatsächlich aus dem Internet gefischt: Ich hatte 2019 für meinen Blog-Geburtstag #texterellawird10 eine Live-Illustratorin gesucht – und sie mit Veronika gefunden. Ihr Stil hat mir so gut gefallen, dass ich sie dann auch als Illustratorin für das Buch vorgeschlagen habe.

Jede von euch hatte ja sozusagen ein eigenes Aufgabengebiet – Susanne war für den Text, Martina für die Fotos und Veronika für die Zeichnungen verantwortlich. Wie war die Zusammenarbeit? Gab es auch mal Zoff oder wart ihr ganz harmonisch miteinander?

Susi: Zoff gab es überhaupt nicht, nur konstruktives Miteinander. Vor allem mit Martina habe ich mich immer wieder auch über die Inhalte ausgetauscht und sie nach ihrer Meinung befragt. 

Martina: Nein, Meinungsverschiedenheiten gab es wirklich keine. Es war, wie Susanne es beschreibt, ein sehr konstruktiver Austausch. Gerade bei den Portraits unserer Protagonistinnen haben wir eng zusammengearbeitet und uns sozusagen der jeweiligen Person gemeinsam genähert. 

Veronika: Auch ich empfand die Zusammenarbeit als sehr harmonisch. Mit Susi habe ich bereits zwei Mal zuvor auf den Events zusammengearbeitet und das lief immer super und sehr unkompliziert. 

Würdet ihr wieder zusammen an einem neuen Projekt arbeiten?

Susi: Unbedingt!!! Wir waren ein tolles Dreiergespann. Und vor allen Dingen ist die Gestaltung auch bei den LeserInnen super angekommen. 

Martina: Auf der Stelle! Ich glaube auch, dass die Mischung gut angekommen ist und sich noch für weitere Themen sehr gut eignet. Wir sind schon am Denken …

Veronika: Na, auf jeden Fall!

Ich hatte nicht den Eindruck, dass ihr einen Mode-Ratgeber schreiben wolltet, aber viele Leser haben das wohl erwartet, wenn ich mir manche Rezension durchlese. Würdet ihr dem Buch nun einen anderen Titel geben?

Susi: Tatsächlich ist „Die beste Zeit für guten Stil“ kein klassischer Stil-Ratgeber. Es ist mehr ein Mutmacher, ein Begleiter auf dem Weg zu einem eigenen Stil und Lebensgefühl. Von daher finde ich den Titel durchaus passend, denn um Stil geht es schon, aber eben nicht im herkömmlichen Sinne. 

Martina: Hmm, nein. Ich bin sowieso der Meinung, dass es in der Mode nichts Neues unter der Sonne gibt. Alles war irgendwie schon mal da. Und guter Stil ist genau der, der zu mir passt.  

Nennt mir drei Lieblingsstücke in eurem Kleiderschrank

Susi: Streifenshirt, rotes Barett, Ballerinas. Surprise! ☺

Martina: Jeans, Maxikleid, Turnschuhe. Zugegeben: not very glamorous …

Veronika: Sommerkleid, Leinenbluse und Sneakers.

Was war eure größte Stylingsünde?

Susi: Der schwarze Tunikalook, den ich in meinen späten Dreißigern trug, nachdem ich drei Kinder geboren hatte und dachte, das wäre jetzt „vorteilhaft“.

Martina: Immer, wenn ich versuche besonders seriös zu wirken, wird es schwierig. Oder vielleicht das Hawaii-Hemd, dass ich Anfang der 80er in London gekauft habe?

Veronika: Ich bereue nichts. 😉

Glaubt ihr, dass wirklich so viele Frauen ihren Stil gefunden haben, wie sie behaupten?

Susi: Nein. Viele Frauen verwechseln trendige Klamotten mit Stil. Stil ist aber etwas sehr Individuelles, Besonderes, das eine Frau aus der Masse herausstechen lässt. Mit Modetrends hat Stil ziemlich wenig zu tun.

Martina: Stil hat für mich nur bedingt etwas mit Mode bzw. Trends zu tun. Stil ist ein Gefühl. Mit dem eigenen Stil bin ich ganz bei mir. Wenn so viele Frauen ihren Stil gefunden hätten, würden die Auflagen der Modemagazine empfindlich sinken.

Euer Buch bekam ja nicht nur positive Kritiken, sondern da waren auch ein paar fiese Kommentare dabei. Wie geht ihr damit um?

