Hermès-Sale in München

unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben,

ich konnte es gar nicht fassen, als ich per e-mail die Einladung für den Hermès-Sale in München erhielt. Ja, ihr habt richtig gelesen, selbst Hermès bietet Sales an. Allerdings finden die meistens nur in Paris statt und es gibt dort (leider) keine Birkins oder Kellys zu kaufen aber viele viele andere begehrenswerte Dinge.

Ich kann euch leider nichts zum Sale in Paris sagen, denn als ich dort mal hin wollte, musste ich mein Hotelzimmer wieder stornieren weil die Bahn streikte. Paris und ich werden keine Freunde – ich war bereits zweimal dort aber die Stadt hat mich nie wirklich fasziniert. Ganz im Gegenteil, mich nerven die Franzosen und ihre ganze Lebensart. Dass mir ein drittes mal Paris nicht vergönnt war, war eigentlich typisch 🙂

Hermès, geheimnisvoll und mysteriös

Doch zurück zur Einladung! Natürlich habe ich mich sofort zum Sale angemeldet und als Begleitperson hab ich meine Freundin Susi mitgenommen. Wir haben in all der Aufregung direkt vergessen, ein Selfie von uns zu machen. Aufgeregt waren wir wirklich denn 50 % Ermäßigung auf alle Artikel lässt die Herzen von uns „Luxusweibern“ natürlich höher schlagen.

Wie immer ist ja bei Hermès alles undurchsichtig und man erhält verschiedene Informationen von verschiedenen Personen. Die eine Information war, dass bei diesem Sale die Überbleibsel der letzten 10 Jahre angeboten werden wobei sich das so ramschig anhört und Hermès-Ware ist alles andere als Ramsch. Vor 10 Jahren gab es bereits einen Sale in München und nun hat man wohl die Lager wieder geräumt und alles in den Sale gekarrt. Hermèsteile – egal welche und wie alt – kann man immer tragen, sie sind nämlich zeitlos. Eine Verkäuferin Vorort sagte mir, dass es noch einen weiteren Sale geben wird, wenn der Verkauf hier in München gut läuft. Eine andere Information war, dass es so schnell in München wohl keinen Sale mehr geben wird und dass die Kollektion der letzten drei Jahre angeboten wurde. Tja, was soll man nun glauben? Fakt ist, dass es dieses Jahr neben Paris einen Sale in München und Rom gab!

Exceptional Sale auf der Praterinsel 3-4 in München

Ich bin schreibfaul und deshalb kopiere ich mal die Einladung, damit ich mir viele Erklärungen sparen kann:

Die Location hätte nicht besser gewählt werden können. Leider durfte ich keine Fotos vom Event und den angebotenen Artikeln machen. Die Handtaschen mussten am Eingang abgegeben werden und man bekam stabile, große Plastikbeutel und ein kleines Fläschchen Wasser ausgehändigt.

Auf der Praterinsel ist es schön und sollte dort mal ein Event stattfinden, solltet ihr euch das nicht entgehen lassen. Hier hab ich noch ein schönes Foto kurz vorm Eingang für euch gemacht, weil München einfach schön ist:

Doch zurück zum Sale: ich fühlte mich wie im Paradies und Susi ging es genauso. Während ich zielstrebig auf die Kaschmirtücher losmarschierte, rannte Susi sofort zum Schmuck.

Die Beute

Es waren etliche Leute da aber nicht so viele, dass man lange warten musste um von einer Verkäuferin bedient zu werden. Ich probierte ca. 20 Kaschmirtücher an ehe ich mich dann für zwei entschieden hatte.

Susi hatte sich in der Zwischenzeit ein tolles Lederarmband geschnappt und ein Seidentuch:

Das wendbare Armband Behapi Double Tour ist toll, toll und nochmals toll. Leider hat sich Susi das letzte Armband in einer größeren Größe geschnappt. Es waren nur noch Modelle in S verfügbar. Das fand ich ziemlich ärgerlich denn nicht jede Frau hat die schmalen Armgelenke, einer 1,40 m großen, zierlichen Asiatin.

