Rezept für eine Kirsch-Tarte

unbezahlte Werbung

Hallo meine Lieben,

wer von euch liebt Kirschen? Ich habe heute das Rezept für eine richtig tolle Tarte mit Kirschen aus dem Glas.

Der (Mürbe-)Teig für eine Tarte ist schnell selbst gemacht. Ihr könnt es euch aber einfach machen und einen Tarteteig aus der Kühlung verwenden. Die schmecken richtig gut und werden von mir auch oft verwendet. Wenn ihr also den Teig selbst herstellen möchten, dann klickt euch auf mein Rezept für die Zitronentarte, denn dort findet ihr die Zutaten und eine Anleitung zur Zubereitung des Mürbeteiges:

Es werden viele verschiedene Sorten Kirschen aus dem Glas angeboten. Ich denke, am bekanntesten sind die schwarzen oder dunkelroten Schattenmorellen. Diese könnt ihr z. B. für die Tarte verwenden oder Süßkirschen.

Zutaten

  • Mürbe- bzw. Tarteteig aus der Kühlung
  • ca. 300 Gramm Süßkirschen aus dem Glas
  • 200 Gramm Schmand
  • 100 Gramm Schlagsahne
  • 250 Gramm Magerquark
  • 2 Eier (Größe M)
  • 50-70 Gramm Zucker
  • 1,5 EL Speisestärke

runde Backform mit  Ø 26 cm, Schüssel

Zubereitung

Den Teig nach Anleitung zubereiten oder einfach den fertigen Mürbeteig in einer runden Backform auslegen. Mit der Gabel einige Mal in den Teig stechen.

Die Kirschen gut in einem Küchenseiher abtropfen lassen.

In einer Schüssel nun die ungeschlagene Sahne, Schmand, Quark und Eier miteinander zu einer glatten Masse verrühren. Dann den Zucker und die Speisestärke hinzufügen und alles gut miteinander vermischen.

Nun die Creme auf den Teigboden geben und die Kirschen gleichmäßig darauf verteilen. Die Tarte nun ca. 35 – 45 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Gabeltest machen! Guten Appetit!

Für alle Fans von Kirsch-Desserts habe ich hier noch das Rezept für eine schnell gemachte aber extrem leckere Clafoutis:

Ich wünsche euch guten Appetit.

************************

Vorschau

Am Samstag gibts wieder einen Produkttest. Ich stelle euch das Sakura Foaming Shower Gel von Rituals vor.

************************

Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt, freue ich mich. Du erklärst dich bei jedem Kommentar mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Mehr Wiggerl, Lifestyle und Geschichten rund um den Hauselch findest du auf Instagram oder besuche mich auf meinem Foodblog https://frauamannkocht.com. Vielen Dank fürs Lesen.

4 Kommentare

  1. Liebe Christine, diese Tarte solltest du unbedingt ausprobieren. Meine Gäste lieben sie, da sie nicht zu süß ist. Mit Zwetschgen schmeckt sie übrigens auch köstlich.
    Liebe Grüße, Michaela

    Gefällt mir

  2. Liebe Michaela, inzwischen der Lieblingskuchen meines Mannes. Tarte mache ich inzwischen regelmäßig. Mit verschiedenen Obst immer schnell und lecker. Gestehe hier aber, dass ich den Teig kaufe. Herzliche Grüße Pet

    Gefällt mir

  3. Liebe Pet, freut mich, dass dein Mann so begeistert ist von den Tartes. Ich nehme auch oft einen fertigen Teig. Man schmeckt kaum einen Unterschied.
    Lasst euch die Tartes weiterhin gut schmecken. Liebe Grüße, Michaela

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s