Rezept für eine Zwetschgentarte

unbezahlte Werbung

hallo meine Lieben,

jetzt im September ist Zwetschgenzeit. Leider mussten wir unsere beiden Zwetschgenbäume im Garten fällen aber die sonnengereiften, lila Früchte gibts seit ein paar Wochen überall zu kaufen. Natürlich habe ich zur Zwetschgenzeit auch ein richtig leckeres Rezept für euch.

Zutaten

Ihr könnt fertigen Tarteteig aus der Kühlung verwenden oder ihn selbst herstellen. Hierfür benötigt ihr:

  • 200 Gramm Weißmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80 Gramm Zucker
  • 80 Gramm Butter
  • 1 Ei (Größe M)

Für die Füllung brauchen wir folgende Zutaten:

  • ca. 700 Gramm Zwetschgen
  • 1 Becher Schmand
  • 2 Eigelb
  • 3 TL Speisestärke
  • ca. 3 EL Zucker
  • etwas Butter zum Fetten der Form

Zubereitung

Zunächst widmen wir uns dem Teig: Mehl, Backpulver, Zucker, Butter und Ei zu einem glatten Teig kneten und 30 Minuten kühlstellen.

Während der Teig im Kühlschrank ruht, waschen wir die Zwetschgen. Anschließend werden sie halbiert und entkernt. Wer mag, kann die Zwetschgen vierteln.

Schmand, Zucker und die Eigelbe miteinander verführen und anschießend die Speisestärke unterrühren.

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Nun die Kuchenform mit der Butter einfetten und den Mürbeteig in der Form gleichmäßig verteilen. Einen ca. 2 cm hohen Rand bilden und mit einer Gabel mehrmals in den Boden einstechen.

Die Füllung nun gleichmäßig auf dem Boden verteilen und obendrauf die Zwetschgen geben.

Nun wird der Kuchen ca. 30 Minuten gebacken. Unbedingt mit einer Gabel den Gartest machen, nicht dass ihr die Tarte zu früh rausnehmt.

Wer mag, kann die Tarte – nachdem sie ausgekühlt ist – noch zusätzlich mit Puderzucker bestäuben. Ich wünsche guten Appetit.

************************

Vorschau

Im nächsten Blogpost widmen wir uns Unterspritzungen mit Hyaluron. Wie immer hat Dr. Elisabeth Schuhmachers bei mir die Behandlung durchgeführt und auch meinen Text Korrektur gelesen.

************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, freue ich mich. Du erklärst dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du auf Instagram oder besuche mich auf meinem Foodblog https://frauamannkocht.com. Vielen Dank fürs Lesen.

4 Kommentare

  1. 🌻🌻Hallo liebe Michaela 🌻🌻…die Zwetschgen-Tarte 🥧 ist ein Gedicht ☺️.. so saftig und trotzdem knusprig …einfach lecker…ein wirklich sensationelles Tarte Rezept 😋Sahne dazu – mmmmmhhhhhh … liebe Grüße Arlette 🌷🌷🌷

    Gefällt mir

  2. Liebe Michaela, bin gerade fertig mit Backen. Vorzeigbar. Der Kuchen geht heute mit zur Wahl Party. Mal schauen, ob es was zu feiern gibt. Herzliche Grüße Pet

    Gefällt mir

  3. ohhhhh, das freut mich ja, dass mein Kuchen mit zur Wahlparty darf. Ich bin sicher, er wird euch schmecken und meine Daumen sind gedrückt, dass es was zu feiern gibt.
    Herzliche Grüße zurück, Michaela

    Gefällt mir

  4. Liebe Arlette, erst gestern habe ich meinen Gästen wieder die Zwetschgentarte serviert. Sie ist so schnell gemacht und schmeckt richtig gut. Je länger man sie „ziehen“ lässt umso besser wird sie.
    Liebe Grüße, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s