Susi: Am Anfang bekamen wir auf Amazon gleich mal ein paar sehr schlechte Rezensionen. Die Damen hatten offenbar etwas ganz anderes erwartet, eben einen klassischen Stilratgeber, wie es ihn schon zuhauf gibt, nur eben für Frauen über 50. Genau das ist „Die beste Zeit für guten Stil“ aber nicht. Diese schlechten Kritiken haben mich erstmal schon sehr traurig gemacht, weil ich mich missverstanden fühlte. Ich fand es einfach unfair, aus enttäuschten Erwartungen ein schlechtes Buch zu machen. Mittlerweile ist die Resonanz aber sehr sehr positiv, sowohl seitens der LeserInnen als auch der Presse und von anderen Bloggerinnen. Denn genau das, was die ersten kritisierten („Das ist kein Styleguide!“), finden die meisten gut.

Martina: Was Peter über Paul sagt … Das ist tatsächlich an mir abgetropft, denn man kann nie everybody‘s darling sein. Und wer „Die beste Zeit für guten Stil“ nicht unkonventionell, geistreich und frisch findet (so die Kritik einer Rezensorin), hat es wohl nicht gelesen.

Drehen wir die Zeit zurück bis zu dem Punkt, an dem ihr mit der Arbeit für das Buch beginnt. Was würdet ihr jetzt anders machen?

Susi: Nicht viel. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das Buch gefällt mir richtig gut. Nur die Freisteller zu den Keypieces würde ich bzw. Martina heute selbst fotografieren – die hatten wir bei Unternehmen angefragt. Es war schwierig genau das zu finden, was ich mir vorstellte.

Martina: Von meiner Seite her nichts. Die Portraits sind genauso geworden, wie ich sie wollte. Vielleicht würde ich beim nächsten Mal noch mehr unterschiedliche Einstellungen fotografieren, damit der Grafiker ein bisschen freier in der Gestaltung ist. Sonst wirklich nichts.

Veronika: ich war auch sehr zufrieden mit dem Prozess und würde nichts ändern. Sowohl Susi als auch der Verlag haben mir bei den Illustrationen voll vertraut und mir freie Hand gelassen, was ganz wunderbar war. 

Auf was seid ihr – neben „Die beste Zeit für guten Stil“ – sonst noch stolz im Leben?

Susi: Stolz … Stolz ist vielleicht das falsche Wort, denn an vielen Dingen, über die ich mich in meinem Leben freue, waren auch andere Menschen beteiligt. Vom Zufall und dem Quentchen Glück mal ganz abgesehen. Ich bin einfach dankbar, dass ich hinter einige Punkte auf meiner Bucketlist einen Haken machen kann. Unter anderem eben hinter einem Modebuch, von dem ich schon seit ein paar Jahren geträumt hatte.

Martina: Stolz ist ein sehr ambivalentes Wort. Darum sage ich mal, ich bin sehr zufrieden mit mir, weil ich heute genau das umsetze, was mir Spaß macht. Und ich dabei Menschen an meiner Seite habe, die mich unterstützen und bereichern. So kann es weitergehen. Wer weiß, was noch alles kommt.

Veronika: Ich freue mich darüber, dass ich so einen schönen Beruf ausüben darf.

Was möchtet ihr uns Lesern, ein paar Wochen nach Erscheinen eures Buches, noch sagen?

Susi: Danke danke danke! Danke, dass sich so viele Menschen beim Erscheinen von „Die beste Zeit für guten Stil“ mit uns gefreut und so viele das Buch gekauft haben und uns an ihrer Begeisterung haben teilnehmen lassen. Denn was wäre das schönste Buch ohne Leserinnen?

Martina: Ich kann mich nur Susannes Worten anschließen. Ein Buch ist wertlos, wenn es nicht gelesen wird. Und wenn die Leserinnen etwas für sich selbst mitnehmen können, dann hat sich die ganze Mühe gelohnt.

Ich danke euch sehr, dass ihr euch die Zeit genommen habt, für dieses Interview.

Illustration: Veronika Gruhl

Gewinnspiel und Teilnahmebedingungen

Als besonderes Schmankerl gibts heute für euch – meine lieben Leserinnen – ein von Susanne signiertes Exemplar von „Die beste Zeit für guten Stil“ zu gewinnen. Die Teilnahmebedingungen gibts weiter unten zu lesen.