Das in zarten Farben gehaltene Seidentuch passt natürlich perfekt zu Susis Korbtasche. Perfect Match würde ich sagen:

Leider gab es auch nur noch Handschuhe für wirklich kleine, zierliche Weibchen und auch bei den Schuhen in Größe 40 war die Auswahl gering. Egal, ich zeige euch hier meine Beute:

Ich liebe Hornketten von Hermès. Ich trage sie ständig und dauernd und da mir Rottöne generell gut stehen war vollkommen klar, dass ich mir diese Kette schnappen muss. Es handelt sich hier um den Isthme Anhänger GM in den Farben Rouge Vif und Orange. Die Kette ist beidseitig tragbar:

Dass ich am liebsten mehrere Kaschmirtücher gekauft hätte, ist ja wohl klar aber zum einen sind sie trotz Sale noch teuer und zum anderen gab es Beschränkungen beim Kauf. Maximal hätte ich drei Kaschmirtücher kaufen können.

Ich hatte mich sofort in Pegase Paysage in den Farben Bleu Chine/Marine/Caban verliebt:

Entworfen hat dieses Tuch Christian Renonciat. Nach der genauen Geschichte dieses Tuches muss ich noch googeln.

Meine Verkäuferin hatte ein gutes Auge und zeigte mir dieses wundervolle Fouets et Badines Bandana in den Farben Marron/Blanc/Noir:

Entworfen hat dieses herrliche Tuch Virginie Jamin. Auch nach dieser „Tuchgeschichte“ muss ich noch googeln. Ein braunes Tuch fehlte noch in der Sammlung und deshalb hab ich nicht weiter überlegt und zugeschlagen.

Tragefotos von den Tüchern und der Kette erwarten euch demnächst. Ich warte eigentlich auf kühleres Wetter um die Tücher auszuführen.

Wer von euch war noch auf dem Sale? Ich weiß in jedem Fall dass meine Bloggerkollegin Claudia – ihr kenn sie vielleicht als HAPPYFACE – auch dort war denn wir haben uns zufällig getroffen. Leider haben wir kein Selfie gemacht. CLAUDIA, Mensch, wir zwei werden nie große Blogger wenn wir nicht mal Selfies machen :-). Hier gehts zu Claudias Blog: https://happyface313.com

Dann war natürlich meine Freundin Christine aus Wien dort – zusammen mit Christine aus München. Nächstes mal sprechen wir uns besser ab mit dem Termin Mädels, damit wir gemeinsam dort aufschlagen können. Aber ob es ein nächstes mal in München gibt, ist ja wieder ein großes Hermès-Geheimnis.

Ihr braucht auch nicht denken, dass JEDER Hermès-Kunde eine Einladung erhalten hat – das wäre zu einfach gewesen. Nein, die Einladungen wurden in einer nicht nachvollziehbaren Weise verschickt. Vielleicht ist es gerade das, was uns an Hermès fasziniert.

************************

Vorschau

Im nächsten Blogpost spendiere ich euch das Rezept für meine Gemüselasagne mit Béchamelsauce

************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, freue ich mich. Du erklärst dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du auf Instagram oder besuche mich auf meinem Foodblog https://frauamannkocht.com. Vielen Dank fürs Lesen.

4 Kommentare

  1. Hallo Michaela 🌻 boah sind das schöne Sachen die du da ergattert hast 🤗🤗🤗…die Fundstücke sind schon traumschön…Schwäääärm!!! 🤩🤩🤩 liebe Grüße Arlette 🌻

    Gefällt mir

  2. Liebe Michaela, spannend. Und das deine Ausbeute dann so schön war, super. Das blaue Tuch ist schön und auch das braune Tuch sieht toll aus. Ich bin gespannt auf deine Tragefotos. Herzlichst Pet
    PS: Ohne Hornkette ein Foto von Dir-unvorstellbar.

    Gefällt mir

  3. Liebe Pet, wenn ich so überlege, gibt es wirklich kaum Bilder OHNE Hornkette von mir. Ich liebe diese Ketten ohne Ende.
    Bei dem miesen Wetter kamen beide Tücher bereits zum Einsatz. Ein Traum kann ich dir sagen.
    Viele liebe Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  4. Liebe Arlette, ich wünsche mir für dich, dass du auch bald mal eine Gelegenheit bekommst, zu einem Hermes-Sale zu gehen. Du wirst wahrscheinlich am Rande des Zusammenbruchs sein – so wie ich 🙂 wenn du all diese Schönheiten auf einem Blick siehst.
    Herzliche Grüße, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s