Rezept für bayerischen Apfelstrudel

unbezahlte Werbung

Hallo zusammen,

irgendwie ist schon längst ein Rezept für Apfelstrudel auf diesem Blog fällig aber dazu muss man erstmal einen backen. Dabei gehört ein saftiger Apfelstrudel zu den beliebtesten Süßspeisen. Ich spendiere euch heute ein Rezept für Apfelstrudel, der mit Milch und Sahne im Ofen gebacken wird.

Zutaten für 4 Personen

  • 300 Gramm Weizenmehl
  • 1 Ei (Größe L)
  • 1 EL neutrales Öl
  • ca. 120 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1,2 Kilo säuerliche Äpfel
  • Saft einer Zitrone
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 TL Zimt
  • ca. 50 – 100 Gramm Butter
  • 75 ml Sahne
  • 75 ml Milch

Zusätzlich benötigt ihr ein Geschirrtuch, einen Backpinsel, ein Nudelholz und eine Bratraine.

Zubereitung

Mehl. Ei, ca. die Hälfte des Öls, lauwarmes Wasser und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Die Konsistenz des Teiges muss geschmeidig sein. Nun den Teig zu einer Kugel formen, mit dem restlichen Öl einölen und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Während der Teig ruht, schält ihr die Äpfel, entfernt das Kerngehäuse und schneidet die Äpfel in dünne Scheiben (gerne mit Hilfe eines Hobels) oder feine Schnitze. Nun mischt ihr die den Saft der Zitrone, Zucker und Zimt darunter.

Heizt den Ofen auf ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Butter in die Bratraine geben und schmelzen lassen. Sobald die Butter geschmolzen ist, pinselt ihr die Bratraine damit aus. Euch bleibt natürlich Butter übrig, die ihr dann noch braucht um den Teig damit zu bestreichen.

Arbeitsfläche bemehlen und den Teig in drei gleichgroße Teile teilen. Mit dem Nudelholz wird nun der Teig sehr dünn und rechteckig ausgerollt.

Anschließend legt ihr den Teig auf ein Geschirr- oder Handtuch und bepinselt den Teig mit der übrigen flüssigen Butter. Füllt den Teig mit einem Drittel der Äpfel und lasst an den Rändern ein ca. 4 cm frei.

Dann klappt ihr die seitlichen Teigränder ein und rollt den Teig mit Hilfe des Geschirrtuchs auf. Anschließend hebt ihr den Strudel vorsichtig (mit der Teignaht nach unten) in die Bratraine. Nochmal mit Butter bestreichen und ran an die nächsten beiden Teigteile.

Wichtig: hebt die in euer Schüssel mit den Äpfeln gebildete Flüssigkeit auf!

Die Strudel sollen nun erstmal ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen gebacken werden, ehe ihr die ausgetretene Apfelflüssigkeit dazu gießt. Anschließend nochmal 10 Minuten backen.

Sahne und Milch miteinander vermischen und nach ca. 30 Minuten Backzeit (der Strudel dürfte dann Farbe angenommen haben) dazu gießen. Damit der Strudel einen Großteil der Milch-Sahne-Mischung einzieht, muss er nochmal ca. 15 Minuten gebacken werden.

Ich wünsche euch guten Appetit.

************************

Vorschau

Im nächsten Blogpost gehts um Novemberwetter und Novemberoutfits.

************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, freue ich mich. Du erklärst dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du auf Instagram oder besuche mich auf meinem Foodblog https://frauamannkocht.com. Vielen Dank fürs Lesen.

4 Kommentare

  1. 🌻 Griasdi Michaela … ich habe viele Rezepte für 🍎🍎🥧Apfelstrudel 🍎🍎 gelesen … 🤔 aber keiner war mir irgendwie so sympathisch 🤗 … als dass ich gleich loslegen wollte … anders als bei diesem hier  👍… dangschee für dieses bayrische leckere Rezept … servus Arlette 🌻 und bleibt gesund 🌻

    Gefällt mir

  2. Liebe Michaela, das ist ja eine tolle Variante vom Apfelstrudel. Hört sich wahnsinnig lecker an. Den probiere ich aus. Herzliche Grüße Pet

    Gefällt mir

  3. Liebe Arlette, ich komme tatsächlich erst jetzt zum Antworten. Ja, der Apfelstrudel ist der Hammer. Ich habe allerdings noch ein anderes Rezept, welches ich irgendwann auf dem Blog vorstellen möchte. Auf meinem Foodblog bist du ja hoffentlich auch, oder? Wenn nicht dann ab auf „Frau Amann Kocht“.
    Pfiati und lass dir den Apfelstrudel schmecken sobald du wieder fit bist.
    Viele Grüße, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s