Gewinnerin ist, wer mir zuerst die richtige Antwort auf die Frage: „In welchem Verlag erscheint das Buch?“ in den Kommentaren gibt. Mädels, haut rein in die Tasten!

Ich wünsche euch allen viel Glück.

Teilnahmebedingungen

  • Teilnehmen darf jeder über 18 Jahre mit einer Versandanschrift in Deutschland.
  • Eine Barauszahlung ist nicht möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel stimmst Du den Teilnahmebestimmungen ohne Einschränkungen zu.
  • Die übermittelten Daten werden ausschließlich für dieses Gewinnspiel genutzt.
  • Der Gewinner stimmt zu, dass sein Name und seine Postadresse allein für den Versand genutzt werden dürfen.
  • Der Versand erfolgt über Susanne Ackstaller. Für den Transport wird keine Haftung übernommen. Bei Beschädigung auf dem Postweg und bei Verlust besteht kein Anspruch auf Ersatz.
  • Gewinner ist die Person, die als erste die Gewinnerfrage als Kommentar unter diesem Blogpost richtig beantworten. Sollte sich der/die Gewinner/in nicht innerhalb von sieben Tagen per e-mail „Wiggerls.World@gmail.com“ melden, geht der Gewinn auf den nächsten ermittelten Gewinner über.
  • Doppelkommentare sind nicht erlaubt.

Na, haben wir euch neugierig gemacht? Vielleicht freut sich ja eine gute Freundin zum Geburtstag oder eure Mutter zum Muttertag über diesen motivierenden Modeguide denn Stil ist keine Frage des Alters! Ihr könnt dieses Buch z. B. bei Amazon bestellen: https://www.amazon.de/Die-beste-Zeit-guten-Stil/

************************

Vorschau

Spargelzeit meine Lieben! Ich habe ein tolles Rezept für eine Spargel-Lachs-Lasagne für euch.

************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, freue ich mich. Du erklärst dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du auf Instagram oder besuche mich auf meinem Foodblog https://frauamannkocht.com. Vielen Dank fürs Lesen.

10 Kommentare

  1. 🙂 Upps, ich wusste nicht, dass das hier mit der Stoppuhr geht – da war ich wohl zu langsam.
    Interessantes Interview.
    Schönen 1. Mai und liebe Grüße
    Claudia 🙂

    Gefällt mir

  2. Liebe Claudia, ich bin dazu übergegangen, dass ich die Zeit entscheiden lasse, wer gewinnt. So finde ich es auch am Fairsten. Blogposts, wo es was zu gewinnen gibt, werden manchmal früh, manchmal mittags oder nachmittags oder am Abend veröffentlicht. Die Leser wissen es nicht genau aber wer als Erster die richtige Antwort kommentiert hat gewonnen. Freut mich sehr, dass dir das Interview gefällt. Hab einen wundervollen 1. Mai und liebste Grüße nach Wien, Michaela

    Gefällt mir

  3. Liebe Susi, vielleicht klappt’s beim nächsten mal. Da du ja zu den treuen Lesern gehörst und mich abonniert hast, stehen die Chancen nicht schlecht. Liebe Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  4. Liebe Michaela, ein tolles Buch für den Wohnzimmertisch. Immer wieder blättere ich darin und lese auch ein zweites und drittes Mal Abschnitte. Ich sende liebste Grüße, gratuliere der Gewinnerin und wünsche Dir einen schönen Sonntag Pet

    Gefällt mir

  5. Hallo Michaela, ich 🙂🤩bedanke mich für das tolle Buch 👍👍 und kann es kaum abwarten es zu lesen…liegt zuzeit flach 🤕 ..hab mir den dicken Zeh gebrochen…und darum jede
    Menge Zeit zum Lesen ..Grüße Arlette 🤗

    Gefällt mir

  6. Liebe Arlette, ich freue mich, dass das Buch bei dir angekommen ist. Weniger schön ist natürlich, dass du dir den Zeh gebrochen hast. Ich wünsche dir gute Besserung und schicke liebe Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  7. Liebe Pet, ich bin auch sehr begeistert von dem Buch. Das haben die drei Mädels wirklich toll hingekriegt.
    Ich hoffe, du hast „da oben“ auch so schönes Wetter wie wir gerade, so dass du deinen Garten genießen kannst.
    Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s