Rezept für einen Rhabarberkuchen Mit Vanillepudding

unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben,

für alle Rhabarberfans habe ich heute ein wirklich tolles Rezept. Ich habe das Gemüse als Kind schon geliebt aber irgendwie seit Jahren nicht mehr gegessen. Rhabarber sollte aufgrund seiner (Oxal-)Säure nicht roh verzehrt werden. Gekocht zu Kompott und auf Kuchen ist er jedoch ein Genuss.

Zutaten für den Teig

Für den Teig (natürlich könnt ihr auch einen Mürbeteig bzw. Tarteteig aus der Kühlung verwenden):

  • 250 Gramm Weizenmehl
  • 60 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 125 Gramm Butter
  • etwas Fett für die Backform

600 Gramm Rhabarber

für den Pudding

  • 1/2 Liter Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 4 EL Zucker
  • 1 Springform

Zubereitung

Zunächst das Mehl, Zucker, Salz, Ei und die Butter in Flöckchen in einer Schüssel rasch zu einem Teig verkneten. Anschließend in eine Folie einschlagen und mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Dann den Pudding lt. Packungsanweisung kochen und leicht abkühlen lassen.

Den Rhabarber waschen, putzen und in 3 bis 4 cm lange Stücke schneiden. Die Backform einfetten.

Nun den Teig ausrollen und Boden und Rand der Springform damit auslegen, den Pudding einfüllen und dann die Rhabarberstücke darauf verteilen. Ihr solltet die Rhabarberstücke etwas in den Pudding drücken. Den Kuchen im Ofen bei 160 Grad Umluft auf der mittleren Schiene ca. 50 Minuten backen.

Und weil dieser Kuchen so extrem lecker ist, habe ich die Woche drauf gleich noch einen gebacken. Allerdings ein anderes Rezept, welches ich euch demnächst vorstelle.

************************

Vorschau

Nächste Woche verrate ich ein paar meine Beautylieblinge, die regelmäßig im Einsatz sind, weil sie mich so richtig begeistern.

************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, freue ich mich. Du erklärst dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du auf Instagram oder besuche mich auf meinem Foodblog https://frauamannkocht.com. Vielen Dank fürs Lesen.

5 Kommentare

  1. Liebe Michaela, Rhabarber und Erdbeeren gehören in den Frühsommer. Kuchen damit zu machen ist natürlich superlecker. Rhabarberkuchen ist eine gute Idee und deine Rezepte immer lecker. Kann ich ja aus dem Garten holen. Ich berichte vom Ergebnis. Herzliche Grüße aus dem verregneten Norden Pet

    Gefällt mir

  2. ❤ Michaela, mmh, hört sich verdammt lecker an ..den back ich auf jeden Fall mal nach…Grüße Arlette 🌼

    Gefällt mir

  3. Liebe Pet, ich hoffe, das Wetter ist herrlich und du konntest Rhabarber ernten 🙂
    Hier auch herrliches Wetter und ich denke, demnächst ist mal ein Erdbeerkuchen fällig aber vielleicht probiere ich noch ein anderes Rezept für einen weiteren Rhabarberkuchen ehe die Saison vorbei ist.
    Liebste Grüße aus dem sonnigen München, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s